StartBauenWand

Heizkörper abbauen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 29.11.20213 Minuten
Ein Heizkörper ist an einer Wand unter einem Fenster angebracht.

Bringt dein alter Heizkörper nicht mehr die gewünschte Leistung, kann der Austausch gegen ein neueres Modell sinnvoll sein. Die Anleitung zeigt, wie du einen Heizkörper abbauen kannst.

Wie kann man einen Heizkörper abbauen?

Die Demontage eines Heizkörpers ist mit den richtigen Handgriffen schnell erledigt. Zunächst bereitest du den Abbau vor, indem du die Heizung ausschaltest, die Wasserzufuhr schließt und den Wasserstand der Heizanlage absenkst. Dann schließt du den Thermostat sowie den Rücklauf am Heizkörper selbst und entlüftest ihn. Nun schraubst du das Rücklauf- und Vorlaufventil ab und kannst den Heizkörper von der Wand demontieren.

Der Abbau alter Heizkörper ist notwendig, wenn die Körper nicht mehr die erforderliche Leistung bringen – beispielsweise, weil sie von innen verkalkt und verschmutzt oder zu voluminös für eine neue Heizung sind. Außerdem arbeiten ältere Heizkörper oft nicht so effizient wie moderne, schlankere Modelle. Du kannst also durch den Austausch alter Heizkörper wertvolle Energie und Kosten einsparen. Auch die nachträgliche Isolierung des Bereiches hinter der Heizung oder eine Renovierung des Raumes machen eine Demontage meist erforderlich.

So baust du einen Heizkörper ab

8 Schritte

1
Vorbereitung: Heizkörper abbauen – Heizkessel abschalten
Heimwerker schaltet vor der Demontage der Heizkörper den Heizkessel ab.
Auf einen Blick
  • Heizung abschalten
  • Strom der Heizanlage abschalten
  • Sicherheitshinweise beachten
So geht das

Schalte die Heizanlage ab und trennen das System vom Strom durch das Abschalten der entsprechenden Leitungsschutzschalter.

Hinweis: Beachte unbedingt die Hinweise des Herstellers deiner Heizanlage, um das Gerät sicher abzuschalten.

So geht das

2
Wasserzufuhr der Heizungsanlage schließen
Wasserzufuhr wird vor der Demontage der Heizkörper geschlossen.
Auf einen Blick
  • Wasserzufuhr der Heizanlage schließen
So geht das

Schließe die Wasserzufuhr der Heizung, die die Heizkörper mit Wasser versorgt.

So geht das

3
Wasserstand der Heizanlage senken
Wasserstand wird vor Demontage der Heizkörper abgesenkt.
Wasserstand wird vor Demontage der Heizkörper abgesenkt.
Das Ventil am Heizkörper wird gelockert.
Auf einen Blick
  • Wasserdruck der Heizung senken
  • Wasserstand der Heizanlage prüfen
  • Wasser aus Heizung ablassen
So geht das

Anschließend senkst du den Wasserdruck in der Heizanlage. Dadurch sinkt der Wasserspiegel in den angeschlossenen Heizkörpern. Das Entleerungsventil sitzt meist am Rücklauf in der Nähe des Heizkessels an einer tiefen Stelle. Schließe einen passenden Schlauch an das Entleerungsventil an, damit du Wasser aus dem Kreislauf ablassen kannst.

So geht das

4
Thermostat- und Rücklaufventil schließen
Thermostatventil wird vor Demontage des Heizkörpers geschlossen.
Auf einen Blick
  • Thermostat und Rücklauf abdrehen
  • Ggf. Rücklauf mit Sechskantschlüssel schließen
  • Ggf. komplettes Heizwasser ablassen
So geht das

Schließe das Thermostatventil, damit kein Wasser mehr in den Heizkörper strömt. Manche Heizkörper verfügen über ein absperrbares Rücklaufventil. Bei diesen Modellen kannst du den Rücklauf mit einem Sechskantschlüssel schließen, bevor du das Ventil zuschraubst. Verfügt dein Heizkörper nicht über eine Rücklaufsperre, lasse das Wasser aus dem gesamten Heizkreislauf ab, um Wasserschäden zu vermeiden.

So geht das

5
Entlüften des Heizkörpers
Heizkörper wird vor Abbau entlüftet.
Auf einen Blick
  • Entlüftungsventil öffnen
  • Druck entweichen lassen
  • Entlüftungsventil schließen
So geht das

Öffne das Entlüftungsventil mit einem Entlüftungsschlüssel, um den Heizkörper zu entlüften. Noch im Heizkörper verbliebener Druck entweicht. Halte zur Sicherheit eine Schüssel, einen Eimer oder ein anderes Auffangbehältnis unter das Lüftungsventil, um eventuell austretendes Wasser aufzufangen. Strömt längere Zeit Wasser aus dem Entlüftungsventil, überprüfe, ob der Wasserstand der Heizungsanlage tatsächlich gesenkt wurde und ob die Ventile richtig schließen. Anschließend schließt du das Entlüftungsventil wieder.

So geht das

6
Rücklaufventil des Heizkörpers abschrauben
Rücklauf-Ventil wird bei Demontage der Heizkörper mit Wasserpumpenzange abgeschraubt.
Auf einen Blick
  • Rücklaufventil abschrauben
  • Restwasser mit Schüssel auffangen
So geht das

Drehe den Rücklauf des Heizkörpers mit einem Maulschlüssel oder einer Wasserpumpenzange ab und stelle eine Schüssel unter das abgedrehte Rücklaufventil, um schmutziges Restwasser aufzufangen.

So geht das

7
Vorlauf des Heizkörpers abschrauben
Vorlauf wird bei Demontage des Heizkörpers mit Wasserpumpenzange abgeschraubt.
Auf einen Blick
  • Vorlaufventil abschrauben
So geht das

Schraube den Vorlauf des Heizkörpers mit der Rohrzange oder dem Gabelschlüssel ab.

So geht das

8
Heizkörper ausbauen
Heimwerker baut Heizkörper ab.
Auf einen Blick
  • Alle Verschraubungen lösen
  • Heizkörper von der Wand nehmen
So geht das

Löse schließlich die Verschraubungen, die den Heizkörper in der Heizkörperkonsole in der Wand halten mit einem Schraubendreher und hebe den Heizkörper vorsichtig heraus.

Hinweis: Im Heizkörper kann sich Restwasser befinden.

Der Abbau des Heizkörpers ist nun abgeschlossen und du kannst einen neuen Körper anschrauben oder mit der Renovierung fortfahren.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Heizkörper
  • Sechskantschlüssel
  • Entlüftungsschlüssel
  • Eimer
  • Bodentücher
  • Gabelschlüssel
  • Pumpenzange
  • Schraubendreher

Das könnte dich auch interessieren

Heizkörper richtig platzieren
Die korrekte Position von Heizkörpern wirkt sich entscheidend auf die Wirksamkeit der Geräte aus. Lies hier im Überblick, wo im Raum du den Heizkörper anbringen solltest.
Mehr erfahren
Heizungsrohre isolieren – Anleitung in 6 Schritten
Mit gut isolierten Heizungsrohren lässt sich Energie beim Heizen sparen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du die Leitungen isolierst und was du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Heizkosten sparen
Mit einigen Tipps lassen sich auch im Winter Heizkosten sparen. Lese hier alles zu Modernisierungsarbeiten, zur Verbrauchsoptimierung und zum hydraulischen Abgleich.
Mehr erfahren
Kellerdecke dämmen – Schritt für Schritt
Mit einer gut gedämmten Kellerdecke kannst du Heizkosten sparen. Wie genau du beim Dämmen vorgehst und welche Materialien du benötigst, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Heizen mit Kamin und Ofen
Deinen Kamin oder Ofen heizt du mit Brennholz, Braunkohlebriketts oder Holzbriketts – lies hier, was es beim Beheizen von Kamin und Ofen zu beachten gibt.
Mehr erfahren
Kamin-Sicherheit: Sicher heizen mit Kamin und Ofen
Sicher heizen mit Kamin und Ofen: In diesem Ratgeber erfährst du Wissenswertes zur Inbetriebnahme, den Brennstoffen und Brandschutzvorkehrungen.
Mehr erfahren
Welcher Kamin ist der richtige?
Holz- oder Pelletkaminofen? Dauerbrand- oder Werkstattofen? Oder vielleicht ein Gas- oder Ölkaminofen? Alles über die Eigenschaften von Kaminöfen erfährst du hier.
Mehr erfahren
Kaminofen reinigen
Wie häufig, womit und wie reinige ich meinen Kaminofen, um lange Freude an ihm zu haben? Das erklären wir dir in unserem Ratgeber rund um die Innen- und Außenreinigung.
Mehr erfahren
Der richtige Dämmstoff für jeden Einsatzort
Das Wichtigste zu den gängigsten Dämmungen und welcher Dämmstoff in welchem Bereich des Hauses zum Einsatz kommt, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.