StartBad

Badewanne in Wannenträger einbauen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 28.10.20192 MinutenVon: OBI Redaktion
Badezimmer mit Badewanne in Wannenträger

Mit einem Wannenträger aus Hartschaum steht Ihre Badewanne sicher und das Badewasser bleibt länger warm. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Badewanne Schritt für Schritt einsetzen und anschließen.

Wie lässt sich eine Badewanne in einen Wannenträger einbauen?

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, eine neue Badewanne einzubauen: auf einem Traggestell aus Metall oder – wie im gezeigten Beispiel – in einen Wannenträger aus Hartschaum.

Hartschaumträger halten das Wasser lange warm, sind aber nur für ebene Böden geeignet. Für den Einbau montieren Sie als Erstes die Ablaufgarnitur inkl. Überlauf und Ablaufsieb. Messen Sie dann die Abstände und Höhen für Siphon und Abflussrohr aus und sägen Sie die entsprechenden Stellen im Hartschaumträger aus. Im nächsten Schritt kann die Badewanne eingesetzt und die Fugen können verfugt werden. Montieren Sie zum Schluss die Armaturen.

Hinweis: Denken Sie daran, vor Beginn der Demontagearbeiten sowie während der Montagearbeiten den Haupthahn für die Wasserzufuhr zu schließen und die Leitungen leer laufen zu lassen.

Badewanne in Wannenträger einbauen

6 Schritte

1
Haupthahn zu, Leitungen leer?
Hauptventil für die Wasserzufuhr
Auf einen Blick
  • Haupthahn schließen
  • Leitungen leer laufen lassen
So wird es gemacht

Vor Beginn der Demontagearbeiten sowie während der Montagearbeiten ist der Haupthahn für die Wasserzufuhr zu schließen. Lassen Sie die Leitungen leer laufen.

So wird es gemacht

2
Wannenträger einpassen
Mann setzt Wannenträger ein und kontrolliert mit Wasserwaage
Auf einen Blick
  • Aussparungen für Siphon und Abflussrohr aussägen
  • Wannenträger einsetzen
  • Wannenträger festkleben
So wird es gemacht

Messen Sie die Abstände und Höhen für Siphon und Abflussrohr aus und sägen Sie die entsprechenden Stellen im Hartschaumträger aus. Stimmen die vorgesehenen Aussparungen für Siphon und Abflussrohr, kann der Wannenträger eingesetzt werden. Kleben Sie ihn dazu mit Fliesenkleber an Boden und – bei nicht freistehenden Badewannen – an der Wand fest. Wichtig: Überprüfen Sie den waagerechten Stand mit der Wasserwaage.

So wird es gemacht

3
Badewanne einsetzen
Zwei Personen setzen Badewanne in Wannenträger ein
Auf einen Blick
  • Wannenprofilband verkleben
  • Badewanne in Wannenträger einsetzen
  • Abfluss anschließen
So wird es gemacht

Kleben Sie vor dem Einsetzen an den Wannenrand ein spezielles Wannenprofilband an, um Schallbrücken zu vermeiden. Anschließend können Sie zu zweit die Wanne in den Hartschaumträger setzen.

Schließen Sie den Abfluss mit HT-Rohren am nächsten Fallrohr an. Halten Sie dabei ein Gefälle von mindestens 2 cm pro m ein. Lassen Sie anschließend Wasser laufen oder geben Sie 2 Eimer Wasser in die Wanne, um die Dichtigkeit zu prüfen. Badewannen aus Metall sind ein Sonderfall. Sie müssen immer vom Elektriker geerdet werden.

So wird es gemacht

4
Dehnungsfugen verfugen
Hand mit Silikonspritze an Badewannenfuge
Auf einen Blick
  • Badewanne mit Wasser füllen
  • Fugenränder abkleben
  • Fugen mit Silikon ausspritzen
So wird es gemacht

Füllen Sie die Wanne zur Hälfte mit Wasser und verfugen Sie dann alle Dehn-, Eck- und Abschlussfugen mit dauerelastischem Sanitär-Silikon. Dazu kleben Sie die trockenen Fugenränder beidseitig mit Klebeband ab, spritzen die Fuge lückenlos mit Silikon aus und streichen sie mit Spülmittel und Fugenglätter glatt.

So wird es gemacht

5
Armatur montieren
Hand mit Zange an S-Anschlüssen
Auf einen Blick
  • S-Anschlüsse einschrauben
So wird es gemacht

Montieren Sie die Armatur, indem Sie die S-Anschlüsse in die Wandscheiben einschrauben. Verdrehen Sie die Anschlüsse so weit, dass der Abstand zwischen den Gewinden dem „Stichmaß" der Armatur entspricht (meist 155 mm).

So wird es gemacht

6
Armatur abschließen
Hände mit Zange und Armatur
Auf einen Blick
  • Armatur auf Anschlüsse schrauben
  • Wannenauslauf und Brauseschlauch anschließen
So wird es gemacht

Schrauben Sie die Armatur auf die Anschlüsse. Verwenden Sie dafür eine Armaturzange mit Schonbacken, damit die Chromschicht auf der Armatur nicht beschädigt wird. Schließen Sie zuletzt den Wannenauslauf und den Brauseschlauch an.

So wird es gemacht

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Badewanne und Wannenträger
  • Abflussgarnitur
  • Überlaufgarnitur
  • HT-Rohre
  • Armatur
  • Wannenprofilband
  • Dichtungsmaterial
  • Sanitär-Silikon
  • Schraubendreher
  • Innensechskantschlüssel
  • Armaturzange
  • Fliesenschneider

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.