StartBauenWerkzeuge und Maschinen

Fliesen schneiden und brechen

Zuletzt aktualisiert: 16.11.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Zwei Frauen hinter einem Tisch mit Werkzeug zum Brechen von Fliesen

Beim Neufliesen einer Fläche musst du meist auch Fliesen zurechtschneiden, damit der Boden- oder Wandbelag gelingt. Wie das geht und welche Werkzeuge du dafür nutzen kannst, erfährst du hier.

Worauf du beim Fliesen schneiden achten solltest

Beim Fliesen eines Raumes kommst du in der Regel an den Punkt, an dem du Fliesen in ihrer Größe oder Form anpassen musst, damit du diese verlegen kannst. Dafür gibt es diverse Werkzeuge, die dir das Schneiden der Fliesen oder das Erzeugen von Löchern in den Fliesen erleichtern. 

Streng genommen werden Fliesen jedoch nicht geschnitten, sondern gebrochen. In den meisten Fällen wird die Oberfläche der Fliese angeschnitten, sodass eine Sollbruchstelle entsteht, entlang der du sie problemlos brechen kannst. Das Brechen von Fliesen erfordert ein wenig Feingefühl und Geschick, damit weder zu wenig noch zu viel Druck ausgeübt wird.

Falls doch einmal eine Fliese zerspringt oder unsauber bricht, solltest du bei der Planung bereits einige Fliesen mehr als Puffer einplanen. Du kannst ungefähr mit 5 % Verschnitt rechnen – auf diese Weise solltest du stets genug Fliesen zur Verfügung haben. Falls du dir bei der Menge der Fliesen und dem Werkzeug nicht sicher bist, hilft dir einer unserer Mitarbeiter in deinem OBI Baumarkt gerne weiter.

Hast du deine Fliesen und alles Zubehör beisammen, erfährst du hier, welche (elektronischen) Werkzeuge du zum Schneiden deiner Fliesen nutzen kannst und wie du mit Winkelschleifer, Fliesenschneider und Co umgehst. Du kannst dir darüber hinaus auch das dazugehörige Video anschauen oder dir den Werkzeugüberblick als PDF herunterladen.

Hinweis: Schütze dich beim Schneiden von Fliesen mit geeigneter SchutzkleidungHandschuhen und Schutzbrille.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Fliesenschneider

Eines der meistgenutzten Werkzeuge zum Fliesen brechen ist der sogenannte Fliesenschneider. Dieser erzeugt eine präzise Bruchkante und ermöglicht es dir, die Fliesen sauber in Form zu bringen.

Lege die Fliese dafür auf den Fliesenschneider und stelle die gewünschte Größe mit den Anschlagröllchen ein. An der Seite des Fliesenschneiders stellst du nun noch den rechten Winkel für den Schnitt ein und gehst dann mit dem Schneiderad in einer durchgehenden Bewegung und mit leichtem Druck über die Fliese. So entsteht eine saubere Kante, die du anschließend brechen kannst.

Übe nicht zu viel Druck mit dem Fliesenschneider aus, da die Fliese sonst unsauber brechen könnte. Um die Fliese zu brechen, drückst du die Brechvorrichtung über den Hebel des Fliesenschneiders auf die Fliese hinunter und die Fliese bricht exakt an der Kante des zuvor gesetzten Schnittes.

Tipp: Den richtigen Druck beim Arbeiten mit dem Fliesenschneider aufzubringen, kann ein wenig Übung erfordern. Zum Ausprobieren nimmst du am besten alte oder beschädigte Fliesen, für die du keine andere Verwendung mehr hast. An diesen kannst du das Schneiden mit dem Fliesenschneider üben.

Eine Person schneidet eine Fliese mit einem Fliesenschneider an.

Fliesenbrechzange

Die Fliesenbrechzange funktioniert ähnlich wie der Fliesenschneider, nur in klein. Er eignet sich vor allem für dünne Fliesen und für Kanten. Für die Arbeit mit der Fliesenbrechzange zeichnest du die Bruchkante, beziehungsweise die Markierung für deinen anschließenden Schnitt, zunächst auf der Fliese ein – dafür kannst du einen Stift oder Kreide nutzen.

Dann setzt du das Schneidrädchen der Fliesenbrechzange auf der Fliese an und rollst mit etwas Druck entlang deiner Markierung über die Fliese. Jetzt spannst du die Fliese an der Schnittkante in die Zange ein und brichst sie mit leichtem Druck ab.

Eine Person bricht eine Fliese mit einer Fliesenbrechzange

Fliesenlochzange

Mit einer Fliesenlochzange, auch Papageienschnabel genannt, kannst du runde Aussparungen an den Fliesenrändern herausbrechen oder Löcher in der Fliesenfläche vergrößern.

Dazu setzt du die Lochzange an der jeweiligen Stelle an und brichst Teile der Fliese mit einer Drehbewegung ohne große Krafteinwirkung aus der Fliese heraus. Arbeite dabei stets vorsichtig, damit das Loch in der Fliese nicht splittert oder zu groß wird.

