StartBauenAußenbereich

Schornstein verkleiden

Zuletzt aktualisiert: 08.06.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Grau verkleideter Schornstein auf einem Ziegeldach

Der Schornstein ist über das ganze Jahr hinweg Wind und Wetter ausgesetzt. Damit er dem lange standhält, solltest du ihn verkleiden. Wir erklären dir, wie das geht.

Schornstein verkleiden: Warum ist es nötig?

Einen Schornstein zu verkleiden hat mehrere Vorteile. Der wichtigste Vorteil ist der Schutz vor Wind und Wetter. Eine Verkleidung schützt aber auch davor, dass der Schornstein durch Rauchrückstände verunreinigt wird. Dies nennt man Versotten.

Mit einer passenden Verkleidung kannst du den Schornstein zudem an das Aussehen deines Daches anpassen.

Bevor du mit dem Verkleiden deines Schornsteines beginnst, ist es wichtig, dass du dich an die geltenden Unfallverhütungsvorschriften hältst. Diese schreibt unter anderem ein Gerüst mit Absturzsicherung und die Absicherung herunterfallender Teile vor. Auf Steildächern ist zudem ein Arbeitsgerüst auf dem Dach oder ein Fanggurt notwendig.

Welches Material eignet sich für die Schornstein-Verkleidung?

Mit Edelstahl verkleideter Schornstein

Von Edelstahl bis Klinker: Ein Schornstein lässt sich mit verschiedenen Materialien verkleiden.

Dir stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung, um einen Schornstein zu verkleiden. Besonders beliebt ist Schiefer, da dieser natürlich ist. Er ist lange haltbar und schützt mit einer geeigneten Hinterlüftung vor Staunässe. 

Die Montage ist jedoch etwas umfangreicher. Zunächst wird eine senkrechte Platte am Schornsteinkopf angebracht. Diese bekommt einen Bitumenanstrich. Er dient als Schutz vor Nässe. Anschließend schraubst du die Schieferplatten an. Mit einem Eindeckrahmen verhinderst du, dass Feuchtigkeit eindringt.

Eine Alternative sind Faserzementplatten. Sie ähneln vom Aussehen her Schieferplatten und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Sie lassen sich zum Beispiel im Wabenmuster verlegen. Für Faserzementplatten brauchst du eine Unterkonstruktion, die auf dem Kamin befestigt wird. Eine gute Dichtigkeit erreichst du mit einer Kamineinfassung und Kaminabdeckung aus Titanzink-Blechen.

Mit Kunststoff steht dir ein leichteres Material zur Verfügung. Dieses gibt es ebenfalls in kleinen Fliesen. Kunststoff lässt sich wie Schiefer- und Faserzementplatten anbringen.

Ein besonderes Aussehen erzielst du mit Klinkersteinen als Verkleidung. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Steine bei falscher Montage der Verkleidung durchfeuchten. Es ist daher ratsam, dass ein Experte die von dir angebrachte Verkleidung zum Abschluss überprüft.

Sehr witterungsbeständig sind Verkleidungen aus Edelstahl, Kupfer und Zink. Du befestigst die Metallverkleidung mit einer Traglattung. Diese hilft dabei, eine Unterdeckung am alten Schornstein zu montieren. Die Platten werden mit der Stehfalztechnik verbunden. Dadurch dringt keine Feuchtigkeit ein. Als Dachanschluss verwendest du einen Aufsetzrahmen aus Blech.

Aluminium ist eine weitere Möglichkeit für deine Schornsteinverkleidung. Es ist sehr langlebig und kann farblich an das Aussehen des Daches angepasst werden.

Stülpkopf-Verkleidung des Schornsteins

Schornstein mit Stülpkopf

Einen Stülpkopf setzt du einfach auf den Schornstein. Du kannst ihn an die Neigung des Daches anpassen.

