Innentüren einbauen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Profi

2 Stunden*

Innentüre einbauen

Sie wollen eine Innentür einbauen, wissen aber nicht, wie das geht? Keine Sorgen, die OBI Anleitung zeigt Ihnen in kleinen Schritten, wie Sie vorgehen müssen. Sie brauchen nur noch die passende Tür und die ist bekanntlich eine Frage des Geschmacks.

* Dauer variiert je nach gewählter Innentür.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Einkaufsliste
3 - Werkzeugliste
Zargenteile auslegen

Schritt 1 - Zargenteile auslegen

Legen Sie sämtliche Zargenteile die Sie für die Montage brauchen auf einer ebenen Fläche aus.

Tipp 1

Legen Sie eine schonende Unterlage unter die Bauteile, damit nichts zerkratzt wird.

Tipp 2

Überprüfen Sie vor Beginn der Arbeiten die Schlagrichtung und die Anschlagseite der Tür und legen Sie diese ggf. neu fest. Liegen die Türbänder (Scharniere) links vom Betrachter (DIN-L), so handelt es sich um eine Linkstür mit Linksschlössern, Linksbändern, etc. Liegen die Türbänder rechts (DIN-R), so handelt es sich um eine Rechtstür. Betrachtet wird die Tür hierbei von dem Raum aus, in den sie hinein schwenkt.

Zargen montieren

Schritt 2 - Zargen montieren

Setzen Sie die Zargenteile zusammen. Je nach Art der Zarge müssen die Ecken verschraubt, klammert oder verleimt werden.

Zarge aufstellen

Schritt 3 - Zarge aufstellen

Stellen Sie die Zarge in die Maueröffnung und fixieren sie von oben nach unten mit Keilen. Anschließend die Zarge mit Hilfe einer Wasserwaage lot- und waagerecht ausrichten. Achten Sie darauf, dass das lichte Durchgangsmaß oben und unten gleich ist.

Laibung überprüfen

Schritt 4 - Laibung überprüfen

Klemmen Sie am Boden Spreizholz dazwischen. Die Laibung (Maueröffnung) sollte eine glatte Oberfläche haben. Schäden können Sie mit Mörtel beheben.

Spreizhölzer und Türfutterspanner

Schritt 5 - Spreizhölzer und Türfutterspanner

Fixieren Sie vor dem Ausschäumen die Zarge mit Spreizhölzern oder mit Türfutterspanner und Schutzbrettern, die die Oberfläche der Zargen schützen.  Anschließend können Sie die Stahlzargen mit Klemmankern im Mauerwerk verdübeln. Die offene Fuge mit Isoliermaterial und Mörtel, Moltofill oder PU-Schaum ausfüllen.

Schaum abschneiden

Schritt 6 - Schaum abschneiden

Schneiden Sie nach dem Aushärten den PU-Schaum bündig ab. Entfernen Sie auch die Spreizhölzer. Alternativ können die Zargen mit Rahmendübeln und Schrauben befestigt werden.

Zweite Seite montieren

Schritt 7 - Zweite Seite montieren

Als Letztes wird die zweite Seite der Bekleidung an die Zarge montiert.

Türblatt einhängen und ausrichten

Schritt 8 - Türblatt einhängen und ausrichten

Hängen Sie das Türblatt ein und richten Sie es mit den Türband-Ober- und Unterteilen genau aus.  Falls noch nicht vormontiert, können Sie nun noch Dichtungen, z.B. Kunststoffbänder, in die Fräsungen der Zarge einsetzen. Helfen Sie ggf. mit einem Spachtel nach.

Türgriff anbringen

Schritt 9 - Türgriff anbringen

Nun brauchen Sie nur noch eine schöne, passende Drückergarnitur Ihrer Wahl anzubringen.
Bei allen Materialien beachten Sie bitte die Hersteller- und Verarbeitungshinweise.

Einkaufsliste

  • Türzarge
  • Holzleim
  • Holzplättchen
  • Türblatt
  • Keile
  • Montageschaum
  • Drückergarnitur
  • Spreizhölzer
  • Mörtel

Werkzeugliste

  • Hammer/Meißel
  • Schraubendreher
  • Imbusschlüssel
  • Feinsäge
  • Messer/Spachtel
  • Bohrmaschine
  • Futterzwingen
  • Zollstock
  • Wasserwaage