StartBauenFenster und Türen

Türen renovieren

Zuletzt aktualisiert: 19.07.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine Person streich eine Holztür mit hellgrauer Farbe.

Türen bieten Sicherheit, Schutz vor Lärm und sind natürlich auch ein wichtiger Bestandteil der optischen Gestaltung von Wohnraum und Zimmern. Wie du Türen renovieren kannst, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Türen renovieren: Optische Verschönerungen

Türen kannst du auf unterschiedliche Arten renovieren. Streichen, Lackieren und Ölen wertet Türen optisch auf. Auch Holzlasuren kannst du verwenden. Für kleinere Beschädigungen wie Dellen benötigst du Spachtelmasse und Schleifpapier.

  • Wenn du deinen Türen einen neuen Anstrich geben möchtest, verwende dafür Acryllack, Kreidelack, Holzlasur oder Holzöl. Verzichte auf die Anwendung von Kunstharzlacken.
  • Bevor du deine Türen streichst, lackierst, lasierst oder ölst, säuberst du die Oberflächen gründlich. Diese müssen frei von Fett sowie Staub sein.
  • Dellen gleichst du mit Spachtelmasse aus, anschließend schleifst du die oberste Schicht an. Dafür eignet sich ein 240er-Schleifpapier. Denke bei Kassettentüren an Rillen und Erhebungen.
  • Sauge anschließend den Schleifstaub ab. Trage dann die Grundierung auf. Bei Lasuren und Ölen lässt du die Grundierung weg. Lasse die Oberfläche trocknen und schleife sie danach nochmals an.
  • Zum Schluss lackierst du die Tür. Erledige dies gleichmäßig und zügig. Lacknasen entfernst du sofort. Lasse die Tür gründlich trocknen.

Türzargen renovieren

Außer der Tür kannst du auch die Türzargen renovieren. Viele Zargen sind aus Stahl und grau. Du kannst sie überlackieren oder auch mit Holz ummanteln. Dafür gibt es spezielle Renovierungsumfassungen. Diese verstellst du je nach Wandstärke und passt sie individuell an. Der Vorteil: Du musst beim Renovieren die alten Zargen nicht entfernen, sondern verdeckst sie lediglich.

Die Umfassungen sind in verschiedenen Stilen mit diversen Oberflächen erhältlich. Es gibt sie aus Echtholz-Furnier, Laminat und mit Dekor.

Eine Person streicht einen hölzernen Türrahmen weiß.

Für optische Ausbesserungen kannst du die Tür samt Umfassung streichen.

Beschädigungen vorbeugen

Beschädigungen treten oft am ehesten an den Kanten des Türblatts auf. Mit ansatzlosen Rundprofilen ohne Fuge schützt du einige Innentüren. Hersteller setzen dabei auf das sogenannte Postforming-Verfahren. Das Türblatt sieht aus, als sei es aus einem Stück gefertigt. Der Übergang vom Türfalz zur Zargenbekleidung ist leicht gerundet. Die Rundprofile halten Stößen und rauer Behandlung besser stand. Außerdem kannst du runde Profile leichter als normale Falzkanten reinigen.

Türen gegen Zugluft abdichten

Sind Türen nicht richtig abgedichtet und isoliert, kann es zu Zugluft in der Wohnung kommen. Du musst deine Türen nicht austauschen, um dies zu unterbinden. Eine Tür lässt sich auch im Nachhinein abdichten.

Bevor du damit beginnst, prüfst du, wo die Zugluft herkommt. Schaue dir dafür alle Seiten deiner Türen an. Suche nach großen Zwischenräumen zu Boden, Decke und Türrahmen. Öffne die Türen, um beschädigte Dichtungen zu finden.

Sobald du die Kältebrücken gefunden hast, geht es an die Beseitigung des Problems. Wie du dabei vorgehst, hängt von der Größe des Zwischenraums ab. Bei sehr kleinen Spalten zwischen Tür und Boden helfen Bürstendichtungen. Ist der Spalt größer – zwischen 1 cm und 2 cm – bringst du Schaumstoffdichtungen an. Bei Spalten zwischen Tür und Rahmen sind Gummidichtungen die Lösung.

