StartBauenDecke

Dachbahnen verlegen mit Kaltkleber

Zuletzt aktualisiert: 30.09.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Zwei Personen verteilen Kaltkleber, eine Person rollt Rolle Dachbahn auf einem Dach aus.

Der Ratgeber zeigt dir, wie du Dachbahnen richtig verlegen kannst. Dazu nutzt du entsprechend unserer Anleitung Bitumendachbahnen, die du mit Kaltkleber fixierst. Lerne alle Arbeitsschritte im Detail kennen.

Welche Dachbahn für ein Flachdach?

Für die Bedachung von Flachdächern, also Dächern mit einem Neigungswinkel von nur 2° bis 10°, sind Bitumenbahnen oftmals die erste Wahl. Die Bahnen zeichnen sich durch Robustheit, Elastizität und einen verlässlichen Schutz vor Feuchtigkeit aus. Bitumen kommt natürlich vor oder wird aus Erdöl gewonnen. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Erdpech.

Alternativ zu Bitumenbahnen kannst du beispielsweise auch Dachbahnen aus Kunststoff oder synthetischem Kautschuk (Elastomerbahnen) für Dachflächen verwenden. Ebenfalls gebräuchlich für Dächer von Gartenhäusern oder Geräteschuppen sind einfachere Dachpappen. Im Gegensatz zu den widerstandsfähigeren Bitumenbahnen musst du einfache Dachpappe aber meist öfter wechseln, wenn du die Pappe als einzige Bedachung nutzt.

Hinweis: Schindeln oder Dachpappe aus Bitumen enthalten übrigens keinen Teer und sind daher auch keine Teerpappe. Bedachungsmaterial aus Teer ist bereits seit Jahrzehnten verboten, da es als krebserregend gilt.

Während du Dachpappe verklebst oder nagelst, kannst du Bitumenbahnen auch mit einem Gasbrenner verschweißen. Die hierfür genutzten Bahnen nennen Dachdecker daher auch Schweißbahnen. Willst du die Dachbahnen ohne Gasbrenner verlegen, stehen dir neben herkömmlichen Bitumenbahnen oder Dachpappen auch selbstklebende Bahnen zur Verfügung. Möchtest du Kosten sparen, nutze Kaltkleber. Selbstklebende Bitumenbahnen sind meist etwas kostspieliger in der Anschaffung.

Nagelst du Dachpappe mit Dachpappenstiften auf das Gartenhaus, bedeckst du die Dachfläche wahrscheinlich am günstigsten, musst die Dachbedeckung aber wohl auch schneller wieder erneuern.

Unterm Strich empfehlen sich Bitumenbahnen für das Abdecken und die Abdichtung von Flachdächern unter anderem bei Gartenhäusern, Pavillons und Carports sowie Geräteschuppen und Ställen von Kleintieren.

Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete gibt es verschiedene Bitumenbahnvarianten mit unterschiedlichen Trägereinlagen wie Rohfilz-Pappe, Glasvlies, Glasgewebe und Polyestervlies. Als dachabdichtende Lage ist eine Bitumen-Dachbahn mit einer Rohfilzträgereinlage auf flachen Dächern nicht geeignet, da sie sich mit Wasser vollsaugen und dann verrotten kann. Beschieferte Bahnen bieten sich hingegen an.

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir das Verlegen von Bitumenbahnen mit Kaltkleber im Detail. Führe die Schritte gewissenhaft durch und achte auf die richtige Überlappung der Bahnen, um die vollständige Abdichtung des Daches zu gewährleisten. Vor allem wenn du selbstklebende Bitumenbahnen nutzen möchtest, solltest du für eine ordentliche Überlappung sorgen.

Bitumenbedachung im OBI Online-Shop

So verlegst du Dachbahnen

6 Schritte

1
Vorbereitungen vor dem Verlegen
Heimwerker fegt das Flachdach mit dem Besen, um die Bedachung vorzubereiten.
Auf einen Blick
  • Sicherheitskleidung tragen
  • Baustelle absichern
  • Fläche gründlich reinigen
So geht das

Arbeiten auf dem Dach erfordern Umsicht und Gewissenhaftigkeit: Trage daher Arbeitsschuhe mit gutem Profil, langärmelige Arbeitskleidung sowie bei Bedarf einen Kopfschutz. Bei Arbeiten nahe dem Dachrand sichere dich durch Anseilen ab und nutze gegebenenfalls ein Baugerüst.

 

Trage beim Umgang mit Bitumen und Kaltkleber zudem geeignete Arbeitshandschuhe und einen Atemschutz. Auf keinen Fall sollten die Materialien mit Feuer in Berührung kommen oder ins Abwasser gelangen. Halte Kinder von der Baustelle und den Materialien fern.

 

Bei der Bedachung von Flachdächern mit Bitumen muss es trocken sein und nicht kälter als 10 °C. Sorge daher dafür, dass der Untergrund trocken, sauber und fettfrei sowie tragfähig ist. Reinige die Fläche also vor Beginn der Verlegung gründlich.

 

Unabhängig von der Dachneigung, der Beanspruchung der Fläche oder der Bahnart verlege auch Bitumenbahnen wie beim Nageln von Dachpappe mehrlagig.

So geht das

2
Voranstrich auftragen
Heimwerker verteilt Voranstrich, um die Effizienz des Bitumen-Kaltklebers zu steigern.
Auf einen Blick
  • Bitumen-Voranstrich auftragen
  • Trocknungszeit der Schicht abwarten
  • Bei Holzunterkonstruktion erste Schicht nageln
So geht das

Mit einem Quast oder einem Teerschrubberbesen trägst du den Bitumen-Voranstrich auf und lässt ihn anschließend auf der Fläche antrocknen. Die Trocknungszeit entnimmst du den Herstellerangaben. Durch den Bitumen-Voranstrich erhöht sich die Haftfähigkeit des Kaltklebers. Der haftverbessernde Anstrich erleichtert das spätere Verkleben der Bahnen.

 

Hinweis: Bei Holzunterkonstruktionen ist der Bitumen-Voranstrich nicht nötig. In diesem Fall nagelst du die erste Schicht beziehungsweise Lage fest und verklebst dann erst die nächsten Bahnen.

So geht das

3
Rolle der Bitumenbahn probehalber auslegen
Heimwerker verlegt probehalber Bitumenbahnen auf dem Dach.
Auf einen Blick
  • Bahnen einmal ausrollen und anlegen
  • Ggf. die Bitumenbahnen ausgerollt lassen
  • Vor dem Auftragen des Klebers wieder entfernen
So geht das

Bevor du mit dem eigentlichen Verkleben der Bahnen beginnst, rolle die Bitumenbahnen einmal probehalber aus, um die richtige Lage der Bedachung auf der Fläche zu bestimmen. Anschließend rollst du die Bahn gegebenenfalls wieder ein oder lässt sie einige Tage so liegen, um die Verlegung zu vereinfachen.

 

Hinweis: Lässt du die Bitumenbahnen bereits am Bestimmungsort ausgerollt liegen, entferne sie vor dem Auftragen des Kaltklebers vorerst wieder.

So geht das

4
Kaltkleber auf die Fläche auftragen
Heimwerker verteilt Kaltkleber für Dachbahnen auf dem Untergrund.
Auf einen Blick
  • Kaltkleber auf die Dachfläche gießen
  • Schicht für eine Dachbahn verteilen
  • Kleber nicht überlaufen lassen
  • Trockenzeit auf der Fläche einhalten
So geht das

Gieße nun den Kaltkleber vorsichtig auf die Fläche und verteile die Schicht mit Quast oder Bitumenschrubber so, dass eine Klebebahn in der Breite einer Dachbahn entsteht. Für 1 m² Dachfläche wirst du etwa 1 l Kaltkleber benötigen.

 

Hat dein Dach keine Randeinfassung, lasse überschüssigen Kleber nicht überlaufen. Die Schicht muss dann gemäß den Herstellerhinweisen einige Zeit lang auf der Fläche antrocknen.

So geht das

5
Dachbahn im Kaltkleber ausrollen
Heimwerker rollt Bitumenbahn im Kaltkleber aus.
Auf einen Blick
  • Bitumenbahn vorsichtig ausrollen
  • Auf richtige Überlappung achten
  • Bahnen fest andrücken und beschweren
So geht das

Rolle die Bitumenbahn vorsichtig in die Klebeschicht ein. Achte darauf, dass keine Luftblasen entstehen.

