Foto eines Badezimmers mit dunklen Fliesen an einer Kommode mit Kosmetik und einem Spiegel.

Fliesenmuster und ihre Wirkung

Die Anordnung der Fliesen im Bad hat entscheidenden Einfluss auf das Raumgefühl. Verschiedene Verlegemuster lassen ein Bad kleiner, größer, breiter oder schmaler erscheinen oder setzen außergewöhnliche Akzente.

Welche Fliesen eignen sich für welche Raumstruktur?

Sowohl die Form als auch die Farbe Ihrer Fliesen beeinflussen das Gesamtbild des Raums. Mit großen Fliesen in hellen Farben erweitern Sie die Fläche und den Raum optisch. Wenn Sie ein kleines Bad geräumiger wirken lassen möchten, achten Sie idealerweise auf ein schmales Fugenbild. Große Bäder gestalten Sie mit kontrastreichen Fliesenkombinationen gemütlich. Dunkle Fugen zu hellen Fliesen rastern einen weitläufigeren Raum optisch und lassen ihn wohnlicher wirken. Wandfliesen im Querformat eignen sich gut für schmale Schlauchbäder. Vertikal verlegt eignen sie sich außerdem zum Strecken von Bädern mit niedriger Deckenhöhe. Wenn Sie sich eine außergewöhnliche Badgestaltung wünschen, bieten sich spezielle Formen wie das Hexagon oder Mosaikfliesen an. Mit neutraleren Designs schaffen Sie hingegen Freiraum für individuelle Dekoelemente, die Sie nach Belieben austauschen oder umgestalten können. Das macht Ihr Badezimmer langfristig wandelbarer.

Mögliche Verlegemuster für Wand- und Bodenfliesen

Foto weißer Wandfliesen in einem Badezimmer mit schmalen Fugen.

Ob klassische Kreuzfuge oder ausgefallenes Fischgrätenmuster – beim Verlegen der Fliesen können Sie aus verschiedenen Verbundarten wählen. Jedes Verlegemuster hat dabei seine individuellen Vorteile in Bezug auf seine Auswirkung auf die Raumstruktur und das Gesamtbild.

Die Kreuzfuge

Verlegen Sie Ihre Fliesen in der Kreuzfuge, wenn Sie einen schlichten Look erzielen möchten. Das klassische Verlegemuster ist besonders für große Fliesen gut geeignet. Die Anordnung der Fliesen – ob an der Wand oder auf dem Boden – ist gleichmäßig und geradlinig. So entsteht eine harmonische und ruhige Atmosphäre im Raum. 

Skizze zum Verlegemuster Kreuzfuge

Halbverband

Im Halbverband sind die Fliesen in regelmäßigen Abständen jeweils auf der Hälfte versetzt angeordnet. Von Reihe zu Reihe überdacht die obere Fliese die unteren beiden. Diese Unregelmäßigkeit kreiert dennoch ein stimmiges Gesamtbild, das sich besonders für rechteckige Formate eignet. Verlegen Sie beispielsweise Metrofliesen auf diese Art, um ihre außergewöhnliche Optik zu unterstreichen.

Skizze zu rechteckigen Wandfliesen im Halbverband verlegt.

Drittel- und Viertelverband

Im Drittel- und Viertelverband verlaufen die Fliesen jeweils um ein Drittel oder ein Viertel gegeneinander versetzt. Auf diese Weise entsteht ein attraktives Treppenmuster. Verlegen Sie kleinformatige Fliesen im Viertelverband, wenn Sie sich eine abwechslungsreiche Wandgestaltung in Ihrem Badezimmer wünschen. Auch für ein großes Bad eignet sich der Drittel- und Viertelverband, da er den Raum nicht zusätzlich streckt.

Skizze von rechteckigen Wandfliesen im Drittel- und Viertelverband verlegt.

Wilder Verband

Während die Fugen beim wilden Verband alle in eine Richtung verlaufen, ist die sonstige Anordnung der Fliesen nahezu willkürlich. Sie folgen ohne Struktur aufeinander, wobei das abgetrennte Ende der zuletzt verlegten Reihe der nächsten als Anfang dient. Dieses Muster eignet sich besonders für Fliesen in Holzoptik, da es die Anordnung von Dielen auf dem Boden nachempfindet.

Bad mit Fliesen in Holzoptik, verlegt im wilden Verband

Fischgrätenmuster

Das Fischgrätenmuster findet sowohl bei Holz- und Steinböden häufig Verwendung. Wenn Sie sich für Fliesen in schmaler Riegelform entscheiden, eignet sich dieses Verlegemuster auch für Ihr Bad. Besonders bei sehr schmalen Bädern wird die Fläche optisch verbreitert. Beachten Sie, dass sich das Muster weniger gut für Wandflächen eignet, da es an vier Wänden angewendet für optische Unruhe sorgt. 

Skizze mit schmalen rechteckigen Bodenfliesen im Fischgrätmuster verlegt.

Die Diagonale

Diagonal verlegt durchkreuzen sich die Fugen Ihrer Fliesen jeweils im rechten Winkel und bilden ein Rautenmuster. Diese Verlegeform eignet sich vor allem für quadratische Fliesenformate und bringt speziell Schachbrett- oder Retromuster zur Geltung. Da der Blick den Fugen zur Seite folgt, gewinnen schmale und lange Bäder mit der diagonalen Anordnung an Breite. 

Skizze mit diagonal verlegten Bodenfliesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Badezimmer dekorieren – Wohlfühl-Atmosphäre in Ihrem Bad
Das Badezimmer soll ein Wohlfühlort mit angenehmer Atmosphäre sein – da darf die passende Dekoration nicht fehlen. Ideen zur Badezimmerdekoration finden Sie hier.
Mehr erfahren
Kleines Bad planen und gestalten
Wie Sie Ihr kleines Badezimmer richtig planen, gestalten, ausstatten und einrichten, damit es funktional und praktisch sowie optisch ansprechend ist, erfahren Sie hier.
Mehr erfahren
Fliesen austauschen – Schritt für Schritt
Beschädigte Fliesen können Sie selber austauschen. Was Sie dafür benötigen und wie Sie beschädigte Fliesen aus Keramik oder Naturstein ersetzen, lesen Sie hier.
Mehr erfahren
Alte Fliesen entfernen - Schritt für Schritt
Sie möchten Ihr Bad neu fliesen und müssen dafür erst die alten Fliesen entfernen? Lesen Sie hier, wie Sie alte Fliesen ablösen ohne dabei den Untergrund zu beschädigen.
Mehr erfahren