Schallschutz erhöhen

Um den Schallschutz der Tür zu erhöhen, kannst du Schaumstoffplatten an die Innentüren anbringen oder Schallschutzvorhänge nutzen. Allerdings sehen diese nicht nur oft wenig einladend aus, sie erzielen auch selten die gewünschten Effekte. Daher kann es sich lohnen, bei Bedarf moderne Schallschutztüren einzubauen. In einigen Fällen reicht es auch bereits, ein frisches Türblatt samt neuer Zarge zu montieren. Dadurch musst du nicht das komplette Tür-Element mit Rahmen auswechseln.

Tipp: Die Schalldämmung einer Tür ist besser, je höher die Masse und Biegsamkeit ist.

Türen sicher gestalten

Eine Person tauscht den Schließzylinder einer Tür aus.

Tausche bei Bedarf den Schließzylinder gegen ein sichereres Modell aus.

Möchtest du die Sicherheit einer Haustür erhöhen, kannst du moderne Sicherheitsbeschläge verwenden. Wichtig ist dabei, dass das Türblatt, die Zarge und die Befestigung die Anforderungen bestimmter Widerstandsklassen erfüllen.

Alternativ baust du einen Blendrahmen mit Mehrfachverriegelung und Laibungsverkleidung ein. Ergänze diese mit einem modernen Türblatt. Somit erhältst du einen guten Einbruchschutz für Tür und Fenster.

Kaschiere den Durchgang mit einem Blendrahmen, der das Design einer Tür hat. Der Rahmen nimmt für Schloss und Bänder auch die sicherheitstechnischen Verstärkungen auf.

Hinweis: Lass dich vor allem in sicherheitsrelevanten Bereichen von Fachleuten beraten und such dir bei Bedarf fachliche Unterstützung beim Einbau.

Widerstandsklassen für sichere Türen

Es gibt für Türen und Fenster verschiedene Sicherheitsstandards. Mit Sicherheitsschlössern, Bändern und widerstandsfähigen Türblättern kannst du den Schutz nachträglich verbessern.

Es gibt dabei sechs Widerstandsklassen (WK 1 bis WK 6) für geprüften Einbruchschutz, enthalten in den Sicherheits-Normen DIN V ENV 1627, 1628, 1629 und 1630. Die Klassen berücksichtigen die Ausrüstung und Hartnäckigkeit möglicher Einbrecher. In den meisten Fällen hebeln Einbrecher Türen an der Schlossseite auf. Eine andere Möglichkeit ist es, den Schließzylinder abzubrechen oder ihn aus dem Schloss zu ziehen. Dafür verwenden sie Spezialwerkzeuge. Türen in Ein- und Zweifamilienhäuser schützen vor allem vor mechanischen Angriffen.

Die DIN-Widerstandsklassen gliedern sich entsprechend der Ausrüstung und Geschicklichkeit der Einbrecher wie folgt:

  • Widerstandklasse WK 1 bietet grundlegenden Schutz gegen Gelegenheitstäter. Diese setzen nur körperliche Gewalt ein. Entsprechend müssen Türen und Fenster Aufbruchversuchen durch Treten, Springen, Reißen und Schulterwurf widerstehen. Sie haben jedoch nur einen geringen Schutz gegen den Einsatz von Hebelwerkzeugen.
  • WK 2 schützt bereits vor einfachen Werkzeugen. Dazu zählen Schraubendreher, Zangen oder Keile. Sie werden meist zum Aufbrechen von verschlossenen und verriegelten Bauteilen verwendet. Türen dieser Klasse halten über 80 Prozent der Einbruchsversuche stand.
  • Türen der WK 3 halten auch dem Einsatz von Kuhfuß, Profischraubendreher oder mehreren Schraubendrehern stand.
  • Gegen erfahrene Täter schützt WK 4. Selbst Säge- und Schlagwerkzeuge wie Hammer, Meißel, Schlagaxt, Stemmeisen oder Akku-Bohrmaschinen halten solche Türen aus.
  • Schutz gegen erfahrene Täter mit Elektrowerkzeugen wie Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer bietet WK 5.
  • Am besten schützen Türen der Widerstandsklasse WK 6. Sie halten Angriffen mit starken Bohrmaschinen, leistungsfähigen Winkelschleifern, Stich- oder Säbelsägen lange stand.