Eine Person bricht die Ecke einer Fliese mit einer Fliesenlochzange.

Fliesenlochgerät

Wenn du Aussparungen oder Löcher in der Fliesenfläche erst einmal erzeugen musst, nimmst du dafür ein Fliesenlochgerät und einen Fliesenhammer. Spanne die Fliese handfest zwischen den beiden Metallschienen des Lochgeräts ein – und zwar so, dass die runden Halterungen des Lochgeräts genau da in die Fliese greifen, wo du das Loch benötigst.

Dann schlägst du das eingespannte Stück der Fliese innerhalb des Trichters mit einem spitzen Fliesenhammer stückweise heraus und kippst die herausgeschlagenen Fliesenstücke zwischendurch immer wieder ab.

Eine Person schlägt mit einem Fliesenhammer und einem Fliesenlochgerät ein Loch in eine Fliese.

Tischkreissäge mit Diamantschneidblatt

Eine Tischkreissäge mit Diamantblatt und Wasserkühlung bietet dir neben geraden Schnitten auch die Möglichkeit, die Fliesen auf Gehrung zu schneiden, indem du die Auflagefläche der Säge im gewünschten Winkel neigst.

Durch die Kühlung läuft die Säge nicht heiß, wodurch du eine deutlich größere Menge Fliesen in einem Arbeitsgang zuschneiden kannst. Für großformatige Fliesen gibt es Fliesenschneider, die bereits in einen Sägetisch integriert sind, sich in ihrer Funktionsweise aber nicht von der Tischkreissäge unterscheiden.

Auch ein Winkelschleifer eignet sich zum Zuschneiden von Fliesen. Statte deinen Winkelschleifer dafür mit einem Diamantschneideblatt aus, zeichne den späteren Schnitt auf dem Feinsteinzeug vor und schneide vorsichtig an der Markierung entlang.

Hinweis: Nutze bei der Arbeit mit elektronischen Werkzeugen zum Fliesen schneiden stets einen Gehör- sowie Augenschutz.

Eine Tischkreissäge mit Diamantschneideblatt und Ohrschoner auf einem Tisch

Bohrmaschine mit Diamantkronenaufsatz

Runde Aussparungen kannst du alternativ zur Fliesenlochzange auch mit einer Bohrmaschine mit Diamantbohrkrone erzeugen. Die Zentrierspitze der Bohrkrone trifft dabei zunächst auf die Fliese und sorgt so für eine gerade Ausrichtung und ein präzises, rundes Loch in der Fliese.

Hinweis: Nutze stets einen Gehör- sowie Augenschutz, wenn du mit Fliesen mit elektronischen Geräten schneidest.

Eine Bohrmaschine mit Diamantbojhrkrone auf einem Tisch

Das könnte dich auch interessieren

Fliesen austauschen – Schritt für Schritt
Wie du einzelne Fliesen austauschst, erfährst du in unserem Ratgeber. Die Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du Fliesen aus Keramik oder Naturstein ersetzt.
Mehr erfahren
Fliesen ausbessern – Schritt für Schritt
Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie du mit Malerkrepp, Reparaturkleber, Schleifpapier und etwas Fliesenlack gesprungene Fliesen reparieren kannst.
Mehr erfahren
Fliesenspiegel in der Küche
Ein Fliesenspiegel in der Küche ist nicht nur optisch schön sondern auch praktisch. Alles zu Auswahl, Zuschnitt und Anbringung erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Löcher in Fliesen bohren
Um Löcher sauber in Fliesen zu bohren, benötigst du den passenden Bohrer und die richtige Bohrtechnik – lies hier im Ratgeber, was es beim Fliesenbohren zu beachten gibt
Mehr erfahren
Fliesen-Kantenschutz
Fliesenschienen nutzt du als dekorativen Kantenschutz für Wandabschlüsse und Bodenkanten – lese im Ratgeber alles zu Materialeigenschaften und Verwendungszwecken.
Mehr erfahren
Fliesen überkleben – Ideen für Bad und Küche
Um den Fliesenspiegel in der Küche oder die Badfliesen individuell zu gestalten, bietet sich Fliesenfolie an. Wir zeigen dir hier, wie du Fliesen überkleben kannst.
Mehr erfahren
Alte Fliesen entfernen – Schritt für Schritt
Bei der Badsanierung sind häufig alte Fliesen zu entfernen. Erfahre, wie du alte Fliesen ablöst und Fliesenkleber entfernst, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen.
Mehr erfahren
Bodenfliesen verlegen
Wie du Bodenfliesen verlegen kannst, erfährst du hier: Schritt für Schritt den Boden vorbereiten, Kleber auftragen und die richtige Verlegetechnik anwenden.
Mehr erfahren
Fliesen neu verfugen – Schritt für Schritt
Wie du deine alten Fliesenfugen entfernen und erneuern kannst, ohne neu zu fliesen, erfährst du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.