Grill-Berater

Kaufberater

Grundkenntnisse

Grillberater

Bevor Sie sich einen neuen Grill zulegen, sollten Sie wichtige Fragen klären: Grillen Sie lieber zuhause oder unterwegs? Wie wichtig ist Ihnen echtes Grillfeuer? Wie aufwändig darf die Reinigung sein? Und vor allem: Soll Ihr neuer Grill Strom-, Kohle- oder Gas-Feuerung haben? Jedes System hat seine eigenen Stärken: Überlegen Sie zuerst, worauf es Ihnen ankommt und entscheiden Sie dann. So finden Sie den Grill, der zu Ihnen passt.

1. Holzkohlegrill 2. Gasgrill
3. Elektrogrill 4. Grillkamin
5. Tipps zum Grillen 6. Direktes Grillen
7. Indirektes Grillen
Holzkohlegrill

1. Holzkohlegrill

Holzkohlegrills sind die Klassiker unter den Grillgeräten. Für Holzkohlegrills werden als Brennstoff Holzkohle oder Holzkohlebriketts benötigt, um dem Grillgut den typischen Grillgeschmack zu verleihen. Sie finden Holzkohlegrills in unterschiedlichen Größen, Materialien und Ausführungen – ein besonders beliebtes Modell ist der Kugelgrill. Bei geschlossenem Deckel werden die Speisen dabei besonders schonend und schnell gegart. Die Luftzufuhr beim Kugelgrill lässt sich dank eines Lüftungsschiebers im Deckel optimal regeln.

Reinigung: abnehmbare Ascheschale (je nach Modell)

Vorteile:
  • komfortables Grillen
  • typisches Holzkohle-Aroma

Energiequelle: Kohle, Briketts icon_holzkohlegrill
Gasgrill

2. Gasgrill

Hohe Sicherheit und einfache Bedienung: Gasgrills eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Denn mit ihren regelbaren Brennern kann die Grilltemperatur genau kontrolliert werden – für perfekte Grillergebnisse.

Zeit: in wenigen Minuten einsatzbereit

Reinigung: einfache Reinigung durch herausnehmbare Fett-Auffangschale

Vorteile:
  • besonders geeignet für den spontanen Einsatz im Garten oder auf dem Balkon
  • Grillspaß ohne großen Aufwand
  • ohne Asche und Ruß

Energiequelle: Gas icon_gasgrill
Elektrogrill

3. Elektrogrill

Einfach zu bedienen, ohne großen Zeitaufwand: Elektrogrills sind leicht zu montieren und werden schnell heiß. Zudem lässt sich die Temperatur individuell einstellen. Elektrogrills sind besonders für die Nutzung auf Balkonen geeignet.

Zeit: in wenigen Minuten einsatzbereit

Reinigung: integrierte abnehmbare Fettauffangschale, der Grillrost passt in übliche Spülmaschinen (je nach Modell)

Vorteile:
  • besonders geeignet für Grilleinsteiger
  • ohne Asche und Ruß
  • platzsparend für den Balkon

Energiequelle: Strom icon_elektrogrill
Grillkamin

4. Grillkamin

Lagerfeuer-Romantik dank offenem Feuer: Grillkamine bieten sich für Grillfreunde mit eigener Terrasse oder Garten an. Sie bestehen aus witterungs- und frostbeständigem Betonwerkstein.

Zeit: ca. eine Stunde Vorbereitungszeit

Reinigung: regelmäßig die Asche entfernen und Grillrost reinigen reicht

Vorteile:
  • besonders geeignet für das perfekte Grillen im Garten
  • Grillen mit offenem Feuer
  • kein Auf- und Abbau
  • verschönert Ihren Garten

Energiequelle: Kohle icon_grillkamin_briketts Energiequelle: Holz icon_grillkamin_holz

5. Tipps zum Grillen

Generell wird beim Grillen zwischen direktem und indirektem Grillen unterschieden. Beide Grillmethoden sind bei Gas- und Holzkohlegrills anwendbar.

6. Direktes Grillen

Bei der direkten Grillmethode wird das Grillgut auf dem Rost direkt über der glühenden Kohle gegrillt. Diese Grillmethode eignet sich besonders für Speisen mit kurzer Garzeit.

7. Indirektes Grillen

Bei der indirekten Grillmethode bleibt der Deckel geschlossen. Die Hitze wird durch den Deckel reflektiert und die heiße Luft umströmt das Grillgut ähnlich wie in einem Ofen. Das indirekte Grillen ähnelt sehr dem Garen, aber das Grillgut wird gegrillt und erhält dadurch das typische Grillaroma. Diese Grillmethode eignet sich vor allem für größere Fleischstücke, wobei die Zubereitungszeit verlängert wird.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.