Der Stülpkopf ist eine Alternative zur klassischen Verkleidung für Schornsteine. Wie der Name schon verrät, stülpst du das Bauelement einfach über den Kamin. Die obere Kaminabdeckung des Stülpkopfes schützt vor Wassereintritt.

Mit einer Einfassung stellst du eine dichte Verbindung her. Den Stülpkopf passt du an die Neigung des Daches und an die Maße des Schornsteins an. Die Verkleidung montierst du mit Abstandshaltern aus Edelstahl.

Wie viel kostet es, einen Schornstein zu verkleiden?

Zwischen 700 € und 1.000 € musst du einplanen, wenn du einen Schornstein verkleiden möchtest. Hinzu kommen unter anderem Kosten für das Gerüst, falls du dieses erwerben oder ausleihen musst. Führst du die Arbeit nicht selbst aus, sondern übernimmt sie ein Profi, erhöht sich der finanzielle Aufwand zusätzlich.

Für einen Stülpkopf planst du mindestens 500 € ein. Auch hier steigt der Preis, wenn du einen Profi beauftragst. Sparen kannst du bei den Materialien. Schiefer zählt eher zu den teureren Produkten. Zink- und Kupferverkleidungen sind günstiger.

Schornstein verkleiden in 6 Schritten

6 Schritte

1
Überprüfe den Schornstein
Schornstein mit Klinker
Auf einen Blick
  • Schornstein nach lockeren Steinen absuchen
  • Steine auf Originalgröße aufmauern
So geht das

Prüfe als Erstes, wie stabil dein Schornstein ist. Bei einer alten Verkleidung aus Klinker können sich einige Steine gelockert haben. Diese mauerst du zur ursprünglichen Höhe wieder auf. Verringere nicht die originale Höhe des Schornsteins. Ansonsten funktioniert der Kamin unter Umständen nicht mehr richtig.

So geht das

2
Befestige die Unterkonstruktion
Auf einen Blick
  • Dachlatten mit Dübeln befestigen
  • Schalbretter oder OSB-Platten auf Konstruktion montieren
  • Konstruktion mit Dachpappe verkleiden
So geht das

Nach der Überprüfung bringst du aus Dachlatten ein Grundgerüst an. Befestige dieses mit Dübeln und Edelstahlschrauben an den Ecken, sofern du einen alten ummauerten Kamin hast. Bohre nur in den Stein und nicht in die Fuge.

Besteht dein Kamin aus Fertigteilen, bohrst du nicht in den Stein. Stattdessen befestigst du die Latten mit Schraubzwingen und verschraubst sie anschließend miteinander. Auf die Unterkonstruktion montierst du Schalbretter oder wasserfeste OSB-Platten. Zum Abschluss verkleidest du alles mit Dachpappe.

Diesen Schritt überspringst du, wenn du die Kaminfertigteile verklinkern oder einen Stülpkopf anbringen willst.

So geht das

3
Montiere die Bleche
Bleche am Schornstein montieren
Auf einen Blick
  • Dachziegel entfernen
  • Blech anbringen
So geht das

Im nächsten Schritt bringst du Brust-, Seiten- und Kehlblech an der Unterkonstruktion und unter den Platten an. An diesen Blechen läuft später der Regen ab. Entferne für die Befestigung der Bleche die Dachziegel um den Schornstein herum.

So geht das

4
Bringe die Platten an
Schornstein verkleiden
Auf einen Blick
  • Platten zuschneiden und anbringen
So geht das

Nun ist es an der Zeit, die Verkleidung anzubringen. Verwendest du Schiefer oder Faserzementplatten, schneide die Eckleisten zu und bringe sie an. Nutze hierfür eine Schlagschere oder einen Einhand-Trennschleifer. Beginne mit den Platten für die Vorderseite des Schornsteins.

Fahre mit den Seiten fort. Dafür bringst du die erste Platte waagerecht an. Der vordere Eckpunkt ist dabei so hoch wie der obere Eckpunkt der ersten Platte an der Vorderseite. Richte die untere Schräge an der Neigung des Daches aus.

