Gartenhäuser

Kaufberater

Grundkenntnisse

Gartenhaus aus Holz im Garten

Ob Garten- oder Blockbohlenhäuser, in die man am liebsten einziehen würde – das große Angebot lässt kaum Wünsche offen. Umso besser ist es, wenn Sie Ihr neues OBI Gartenhaus genau planen und auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Ihr OBI Gartenhaus planen

1. Fundamentplatte oder Streifenfundament? 2. Fundamentplatte
3. Streifenfundament 4. Sorgfältig planen
5. Gartenhausdach

1. Fundamentplatte oder Streifenfundament?

Wo soll Ihr Gartenhaus stehen? Am besten auf einem sorgfältig vorbereiteten Untergrund: Ein festes Fundament gewährleistet eine lange Haltbarkeit, einen sicheren Stand und Passgenauigkeit Ihres Gartenhauses. So kann ständige Feuchtigkeit ihm wenig anhaben. Entsprechende Fundamentpläne erhalten Sie bei OBI.

Fundamentplatte

2. Fundamentplatte

Eine einfache Möglichkeit ist eine Fundamentplatte: Heben Sie dazu eine Fläche von 30 cm Tiefe aus. Auf eine 15 cm Kiesschicht folgt eine PE-Folie, bevor Sie die 6 cm dicke Betonschicht einfüllen. Dann legen Sie eine Stahlmatte zur Bewehrung aus und verfüllen den restlichen Beton. Beton abziehen und trocknen lassen.

Vorteile:
  • Einfacher in der Ausführung
Nachteile:
  • Hoher Betonbedarf

Streifenfundament

3. Streifenfundament

Eine günstigere und frostfreie Lösung ist das Streifenfundament, das unter den tragenden Wänden angeordnet wird: Dazu heben Sie den Boden über die Grundrissfläche 20 cm tief aus und legen unter den Außenwänden zusätzlich einen 60 cm tiefen und ca. 30 cm breiten Graben an.

Vorteile:
  • Günstiger als Fundamentplatte, dauerhafter Frostschutz
Nachteile:
  • Für Frostschutz muss Fundament min. 80 cm tief ins Erdreich eingebunden werden

Frau und Mann mit Plan im Garten

4. Sorgfältig planen

Beim Bau eines Gartenhauses gilt es örtliche Baubestimmungen einzuhalten. Kleinere Gartenhäuser sind oft genehmigungsfrei, aber bei der Bebauung bis an die Grenze fangen die Probleme schon an. Die Genehmigungspflichten sind regional unterschiedlich geregelt! Zu den bei OBI angebotenen Gartenhäusern erhalten Sie Statik und Einreichplan zur Vorlage bei Ihrer Baubehörde auf Wunsch vorab.

Gartenhausdach mit Regenrinne

5. Gartenhausdach

Steht das Haus? Dann fehlt nur noch das passende Dach. Generell reicht es aus, das Dach vorschriftsmäßig mit Dachpappe zu belegen, die im Lieferumfang meistens bereits enthalten ist. Wer auf Nummer sicher gehen möchte oder die besondere Optik liebt, kann stattdessen Bitumenschindeln anbringen. Allerdings sind diese erst bei einer Dachneigung ab 25 Prozent geeignet.