Einbruchsrisiko abschätzen

Eine Person bricht eine Tür mit einem Nageleisen auf.

Türen gibt es in verschiedenen Widerstandsklassen. Je höher die Klasse, desto sicherer ist die Tür.

Bevor du eine Tür oder Fenster kaufst, analysierst du das Einbruchsrisiko. Beachte dabei:

  • Die Einsehbarkeit des Grundstücks und des Hauses
  • Die Wertgegenstände im Haus
  • Die Häufigkeit, mit der sich Personen im Gebäude aufhalten

Baust du ein Haus selbst oder renovierst du es, kannst du selbst bestimmen, welche Widerstandsklasse deine Türen haben sollen. Du kannst auch ein Smart-Home-Sicherheitssystem einbauen lassen. Informiere dich bei der Polizei, welche Einbruchschutzmaßnahmen sinnvoll sind. Dafür sind Polizeipräsidien, Polizeidirektionen und Kreispolizeibehörden entsprechende Anlaufstellen.

Tipp: In einigen Fällen kannst du beim Einbau von Türen und Fenstern ab Widerstandsklasse WK 3 bei Versicherungen sparen. Manche Anbieter von Gebäude- und Hausratsversicherungen bieten in solchen Fällen Prämienermäßigungen.

Prüfzeugnis einsehen

Nicht alle verriegelten Türen sind sicher. In vielen Situationen fallen diese in professionellen Tests durch. Geprüfte Türen mit Sicherheitsprofilzylinder sowie Aufbohr- und Ausziehschutz erreichen ihre Widerstandsklasse. Die normgerechten Sicherheitsvorkehrungen bestätigen Prüfzeugnisse. Hat ein Produkt kein Zertifikat, solltest du kritisch bewerten, ob es geeignet ist.

Das könnte dich auch interessieren

Türen streichen
Türen zu streichen ist notwendig, wenn kleine Dellen, Kratzer oder andere Schäden an der Tür entstanden sind. Wir erklären Schritt für Schritt, worauf es ankommt.
Mehr erfahren
Glastür einbauen
Glastüren wirken modern und sorgen für mehr Lichteinfall im Raum. Wie dir der Einbau einer Glastür gelingt, erfährst du hier – inkl. Materialliste und Videoanleitung.
Mehr erfahren
Haustür einbauen – Schritt für Schritt
Schritt für Schritt zum neuen Eingangsbereich – mit unserer Anleitung bauen du deine neue Haustür selbst ein. Vom Einpassen der Türzarge bis zum Einhängen der Tür.
Mehr erfahren
Innentüren einbauen – Schritt für Schritt
Bei Innentüren kommt es vor allem auf die Maße der Türöffnung an – was du hierbei beachten musst und wie du die passende Innentür einbaust, liest du in dieser Anleitung.
Mehr erfahren
Sicherheitslösungen für Zuhause
Dein Zuhause sicherst du vor Einbrüchen mit verschiedenen Mitteln – lies hier alles zu mechanischen und elektronischen Sicherheitslösungen sowie Smart-Home-Lösungen.
Mehr erfahren
Haustüren im Vergleich
Die Haustür bestimmt die Optik der Außenfassade mit. Lerne hier im Überblick verschiedene Arten von Haustüren kennen und finde die passende Tür für dein Haus.
Mehr erfahren
Fensterarten im Überblick
Du weißt noch nicht, welche Fenster für dein Haus infrage kommen? Dieser Ratgeber gibt einen Überblick über die verschiedenen Fensterarten und ihre Einsatzgebiete.
Mehr erfahren
Fenster einbauen – Schritt für Schritt
Du möchtest alte Fenster durch neue ersetzen? Mit der richtigen Anleitung nimmst du den Fenstereinbau selber vor: Erfahre hier Schritt für Schritt, wie es geht.
Mehr erfahren
Wärmeverluste am Haus mit Thermografie erkennen
Jedes Haus hat einen gewissen Wärmeverlust. Problematisch wird es, wenn große Mengen an Wärme verloren gehen. Wir zeigen dir, wie du Wärmeverluste am Haus entdeckst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen