StartBauenWand

Vliestapete auf Raufaser kleben

Zuletzt aktualisiert: 20.10.20213 MinutenVon: OBI Redaktion
Tapezierutensilien auf einer Vliestapete auf dem Boden

Dieser Ratgeber zeigt dir, wie du eine Vliestapete auf Raufaser kleben kannst, um ein ideales Ergebnis zu erzielen. Hier erfährst du auch, wie du die Wand vorbereitest, welche Hilfsmittel nützlich sind und wie du die Vliestapete anbringst.

Das Wichtigste im Überblick

Unter bestimmten Bedingungen kannst du Vliestapete auf Raufaser kleben. Dabei kann es jedoch passieren, dass sich die Raufaser durch eine dünne Schicht drücken kann. Auch besteht die Möglichkeit, dass sich die Farbe von besonders bunter Raufasertapete unter dem Vlies zeigt.

Daher ist es sinnvoll, wenn du die alte Tapete vorab mit einem sogenannten Fleckendecker einstreichst. Dadurch bereitest du die Fläche für die neue Vliestapete vor. Damit du das bestmögliche Ergebnis erzielst, sollte der Untergrund außerdem gleichmäßig sein.

Vliestapete auf Raufaser: Lohnt sich das?

Tapete auf Tapete zu kleben, war früher sehr gewöhnlich. Deshalb findest du in vielen Altbauten oft mehrere Schichten von Tapeten an der Wand. Selbst Decken wurden damals tapeziert. Allerdings kamen meist einfache, farbig bedruckte Papiertapeten mit wenig oder keiner Struktur zum Einsatz, sodass es problemlos möglich war, viele Tapeten übereinander zu kleben.

Heutzutage sind Raufasertapeten weit verbreitet. Professionellen Maler- und Tapezierunternehmen raten davon ab, eine Vliestapete direkt auf Raufaser zu kleben, weil es keine fachgerechte Arbeit ist. Soll deine Tapete lange halten, braucht sie einen gleichmäßigen Untergrund, den eine Raufaser nicht bietet.

Dennoch ist es mit der richtigen Vorbereitung und Durchführung möglich und in manchen Fällen auch notwendig. Wenn du die alte Tapete beispielsweise nicht entfernen kannst, da sie zu gut an der Wand befestigt wurde, klebst du die Vliestapete direkt auf die Raufaser.

Tipp: Bevor du Tapeten wie Raufaser entfernst, überprüfe, ob du sie leicht von der Wand lösen kannst. Erst danach entscheidest du, ob du sie überklebst oder vorher entfernst. Streichst du die Raufaser, musst du sie unter Umständen gar nicht ersetzen.

Raufasertapete vorbereiten

Abgerissene Tapetenreste liegen vor der Wand auf dem Boden.

Löst sich die alte Tapete bereits von der Wand, kannst du sie nicht überkleben. Entferne sie dann vollständig.

Um die Vliestapete auf Raufaser anzubringen, ist es wichtig, dass einige Voraussetzungen erfüllt sind. Zunächst benötigst du einen glatten, sauberen Untergrund. Die Fläche ist am besten farblich neutral und saugfähig.

Zur Vorbereitung prüfst du, wie stark die alte Tapete an der Wand befestigt ist. Wenn sich die Raufasertapete bereits an einigen Stellen löst, entfernst du sie besser vollständig von der Wand. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich beim Auftragen des Tapetenkleisters nicht nur die alte Tapete löst, sondern auch die neue Vliestapete keine ausreichende Haftung hat und nach einiger Zeit von der Wand fällt.

Verwende außerdem eine Vliestapete, die auf der Rückseite ein ausreichend dickes Zellstoffmaterial hat. Ist dies nicht der Fall, drückt sich die Struktur der Raufaser durch und ist auf der Vliestapete zu erkennen.

Ebenfalls störend sind stark farbig gemusterte Tapeten. Diese zeichnen sich auch auf der Vliestapete ab. Bereite die Fläche für die neue Tapete gut vor. Dafür streichst du die Raufaser mit einem Fleckendecker. Alternativ verwendest du verdünnte weiße Wandfarbe als Grundierung.

Ist die Raufasertapete jedoch mit einer wasserfesten Farbe wie einer speziellen Latexfarbe gestrichen, ist die Saugfähigkeit des Untergrundes nicht mehr gegeben. In diesem Fall ist es notwendig, die Raufaser komplett zu entfernen.

Tipp: Bevor du mit dem Tapezieren beginnst, teste die Haftung der Vliestapete auf der Raufaser. Dafür bringst du an einer unauffälligen Stelle an der Wand ein wenig Tapete an. Bist du mit dem Ergebnis zufrieden, klebst du sie großflächig an.

Tipps für Vliestapete auf Raufasertapete

Heimwerker verklebt Vliestapete mit Tapetenkleister an der Wand.

Streiche den Kleister direkt auf die Wand und bringe dann die Vliestapete darauf an.

Herkömmliche Papiertapete streichst du normalerweise mit Tapetenkleister ein, bevor du sie an die Wand klebst. Vliestapete hingegen hat den Vorteil, dass du auf diesen Schritt verzichten und den Kleister direkt an die Wand oder auf die alte Tapete anbringen kannst. Anschließend klebst du die Vliestapete an.

Hinweis: Die Farbe von gestrichener Raufaser löst sich durch den Tapetenkleister und überträgt sich auf die neue Tapete. Es lohnt sich deshalb, einen farbigen Kleister zu verwenden. Dadurch erkennst du sofort, ob du ausreichend und gleichmäßig Tapetenkleister auf die Wände oder die alte Raufaser angebracht hast. Auf diese Weise gehst du sicher, dass die neue Vliestapete guten Halt findet.

Tipp: Wie stark die alte Tapete durchscheint, kannst du kontrollieren. Dafür verwendest du am besten eine gemusterte oder gemaserte Vliestapete. Bei einer glatten Variante scheint die alte Raufaser störend durch. Verklebst du aber zum Beispiel eine Vliestapete mit Steinoptik, fällt die alte Struktur kaum auf.

Das könnte dich auch interessieren

Alte Tapeten entfernen
Bei einer Renovierung musst du zunächst die alten Tapeten entfernen, bevor du neu tapezieren kannst. Lese hier, wie das Entfernen alter Tapeten optimal gelingt.
Mehr erfahren
Raufaser tapezieren – Schritt für Schritt
Raufaser tapezieren Schritt für Schritt: In der Anleitung erfährst du, wie du sauber tapezierst und auch schwierige Stellen im Raum optimal bewältigst.
Mehr erfahren
Vliestapete tapezieren
Eine gemusterte Vliestapete kann eine einfache Zimmerwand relativ einfach aufwerten. Mit der folgenden Videoanleitung kannst du eine Tapete selber anbringen.
Mehr erfahren
Wandgestaltung
Du suchst nach der perfekten Gestaltung für deine Wand? Mit unseren Tipps und Tricks kannst du deine Wände individuell gestalten und dekorieren.
Mehr erfahren
Wohnung renovieren – Tipps zur Neugestaltung
Bei der Wohnungsrenovierung gibt es einiges zu beachten. Lese hier, wie du ein Budget festlegst, Boden und Wandfarbe aussuchst und deinen Plan in die Tat umsetzt.
Mehr erfahren
Sockelleisten anbringen – Schritt für Schritt
Sockelleisten oder Fußleisten bilden den Abschluss bei der Bodenverlegung. Wie du diese Schritt für Schritt mit wenigen Hilfsmitteln selber anbringst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Putz entfernen – Schritt für Schritt
Putz entfernst du entweder mit Hammer und Meißel oder mit der Maschine. Lese hier im Ratgeber, wie du mit beidem umgehst und den alten Putz optimal entfernst.
Mehr erfahren
Innenputz streichen – Schritt für Schritt
Erfahre hier, wie du Innenputz richtig und sauber streichst – So bereitest du die Wand vor und trägst Grundierung sowie anschließend Farbe auf.
Mehr erfahren
Wand verputzen – Schritt für Schritt
Bevor du neue oder renovierte Innenwände streichst oder tapezierst, verputzt du sie. Wie du dabei vorgehst und worauf du achten solltest, erfährst du hier.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen