Folienteich anlegen in 7 Schritten

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ambitioniert

2 - 3 Tage*

Folienteich anlegen

Mit etwas Planung können Sie Ihr Gartenparadies noch schöner gestalten: Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Folienteich ganz nach Ihren Wünschen anlegen können.

* Die Dauer kann stark variieren, je nach Größe des Teichs, verwendeten Materialien, Pflanzen etc.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Einkaufsliste
3 - Werkzeugliste
Planung

Schritt 1 - Planung

Ein Folienteich lohnt sich ab einer Fläche von 5 m². Je größer, desto leichter hält sich der Teich im biologischen Gleichgewicht. Auf kleineren Flächen sollten Sie sich für einen Beckenteich entscheiden. Zum Bau eines Folienteichs benötigen Sie keine Spezialwerkzeuge, sondern nur Geräte, die ohnehin in den meisten Gärten vorhanden sind. Planen Sie Standort, Maße und Form des Teiches im Vorfeld möglichst genau.

Markierung und Aushub

Schritt 2 - Markierung und Aushub

Markieren Sie die Umrisse des Teichs, z. B. mit einem Gartenschlauch, Holzpflöcken oder Lebensmittelfarbe. So können Sie auch Sumpf- oder Flachwasserzonen kennzeichnen. Tragen Sie dann nach und nach die Erdschichten ab. Von außen nach innen: 10 cm tiefer Sumpfbereich, 30 cm tiefe Flachwasserzone, 60 bis 150 cm tiefe Tiefwasserzone. Das Gefälle dazwischen sollte maximal 30° betragen.

Der Unterbau

Schritt 3 - Der Unterbau

Immer wieder sollten Sie die Einhaltung der Maße überprüfen. Besonders wichtig ist, dass die Teichränder auf einer Ebene liegen (z. B. mit einer Dachlatte und einer Wasserwaage überprüfen). Anschließend alle spitzen Gegenstände und Wurzeln aus dem Teichbett entfernen. Dann sollte zum Schutz der Folie eine Sandschicht eingebracht werden, zusätzlich empfehlen wir Gartenteichvlies, ein extrem widerstandsfähiges und nicht verrottendes Synthetikmaterial.

Größe der Teichfolie ermitteln

Schritt 4 - Größe der Teichfolie ermitteln

Zu Ermittlung der Größe der benötigten Teichfolie vermessen Sie die Grube längs und quer mit einem Bandmaß, das Sie am Boden auslegen. Oder Sie berechnen die Größe mit dieser Formel: Folienlänge = Teichlänge + 2 x Teichtiefe + 60 cm Rand; Folienbreite = Teichbreite + 2 x Teichtiefe + 60 cm Rand. Die Randzugabe ist nötig, damit Sie die Folie später besser am Teichrand fixieren können.

Verlegen der Folie

Schritt 5 - Verlegen der Folie

Die Teichfolie wird ausgebreitet und über die Teichmulde gezogen. Ab einer Außentemperatur von 15° C wird diese sehr flexibel und lässt sich am besten glattziehen. Schneiden Sie die Ränder der Folie so ab, dass ein Stück übersteht, bedecken Sie diesen Überstand mit Erde und treten Sie diese fest. 

Kies, Wasser und Pumpen

Schritt 6 - Kies, Wasser und Pumpen

Nach dem Aufschütten des Teichkies gehen Sie die Bepflanzung an. Das erste Wasser sollten Sie jetzt langsam in den Teich einlassen (zunächst nur zu einem Drittel füllen). Das Gewicht des Wassers strafft die Folie und die Falten werden sanft geglättet. Teichfiguren und Wasserspiele versorgen das Wasser mit Sauerstoff und sorgen für ein ausgeglichenes Milieu. Füllen Sie anschließend den Teich komplett mit Wasser. Schließen Sie ggf. benötigte Pumpen für Wasserspiele und Bachläufe an.

Fertig ist der Folienteich

Schritt 7 - Fertig ist der Folienteich

Mit einem Druckfilter sorgen Sie im Teich für klare Verhältnisse. Nach dem Einsetzen des Filters ist Ihr Folienteich fertig. In den nächsten ein bis zwei Jahren wird er sich in ein blühendes Idyll verwandeln. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit. Bei allen Materialien beachten Sie bitte die Hersteller- und Verarbeitungshinweise.

Einkaufsliste

  • Teichfolie
  • Schutzvlies
  • Sand
  • Pflanzkörbe
  • Ufermatten (Kokos/ Jute)
  • Außenfilteranlage (ca. 12 m²) mit Pumpe und UVC-Klärer
  • Pflanzen z.B.:
    Sumpfiris, Schachtelhalm, Weiße Seerose, Froschlöffel, Hornkraut, Zwergbinse, Fieberklee

Werkzeugliste

  • Holzpflöcke
  • Spaten
  • Hammer
  • Gartenschlauch
  • Schraubzwinge
  • Richtschnur/Messlatte
  • Schaufel
  • Allzweckschere
  • Wasserwaage
  • Spitzhacke
  • Schubkarre
  • Gartenharke
  • Schraubenschlüssel

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.