StartBad

Siphon montieren und abdichten – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 28.10.20192 MinutenVon: OBI Redaktion
Waschbecken mit Siphon

Der Siphon befindet sich unter jedem Waschbecken und jeder Spüle. Er dient als Geruchsverschluss und verhindert, dass Gase aus der Abwasserleitung in Küche oder Bad gelangen. Wie Sie einen Siphon fachgerecht montieren und abdichten, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Wie lässt sich ein Siphon montieren?

Siphons gibt es in unterschiedlichen Formen und aus verschiedenen Materialien: Am häufigsten werden die klassischen Röhren- oder Flaschensiphons verwendet, einige Hersteller bieten inzwischen auch Design-Siphons an. Das Prinzip des Geruchsverschlusses ist denkbar einfach: Spül- oder Abwasser verschließt das Rohr so, dass keine Gase in Ihre Wohnräume gelangen können. Jedes Mal, wenn Sie das Wasser laufen lassen, wird das Wasser im Siphon ausgetauscht.

Bei undichten Siphons ist der Austausch nicht sofort nötig. Sollten Sie das Gefühl haben, dass das Wasser nicht mehr richtig abfließt, versuchen Sie den Siphon zunächst mit einer Saugglocke freizubekommen. Hilft das nicht, müssen Sie ihn abschrauben und per Hand reinigen. Tropft der Siphon, überprüfen Sie bitte den Sitz der Gewinde und tauschen Sie eventuell die Dichtungsringe aus. Auch mit Hanf lässt sich ein Siphon nachträglich abdichten. Hilft das alles nicht, sollten Sie einen neuen Siphon einbauen.

Ermitteln Sie dafür im ersten Schritt die Länge und den Durchmesser des benötigten Siphons. Befestigen Sie den Siphon zunächst an der Wand und dann am Waschbecken. Prüfen Sie zum Schluss die Dichtigkeit des Siphons.

Siphon montieren und abdichten

4 Schritte

1
Länge und Durchmesser des Siphons ermitteln
Hand mit Zollstock an Siphon
Auf einen Blick
  • Länge des Siphons ermitteln
  • Durchmesser des Siphons ermitteln
So wird es gemacht

Wenn Sie einen neuen Siphon montieren wollen, müssen Sie zunächst den Durchmesser und die Länge des benötigten Siphons mit einem Zollstock ermitteln. Der Siphon verbindet den Ablauf des Waschbeckens oder der Spüle mit der Wand: Sie müssen also herausfinden, wie lang der Weg ist, den er dabei zurücklegt. Den Durchmesser des Siphons können Sie mit einem Zollstock oder einer Schieblehre ausmessen.

So wird es gemacht

2
Siphon an der Wand befestigen
Hand mit Siphon unter Waschbecken
Auf einen Blick
  • Siphon in die Muffe des Wandrohrs setzen
  • Dichtung einsetzen
  • Geruchsverschluss festschrauben
So wird es gemacht

Befestigen Sie den Siphon mit dem Ablauf in der Wand. Schieben Sie den Siphon dazu in die Muffe des Wandrohrs, setzen Sie die Dichtung ein und schrauben Sie den Geruchsverschluss fest.

Je nachdem, wie lange die Erstmontage des Siphons bereits her ist, sollten Sie die Dichtung vor dem Einsetzen austauschen, sie aber in jedem Fall erneut einfetten. Damit garantieren Sie, dass der Siphon an dieser Stelle dicht bleibt.

So wird es gemacht

3
Siphon am Waschbecken befestigen
Hände an Siphon und Hände mit Zange an Siphon
Auf einen Blick
  • Siphon in die Muffe des Waschbeckenabflusses stecken
  • Dichtung einsetzen
  • Siphon verschrauben
So wird es gemacht

Anschließend stecken Sie das andere Ende des Siphons in die Muffe des Waschbeckenabflusses. Setzen Sie auch hier die Dichtung ein und verschrauben Sie das Ganze mithilfe einer Siphonzange mit der Überwurfmutter.

So wird es gemacht

4
Abschließende Prüfung auf Dichtigkeit
Person vor Waschbecken mit laufendem Wasser
Auf einen Blick
  • Wasser laufen lassen
  • Dichtigkeit prüfen
So wird es gemacht

Lassen Sie das Wasser eine Weile laufen und überprüfen Sie die Dichtigkeit des Siphons. Falls der Siphon tropft, überprüfen Sie, ob die Rohre richtig ineinander gesteckt sind, ob alle Dichtungen richtig sitzen und ob die Schraubverbindungen korrekt ineinandergreifen.

So wird es gemacht

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Siphon
  • Siphonzange
  • Schieblehre oder Zollstock

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.