 

Die Bahnen verlegst du so, dass diese etwa 5 cm überlappen. Führe die Überlappung gewissenhaft durch, um die verlässliche Abdichtung der Bitumen-Bedachung zu gewährleisten.

 

Drücke die Bahnen fest an und beschwere diese, bis die Dachbahnen festkleben. Je nach Witterung und Größe des Daches kann dieser Arbeitsschritt mehrere Tage dauern.

So geht das

6
Nahtstellen der Dachbahnen verspachteln
Heimwerker verspachtelt Bitumennahtstelle.
Auf einen Blick
  • Anschlüsse und Nahtstellen verspachteln
  • Trocknungszeit für Spachtelmasse beachten
So geht das

Verspachtel nach dem Verlegen abschließend die Anschlüsse und Nahtstellen. Dazu benutzt du ebenfalls den Kaltkleber. Alternativ verwendest du Spezial-Spachtelmasse oder Bitumen-Dichtungsmasse. Auch die Spachtelmasse lässt du gut antrocknen.

 

Sind nun auch die Nahtstellen und Anschlüsse verspachtelt und getrocknet, ist das Dach fertig mit Bitumenbahnen und Kaltkleber eingedeckt. Diese Form der Dachabdeckung bietet sich für diverse Dächer rund um Haus und Garten an.

 

Wenn du nicht mit Kaltkleber arbeiten möchtest, nutze als Alternative entweder einfachere Dachpappe, selbstklebende Dachbahnen oder Bitumen-Schweißbahnen inklusive Gasbrenner. Während die genagelte Dachpappe eher eine einfachere Variante darstellt, die öfter auf dem Untergrund erneuert werden muss, bieten dir Schweißbahnen den Vorteil, dass die Anschüsse und Nahtstellen besonders witterungsbeständig und dicht sind.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Bitumen-Voranstrich
  • Kaltkleber
  • Bitumenbahnen
  • Quast
  • Teerschrubberbesen
  • Spachtel
  • Außenleiter
  • ggf. Gerüst

Das könnte dich auch interessieren

Dach decken mit Wellplatten – Schritt für Schritt
Lies in dieser Anleitung die Voraussetzungen, um Bitumen-Platten zu verwenden und wie du diese Schritt für Schritt verlegen kannst.
Mehr erfahren
Dachziegel reinigen
Geziegelte Dächer sollten sauber und frei von Moos sein. Warum und wie du Dachziegel regelmäßig reinigen solltest, erfährst du in diesem OBI Ratgeber.
Mehr erfahren
Dachgauben: Arten, Vorteile, Kosten im Vergleich
Dachgauben vergrößern Räume unter dem Dach und machen sie heller. Hier erfährst du alles über den Nutzen, die Kosten und Konstruktion der Dachgauben.
Mehr erfahren
Dachbegrünung anlegen – Schritt für Schritt
Infos zu den Vorteilen eines Gründachs und die Anleitung zum Projekt – das erhältst du in diesem Ratgeber. So klappt die Dachbegrünung in 5 Schritten.
Mehr erfahren
Dachpappe verlegen
Für eine gute Dichtung auf Flach-, Sattel- und Schrägdächern sorgen Dachpappen. Wie du Dachpappe selbst verlegst und wie du sie anschließend pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Dachpappe entsorgen
Bei der Entsorgung von Dachpappe gibt es einiges zu beachten. In diesem Ratgeber erfährst du alles zu den Entsorgungsmethoden und den möglichen Kosten.
Mehr erfahren
Dachrinne reinigen
Erfahre, wie du deine Dachrinne von Schmutz befreist und neuen Verschmutzungen vorbeugst. Wir zeigen dir, welche Hilfsmittel du benötigst und was du beachten solltest.
Mehr erfahren
Pultdach
Ein Pultdach ist besonders preiswert und hat einige Vorteile gegenüber anderen Dächern. In diesem Ratgeber erfährst du, was du über die Dachform wissen solltest.
Mehr erfahren
Gartenhaus selber bauen
Wie du ein Gartenhaus mit Holzrahmenbauweise selber bauen kannst, zeigen wir dir in diesem Ratgeber. Erfahre mehr!
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.