StartDekoration

Basteln mit Beton – Dekoration aus Bastelbeton

Zuletzt aktualisiert: 09.08.20194 Minuten
Dekoration mit Bastelbeton Windlichter aus Bastelbeton mit Kerzen auf Tisch in Garten

Bastelbeton bietet viele Möglichkeiten, Wohnung und Garten mit selbstgemachten Einzelstücken zu dekorieren. Hier finden Sie einige Ideen für Ihre Bastelbeton-Projekte.

Was benötigt man für Dekoration aus Beton?

Mit Bastelbeton erschaffen Sie Ihre ganz persönlichen Dekoelemente und Haushaltsgegenstände. Um ihn zu verarbeiten, benötigen Sie:

  • Einmal-Handschuhe
  • Stab zum Umrühren
  • Eimer zum Anrühren
  • Öl
  • Waage

Wie lässt sich Dekoration aus Beton herstellen?

Die Form, in die Sie den Beton gießen möchten, sollten Sie zuvor mit handelsüblichem Speiseöl einölen, damit sie sich später leichter lösen lässt. Nun rühren Sie den Beton nach Bedarf mit Wasser an – bei Bastelbeton genügen auf 3,5 kg Bastelbeton 400 ml Wasser, bei Knetbeton kommen auf 1 Teil Wasser 3 Teile Beton. Danach gießen Sie diesen in die Form, rütteln Sie durch leichtes Klopfen der Form auf den Tisch Luftblasen aus dem Beton hinaus. Unebenheiten schleifen Sie im Anschluss an die Trockenzeit mit Schleifpapier ab. Bemalt werden können die fertigen Sachen mit einer WandfarbeSprühfarbe oder einem Lack Ihrer Wahl. 

Ein Vorteil von Bastelbeton ist, dass er in kleinen Mengen verkauft wird. Während handelsüblicher Baubeton oft nur in großen Mengen von mehr als 10 kg erhältlich ist, gibt es Bastelbeton bereits in Eimern mit 3,5 kg, Knetbeton schon ab 2,5 kg. Auch können Sie Bastelbeton besser innerhalb der Wohnung verarbeiten, weil er weniger staubt. Sowohl Bastel- als auch Knetbeton sind bereits nach 24 Stunden ausgehärtet.

Was lässt sich aus Bastelbeton herstellen?

Der Kreativität sind bei der Verwendung von Bastelbeton kaum Grenzen gesetzt. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie zum Beispiel

  • Hocker
  • Leuchten
  • Stiftebecher
  • Schalen und
  • Pflanzgefäße

aus Bastel- und Knetbeton herstellen, allerdings gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, das Material zur Herstellung von Deko- und Gebrauchsgegenständen einzusetzen.

Praktisch und schön – Gebrauchsgegenstände aus Beton

Bastelbeton zum Gießen können Sie für die verschiedensten Gegenstände verwenden, die sich im Alltag als nützliche Helfer erweisen. Wenn Sie beispielsweise einen Hocker in natürlicher Optik gießen wollen, müssen Sie lediglich im Wald auf die Suche nach passenden, trockenen Hölzern gehen, die Sie als Beine verwenden wollen. Dann füllen Sie den angerührten Beton in einen mit Öl bestrichenen Eimer, fixieren die Hölzer und warten einige Tage – weil der Hocker später das Gewicht des Sitzenden aushalten soll, muss er länger durchtrocknen als andere Objekte.

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch die Herstellung einer Leuchte mit Betonfuß. Auch hier geben Sie Beton in die Form, die der Fuß der Leuchte später haben soll. Dann fixieren Sie ein gefundenes oder gekauftes Naturholz, an dem Sie später das Leuchtmittel mit einem Kabel befestigen. 

Für einen Stiftebecher aus Beton, der auch als Vase dienen kann, braucht es über die Gussform hinaus eine kleinere Gegenform. Diese bestreichen Sie ebenfalls mit Öl, drücken sie dann in die eingefüllte Betonmasse und beschweren sie mit Steinen, bis die gewünschte Absinkhöhe erreicht ist. Dann richten Sie die Gegenform nach Wunsch aus und fixieren sie mit Klebeband, damit sie während des Trocknens nicht verrutscht.

Durch seine Haltbarkeit und Formstabilität eignet sich

Beton

besonders gut als Material für die Herstellung von ausgefallenen Alltagsgegenständen, die ebenso dekorativ wie praktisch sind.

Dekoration für innen und außen

Die Herstellung dekorativer Schalen funktioniert ebenfalls mit Form und Gegenform. Hier eignen sich zum Beispiel Halbkugeln aus Kunststoff aus einem Laden für Künstlerbedarf. Je nach Verwendungszweck können Sie bei der Gestaltung der Schale variieren – eine schlichte Obstschale kann mit der Technik ebenso entstehen wie eine Schmuckschale mit zwei oder mehr Einbuchtungen. Für besonders einzigartige Dekoelemente können Sie mit beispielsweise mit Rohren, Ausstechformen, Küchenutensilien oder Pappbuchstaben experimentieren.

Lassen Sie der

Kreativität

mit der Verwendung verschiedenster Materialien freien Lauf.

Die Pflanzen in Szene setzen

Auf dieselbe Weise wie die Schälchen lassen sich aus Bastelbeton auch Blumenvasen und -töpfe gießen. Dem Gestaltungsspielraum sind hier kaum Grenzen gesetzt. Wichtig ist auch hier, dass Sie immer eine Form und eine Gegenform nutzen, damit in den fertig gegossenen Töpfen Platz für die Pflanzen bleibt.

Töpfe für Pflanzen sollten stets aus

wasserdichtem

Beton angefertigt sein, damit beim Gießen nichts hinausläuft.

Kneten statt Gießen

Wo der Spielraum des Bastelbetons zum Gießen endet, beginnt der des Knetbetons. Während sich eine Schale mit Blattabdruck zwar gießen lässt, aber letztlich nicht die Form eines Blattes imitiert werden kann, können Sie mit Knetbeton die Schale auch in die Form kneten oder schneiden, nachdem Sie den Blattabdruck darauf gedrückt haben. Legen Sie das fertig geknetete Ergebnis in eine Schale und lassen es dort trocknen.

Den Knetbeton können Sie nicht nur mit den Händen bearbeiten, sondern auch wie Plätzchenteig ausrollen und ausstechen. Für Abdrücke auf dem Beton eignen sich Silikonformen und Stempel hervorragend, da diese sich einfach wieder ablösen und mehrfach verwenden lassen. Falls sich bei der Verarbeitung Risse gebildet haben, streichen Sie diese ganz einfach mit Wasser und einem Pinsel glatt.

Vorgefertigte

Gussformen

müssen beim Knetbeton nicht verwendet werden. Mit ihm können Sie die Masse einfach händisch in die gewünschte Form bringen.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.