Zum Abschluss kümmerst du dich um die Rückseite, die sogenannte Kehle des Schornsteins. Orientiere dich an der Höhe der ersten Platten an der Seite.

So geht das

5
Vollende die Verkleidung
Auf einen Blick
  • Bleche verlöten oder vernieten
  • Dachziegel mit Trennschleifer anpassen
  • Ziegel auflegen
So geht das

Hast du Zinkblech oder Kupfer verwendet, verlötest du nun die Bleche. Nutze hierfür ein geeignetes Lötgerät. Bei Alublechen vernietest du sie. Passe im nächsten Schritt die umliegenden Dachziegel mit einem Trennschleifer an. Denn die Verkleidung verändert die Grundfläche des Schornsteins. Schiebe die vorderen Ziegel unter das Blech. Die seitlichen und hinteren Ziegel legst du auf. Dadurch läuft das Wasser gut ab.

So geht das

6
Bringe die Abdeckung an
Abdeckung am Schornstein anbringen
Auf einen Blick
  • Obere Abdeckung montieren
So geht das

Der finale Schritt ist die obere Abdeckung. Bringe diese an, damit kein Niederschlagswasser zwischen Kamin und Verkleidung eindringt. Diese lässt du aus Blech fertigen. Das Blech braucht eine Öffnung für den Rauchabzug. An den Rändern ist es nach unten abgekantet. Alternativ verbaust du einen Betonkranz.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Verkleidungsmaterial
  • Aufsetzrahmen
  • Dübel
  • Edelstahlschrauben
  • Schalbretter/OSB-Platten
  • Schlagschere oder Einhand-Trennschleifer
  • Bleche
  • Schraubzwinge
  • Dachpappe
  • Lötgerät
  • Fanggurt
  • Sicherheitsgerüst

Das könnte dich auch interessieren

Außenschornstein montieren – Schritt für Schritt
Was bei der Montage eines Außenschornsteins zu beachten ist, erfährst du in dieser Anleitung – von der Vorbesprechung mit dem Schornsteinfeger bis zur Inbetriebnahme.
Mehr erfahren
Außenschornsteine – Materialien und Bauarten im Überblick
Der Außenschornstein muss Abgase sicher aus dem Kamin leiten. Lesen Sie hier, worauf Sie bei Kauf und Montage des Außenschornsteins achten sollten.
Mehr erfahren
Außenfassade dämmen – Schritt für Schritt
Wie du deine Außenfassade dämmen kannst, erfährst du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung – von der Vorbereitung über das Dämmen bis zum Verputzen.
Mehr erfahren
Dachboden ausbauen
Den Dachboden auszubauen, schafft Wohn- und Nutzfläche. Wie du den Dachbodenausbau planst, durchführst und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Dachpappe verlegen
Für eine gute Dichtung auf Flach-, Sattel- und Schrägdächern sorgen Dachpappen. Wie du Dachpappe selbst verlegst und wie du sie anschließend pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Fassade streichen – Schritt für Schritt
Wie du eine Fassade streichst, zeigt dir dieser Ratgeber. Schritt für Schritt lernst du alle Vorarbeiten sowie die Vor-, Zwischen- und Endanstriche kennen.
Mehr erfahren
Dach dämmen – Schritt für Schritt
Wie du dein Dach richtig dämmst und damit wertvolle Energie sparst, zeigt dir dieser OBI Ratgeber. Schritt für Schritt führt er dich zur optimalen Zwischensparrendämmung.
Mehr erfahren
Überdachung aus Kunststoff – Tipps zu Material und Bau
Welche Überdachung aus Kunststoff bietet sich für Terrasse, Carport oder Balkon an? Erfahre mehr über die verschiedenen Materialien im Ratgeber.
Mehr erfahren
Sonnenschutz am Haus
Mit einem Sonnenschutz am Haus kannst du die Innentemperatur auch in den Sommermonaten besser regulieren. Wir stellen dir die Möglichkeiten und deren Vorteile vor.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen