StartBauenWand

Korkwand gestalten

Zuletzt aktualisiert: 23.09.20207 MinutenVon: CREATE! by OBI
Fertige Korkwand in natur und schwarz in eingerichteter Schreibtisch-Ecke

Egal, ob als Pinnwand oder Dekoelement: Mit einer Wandgestaltung mit Korkplatten setzt du ein optisches Statement. CREATE! by OBI erklärt dir Schritt für Schritt, wie es geht.

Korkwand bauen – Videoanleitung

Wandgestaltung mit Kork Videoanleitung

Mach deine selbstgebaute Korkwand zu einem praktischen Memoboard in deinem Arbeitsbereich oder nutze sie als naturbelassene Gestaltungsmöglichkeit für mehr Wohnlichkeit. Kork ist ein natürliches Material mit einer wunderbar warmen Wirkung, die jeden Raum bereichert. Ganz gleich ob groß, klein, geometrisch oder in deiner ganz eigenen Form: CREATE! by OBI zeigt dir, wie du deine eigene Korkwand gestaltest. Schau dir das Video an oder bau die Korkwand mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung. Bevor du loslegst, solltest du allerdings für ein zweites Paar helfender Hände sorgen, denn einige Schritte sind zu zweit leichter zu bewältigen. 

So setzt du deine Wandgestaltung mit Kork um

7 Schritte

1
Korkwand planen
Anfertigen einer Skizze für Korkwand
Auf einen Blick
  • Skizze anfertigen
  • Material auswählen
So geht das

Geometrisch, rund oder eine ganz individuelle Form: Überlege zunächst, wie deine Korkwand aussehen soll. Male dafür eine ungefähre Skizze der Wand, an der die Korkwand später hängen soll und probiere verschiedene Varianten aus. Wenn du dich entschieden hast, zeichnest du deine Grobskizze noch einmal maßstabsgetreu ins Reine. Nun kannst du anhand der Zeichnung die genauen Maße ermitteln und so ausrechnen, wie viel Kork du benötigst (inklusive Verschnitt) und wie groß die Trägerplatte sein muss. Überlege auch, wo du abgeschnittene Stücke Kork wieder ansetzen und damit den Verschnitt sinnvoll nutzen kannst.

 

Korkplatten sind in verschiedenen Stärken zwischen 4mm und 10mm erhältlich. Für eine Pinnwand reicht eine 4mm starke Platte, bei einer Korkwand für Kinder empfiehlt sich eine dickere Platte – darin können die Pinnadeln tiefer eingesteckt werden. Neben der Korkplatte benötigst du eine Trägerplatte, auf welcher der Kork angebracht wird. Für diese eignen sich leichtgewichtige Plattenwerkstoffe mit einer glatten Oberfläche, wie zum Beispiel eine dünne MDF-Platte. Zum Schluss wählst du die passende Aufhängung aus. Während für sehr kleine Korkformen Nägel oder selbstklebende Aufhängungen mit Ösen reichen, solltest du dich bei größeren Formen für eine Befestigung mit Schrauben und Dübeln entscheiden. Achte darauf, dass diese zu deiner Wand passen und geeignet sind, die Korkwand zu halten. Wenn du unsicher bist, lass dich in deinem OBI Markt dazu beraten. 

So geht das

2
Trägerplatte zuschneiden
Zuschneiden der Trägerplatte für Korkwand mit Stichsäge
Auf einen Blick
  • Trägerplatte mit 5cm Überhang zuschneiden (lassen)
  • Form der Korkwand anzeichnen
  • Form ausschneiden
So geht das

Die Elemente für deine Trägerplatte kannst du selbst zuschneiden oder dafür den OBI Zuschnitt-Service nutzen. Lass dir die Platte am besten etwa 5cm größer zuschneiden, als du sie später tatsächlich benötigst. So hast du Spielraum für Verschnitt. Zeichne nun deine Wunschform mit einem Bleistift und einem Zollstock oder einer langen Leiste auf der Platte an. 

 

Mit einer Stichsäge kannst du sowohl runde als auch gerade Formen sägen. Für gerade Schnitte kannst du die Stichsäge entlang einer Leiste oder eines Bretts führen. Achte darauf, beim Arbeiten die entsprechende Schutzkleidung zu tragen: Handschuhe, Schutzbrille und gegebenenfalls Gehörschutz sowie eine Atemschutzmaske. Lege die Platte zum Zusägen auf Böcke oder einen Tisch und befestige sie mit Klemmen. Wenn du verhindern willst, dass deine Platte beim Zuschneiden ausfranst, klebe vor dem Sägen etwas Kreppband über die Schnittkante.

So geht das

3
Kork- und Trägerplatte verkleben
Zwei Heimwerker verkleben Kork mit Trägerplatte für Korkwand
Auf einen Blick
  • Korkkleber mit Zahnspachtel auf Trägerplatte auftragen
  • Korkplatten aufkleben
So geht das

Schütze zunächst den Untergrund vor dem Kleber. Nun bringst du die Korkstücke mit Korkleber auf der Trägerplatte an. Schneide die Korkstücke erst dann zu, wenn sie bereits auf der Platte kleben. Auf diese Weise kannst du die Stücke später ganz gezielt entlang der Trägerplatte abschneiden, ohne sie einzeln ausmessen zu müssen. Den Kleber trägst du mit einem Zahnspachtel auf. Verteile den Kleber gleichmäßig auf dem Teil der Platte, auf dem du das jeweilige Korkstück anbringen willst. Da der Korkkleber schnell trocknet, bietet sich hier Teamarbeit an: Während einer von euch den Kleber aufträgt, kann der andere die Korkplatten aufbringen. Falls beim Auflegen der Korkplatten etwas Kleber herausquillt, wischt ihn direkt mit einem Tuch ab. Lasst den Kleber etwa 15-20 Minuten trocknen.

So geht das

4
Kork zuschneiden und abschleifen
Korkplatte zuschneiden
Auf einen Blick
  • Überstehenden Kork mit Cuttermesser abschneiden
  • Verschnitt an anderer Stelle auf der Trägerplatte anbringen
  • Kanten abschleifen
So geht das

Wenn deine ersten Korkplatten aufgebracht sind und sie festkleben, kannst du überstehenden Kork mit einem Cuttermesser abschneiden, um sie an anderer Stelle wieder auf die Trägerplatte zu kleben. Drehe dafür die Platte am besten so, dass der Kork unten liegt und nutze eine schnittfeste Unterlage. Wenn die Platte komplett mit Kork beklebt ist, kanst du ein letztes Mal mit dem Cuttermesser die Ecken der Trägerplatte umfahren und überstehenden Kork abschneiden. Wenn dir die Kanten eurer Korkwand noch nicht glatt genug sind, kannst du mit etwas Schleifpapier nachhelfen. Schleife dabei am besten entlang der Kante und nicht auf und ab, damit der Kork nicht ausfranst. Starte mit grobem Schleifpapier und arbeite dann mit feinerem Schleifpapier nach.

So geht das

5
Löcher für Aufhängungen bohren
Löcher für Wandaufhängungen in Korkwand bohren
Auf einen Blick
  • In die Ecken der Korkwand mit Akku-Bohrschrauber Löcher für die Aufhängungen bohren
  • Anzahl der Löcher von der Größe der Wand abhängig machen
So geht das

Um die einzelnen Elemente deiner Korkwand mit Schrauben und Dübeln an die Wand zu bringen, bohre mit einem Akku-Bohrschrauber und einem Holzbohrer die Löcher in den Ecken der Platte vor. Lege dafür am besten ein altes Brett unter, damit die Platte beim Bohren nicht ausfranst und du nicht aus Versehen in den Boden oder deine Arbeitsfläche bohrst. Wie viele Löcher du vorbohren musst, bzw. wie viele du für die Aufhängung benötigst, hängt ganz von der Größe der Korkwand ab. In der Regel reicht es, sie in den Ecken zu verschrauben. Ist eure Wand sehr groß, achte darauf, dass die einzelnen Aufhängungen nicht zu weit auseinanderliegen und setze gegebenenfalls auch zwischen den Ecken zusätzliche Schrauben.

So geht das

6
Korkplatte an der Wand anbringen
Wandmontage von Korkwand mit Akkuschrauber
Auf einen Blick
  • Löcher in die Wand bohren
  • Dübel einsetzen
  • Korkwand mit Untergrund verschrauben
So geht das

Um die Korkwand mit der Wand zu verschrauben, musst du zunächst Löcher für die Dübel vorbohren. Lege dafür einfach die einzelnen Elemente deiner Korkwand an die Stelle, an der du sie anbringen möchtest und zeichne mit einem Bleistift durch die vorgebohrten Löcher in den Platten die Stellen für die Dübel an der Wand an. Bohre dann mithilfe eines Akku-Bohrschraubers und eines materialentsprechenden Bohrkopfes die Löcher in der Wand vor und setze die Dübel ein. Lass dir nun erneut von einer zweiten Person helfen: Legt die Korkwand wieder an die Wand, setzt die Schrauben durch die vorgebohrten Löcher und befestigt die Schrauben in den Dübeln.

So geht das

7
Tipps für die individuelle Gestaltung
Individuelle Gestaltung von Korkwand als Sprechblase
Auf einen Blick
  • Korkwand mit Farbflächen oder farbige Kanten versehen
  • Für individuelle Formen: Erst verkleben, dann zusägen
  • Für Innenaussparungen: Loch bohren und dann aussägen
So geht das

Du kannst deine Korkwand auch noch weiter individualisieren. Wie wäre es denn zum Beispiel mit farbigen Kanten oder geometrischen Farbflächen

 

Auch bei der Form deiner Korkwand bist du frei in der Gestaltung. So kannst du beispielsweise eine Wand in Form einer Sprechblase kreieren, an der du wichtige Botschaften anpinnen kannst. Mit ein paar Kniffen erleichterst du dir den Bau: Bevor du nämlich die endgültige Form ausschneidest, beklebst du schon jetzt die grob vorgeschnittene Form komplett mit Kork., zeichnest dann erst auf der Rückseite der Trägerplatte die gewünschte Form an und sägst die Korkwand entsprechend mit der Stichsäge zu. Wenn du kleine Ecken hast, zum Beispiel bei der Sprechblase, säge immer in die Ecken hinein.

 

Ebenso kannst du Innenaussparungen in deine mit Kork beklebte Platte sägen. So kannst du zum Beispiel Buchstaben ausschneiden und deine Korkplatten in einen Schriftzug verwandeln. Hierfür bohrst du zunächst ein Loch in die Platte, das groß genug ist, um das Sägeblatt der Stichsäge hindurchzustecken. Dann kannst du deine innenliegende Aussparung mit der Stichsäge ausschneiden. 

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Korkplatte
  • Dünne MDF-Platte
  • Kork-Kleber
  • Schleifpapier
  • Dübel
  • Schrauben
  • Zahnspachtel
  • Stichsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • passende Bohrköpfe

Das könnte dich auch interessieren

Bergpanorama mit Wandfarbe gestalten
Du vermisst die Berge? Mit dieser Wandgestaltung kannst du sie ganzjährig betrachten. So bringst du Schritt für Schritt deine individuelle Berglandschaft an die Wand.
Mehr erfahren
Wandstreifen streichen – Schritt für Schritt
Mit Wandstreifen bringst du farbige Akzente an deine Wände – lese hier, wie du die Streifen sauber auf die Wand bringst und was du beim Streichen beachten solltest.
Mehr erfahren
Mit Effektfarbe streichen
Was sind Effektfarben und wie streicht man mit ihnen? Lerne verschiedene Kreativfarben für die Wohnraumgestaltung kennen und erfahre, wie du sie anwendest.
Mehr erfahren
Wandfliesen verlegen – Schritt für Schritt
Wie Sie Wandfliesen selbst verlegen, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt – von der Vorbereitung über die richtige Verlegetechnik bis zum Verfugen der Fliesen.
Mehr erfahren
Wandregal anbringen – Schritt für Schritt
Sie möchten ein Wandregal selber anbringen? Die Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, wie Sie die richtige Position bestimmen und das Regal waagerecht montieren.
Mehr erfahren
Innenputz streichen – Schritt für Schritt
Erfahren Sie hier, wie Sie Innenputz richtig und sauber streichen – lesen Sie, wie Sie die Wand vorbereiten und die Grundierung auftragen, bevor Sie die Farbe aufbringen.
Mehr erfahren
Wände streichen – Schritt für Schritt
Mit frischen Wandfarben kannst du dein Heim individuell gestalten. Lies hier, was du zum Wände streichen benötigst und wie du die Farbe sauber aufträgst.
Mehr erfahren
Vliestapete selber anbringen
Eine gemusterte Vliestapete kann eine einfache Zimmerwand relativ einfach aufwerten. Mit der folgenden Videoanleitung können Sie eine Tapete selber anbringen.
Mehr erfahren
Raufaser tapezieren – Schritt für Schritt
Raufaser tapezieren Schritt für Schritt: In der Anleitung erfährst du, wie du sauber tapezierst und auch schwierige Stellen im Raum optimal bewältigst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen