StartDekoration

Beton-Deko selber machen – Anleitung, Ideen und Tipps

Zuletzt aktualisiert: 09.06.20217 MinutenVon: OBI Redaktion
Schalen aus Beton auf Holzbrett vor türkiser Wand

Ob Kerzenständer, Lampen oder Schalen: Dekoration aus Beton kannst du in nur wenigen Schritten selber herstellen. Neben Betonmischung, Gussform und ein wenig Geduld benötigst du kreative Ideen und Lust auf DIY. So funktioniert es.

Wie lässt sich Beton-Deko herstellen?

Die Herstellung von DIY-Beton-Deko besteht im Wesentlichen aus sechs einfachen Schritten:

  • Form einfetten
  • Beton anrühren
  • in die Form gießen
  • aushärten lassen
  • fertiges Objekt entformen
  • nach eigenen Wünschen gestalten

Am wichtigsten bei deinem DIY-Projekt ist, dass du nach dem Gießen geduldig bleibst und den Beton nicht zu früh aus seiner Form löst. Wenn es einmal ausgehärtet ist, kannst du das fertige Objekt ganz nach deinen Wünschen und Ideen gestalten. Auch kannst du Beton mit einer Vielzahl anderer Materialien kombinieren und so dekorative sowie praktische Einzelstücke schaffen.

Beachte: Beton ist nicht gleich Zement! Fertige Mischungen nach Anleitung erleichtern die dir Arbeit, sodass du dich voll auf deine kreativen Ideen konzentrieren kannst.

Beton – ein vielseitiger Werkstoff für Deko und Möbel

Sideboard mit Betonfuß auf Holzboden vor türkiser Wand

Beton ist ein besonderer Werkstoff, mit dem viele Heimwerker noch keine Erfahrung haben. Und das, obwohl er unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Durch das Gießen des Betons lassen besondere Oberflächen und Formen erzielen, die mit vergleichbaren Materialien nicht auf so einfache Art und Weise zu erreichen sind. Auch wenn das Arbeiten mit Positiv- und Negativformen zunächst ein Umdenken erfordert, liefern besonders einfache oder vorgefertigte Gussformen schnell vorzeigbare Ergebnisse.

Zudem ist Beton ein sehr robuster Werkstoff, der einen derben Kontrast zur restlichen Einrichtung des Hauses bieten kann. Nicht nur als Basis für Deko-Elemente eignet sich Beton. Er lässt sich ebenso als dekoratives Bauteil von Möbeln nutzen – so kannst du beispielsweise einen Standfuß oder die Tischplatte für einen Beistelltisch aus Beton gießen.

Für die Herstellung von Dekoration empfiehlt sich die Verwendung einer fertigen Mischung, bei der du nach Anleitung vorgehen kannst. Auch wenn Beton einfach anmutet, erfordert die Herstellung eines guten Betons Erfahrung und Expertise. Grundsätzlich setzt sich Beton aus Wasser, Zement und Sand oder Kies zusammen. Je nach Bedarf kommen sogenannte Zuschlagstoffe hinzu, die für ein ideales Ausfüllen der Form, ein vollständiges Austreten der Luftblasen oder ein beschleunigtes Aushärten sorgen.

Spezieller Bastel-Beton ist wegen seiner feinen Körnung für filigrane Arbeiten gedacht. Weil Bastel-Beton oft schadstofffrei und staubarm ist, ist er auch für das kreative Arbeiten mit Kindern geeignet. Je nach DIY-Projekt ist aber nicht unbedingt die feine Optik gewünscht, sodass ein herkömmlicher Fertigbeton die bessere Wahl ist. Letzterer ist meist deutlich günstiger und daher vor allem für großflächige Projekte oftmals besser geeignet.

Beton-Deko herstellen – so geht das

Trockener Beton rieselt durch eine Hand in eine Tüte.

Bevor du mit der Herstellung deiner Beton-Deko beginnst, ziehst du Arbeitskleidung an. Zudem empfiehlt sich das Anlegen einer Schutzbrille und säurebeständiger Handschuhe. Die Umgebung deckst du idealerweise mit einer kräftigen Folie ab, um sie vor Betonspritzern zu schützen.

Hast du eine passende Gussform ausgewählt oder hergestellt, fettest du diese ein, damit du das gegossene Betonobjekt später leicht aus der Form lösen kannst. Zum Einfetten verwendest du einfaches Speiseöl. 

Mische die erforderliche Menge Beton nach Anleitung an und gieße ihn anschließend in die Form. Warte anschließend, bis der Beton vollständig ausgehärtet ist – hier ist Geduld gefragt, denn die Festigkeit des Betons ist abhängig von der der Zeit, die er zum Aushärten hat. Abschließend löst du das fertige Objekt aus der Form. Die Betonform kannst du nun wahlweise weiterverarbeiten, es also als Bauteil benutzen, oder es mit Farbe individualisieren. Oder du verwendest die Form so, wie sie ist, und nutzt die Betonoptik als dekoratives Element. Lass deinen Ideen freien Lauf!

1. Beton anmischen und aushärten lassen

Um den Beton anzumischen, verrührst du in einem Eimer die Mischung im vom Hersteller angegebenen Mischverhältnis gründlich mit Wasser. Am besten gelingt dies mit einem Mörtelrührer. Nach etwa 10 bis 15 Minuten, wenn eine homogene Masse entstanden ist, kannst du den flüssigen Beton in die gewünschte Form gießen. Anschließend solltest du die Form leicht rütteln und auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Luftblasen aus dem Beton aufsteigen und die Oberfläche des fertigen Objekts glatter wird.

Zwar sind für die Herstellung von Objekten aus Beton nur wenige Arbeitsschritte notwendig, allerdings sollte diesen stets die Zeit gegeben werden, die sie benötigen. So können zu kurzes und deshalb unvollständiges Verrühren und zu frühes Ausformen dazu führen, dass das Deko-Objekt aus Beton nicht so gleichmäßig und fest gerät wie gewünscht.

Halte dich beim Arbeiten mit Beton stets an die Herstellerangaben: Teilweise können Beton-Fertigmischungen schon nach ein bis zwei Stunden entformt werden, während andere Mischungen bis zu mehreren Tagen benötigen, um vollständig auszuhärten.

Tipp: Beton härtet auch unter Wasser aus und wird fester, wenn er während der Aushärtung feucht gehalten wird.

2. Die richtige Form finden

Gussformen für Beton-Deko lassen sich aus vielen verschiedenen Materialien herstellen. Besonders gut eignen sich Silikon, Plastik oder Metall. Du kannst den Beton aber auch in einfache Eimer aus Kunststoff gießen, wenn sie die passende Form für deine Ideen haben. Beachte dabei, dass der Beton recht einfach aus Silikonformen zu lösen ist, während Eimer meist zerschnitten werden müssen, um die Betonform herauszuholen.

Grundsätzlich ist es auch möglich, aus Holz oder Pappe geeignete Formen herzustellen. Allerdings sollte das Material lackiert sein, damit kein Wasser aus dem Beton eindringen kann. Dies ist wichtig, da nasses Holz aufquillt und Pappe weich wird und zerreißt, wenn sie mit Wasser in Berührung kommt.  

3. Andere Materialien mit Beton kombinieren

Beton lässt sich mit anderen Materialien kombinieren und kann so beispielsweise als Fuß für ein Möbelstück oder als kreative Halterung für eine Lampenfassung fungieren. 

So passen die Eigenschaften von Beton sehr gut zu Stahl. Beides reagiert zum Beispiel gleich auf Temperaturschwankungen, weshalb sich Stahl auch ohne Weiteres als Bewehrung in Beton eingießen lässt. Holz darf dagegen nie gänzlich von Beton umschlossen sein, da Holz im Laufe des Jahres durch stetiges Schwinden und Quellen auf Luftfeuchtigkeitsschwankungen reagiert. Gießt du in den Wintermonaten bei niedrigerer Luftfeuchtigkeit ein Stück Holz in ein Betonobjekt ein, kann es dieses unter Umständen bei steigender Luftfeuchtigkeit in den Sommermonaten aufbrechen.

Die Enden von Holzstäben in Beton zu gießen, damit diese beispielsweise als Fuß eines Möbelstücks fungieren, ist hingegen ebenso problemlos möglich wie das Verkleiden eines hölzernen Möbelstücks mit einer Betonschicht. Auch Schrauben und Kunststoffteile lassen sich in der Regel sehr gut mit Beton verarbeiten.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass der angerührte Beton bis zum Aushärten eine Flüssigkeit ist. Willst du also eine Lampenfassung eingießen, muss diese dicht sein, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Das Ende eines einzugießenden Holzstückes klebst du zuvor mit Isolierband ab, damit sich das Holz nicht mit Wasser vollsaugen kann.

Auch für den Außenbereich ist Beton geeignet, denn das Material ist grundsätzlich frostfest. Hier ist lediglich darauf zu achten, dass kein gesammeltes Wasser im Betonobjekt gefriert, da ansonsten die Gefahr besteht, dass es beschädigt wird.

Gedeckter Esstisch aus Beton mit Stühlen

Betontisch "Kalle" von den OBI Selbstbaumöbeln.

Garderobe aus Holzstäben mit Betonfuß

4. Die fertige Beton-Deko individualisieren

Hast du dein Beton-Deko-Objekt der Form entnommen, kannst du ihm schließlich mit einer Farbe deiner Wahl eine persönliche Note geben und so deine Idee noch weiter individualisieren. Zum Streichen von Beton eignen sich viele Farben: Du kannst Wandfarben ebenso verwenden wie Lacke oder Kreidefarben. Statt das Beton-Objekt nachträglich einzufärben, kannst du den Beton auch durch Zugabe von Pigmenten bereits beim Anmischen einfärben. Ebenso kann zum Beispiel durch das Hinzufügen von Glasfaser vor dem Gießen ein industrieller Charme entstehen.

Eine weitere Möglichkeit, der Beton-Deko ein besonderes Aussehen zu verleihen, ist das absichtliche Belassen von Luftblasen im flüssigen Beton. Normalerweise wird die gefüllte Form gerüttelt und auf die Arbeitsfläche geklopft, damit sich die im Beton eingeschlossenen Luftblasen lösen. Verzichtest du darauf, erhält das fertige Objekt eine rauere Oberfläche.

Pinsel zum Bemalen der Beton-Deko

Was lässt sich aus Beton herstellen? Ideen für dein Projekt

Werkzeuge und Material für Deko aus Beton

  • Betonmischung
  • Rührwerkzeug
  • Eimer zum Anrühren
  • Messbecher
  • Waage
  • Wasser
  • Mörtelrührer
  • Gussform
  • Trennmittel (z. B. Speiseöl)
  • Abdeckplane
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Arbeitskleidung
  • ggf. Gummihammer

Das könnte dich auch interessieren

Basteln mit Beton
Bastelbeton bietet vielfältige Möglichkeiten, das eigene Zuhause zu dekorieren. Hier findest du Tipps für den Umgang mit Bastelbeton und Ideen für eigene Kreationen.
Mehr erfahren
Palettensofa selber bauen
Für ein Palettensofa benötigst du nur drei Paletten. Wie du das Material richtig schleifst, zuschneidest und verschraubst, damit ein Sofa daraus wird, erfährst du hier!
Mehr erfahren
Palettenmöbel – Ideen für drinnen und draußen
Paletten sind nicht nur in der Logistik hilfreich – mit ein paar geschickten Handgriffen verwandelst du sie in stilvolle Palettenmöbel. Hier erfährst du, wie das geht.
Mehr erfahren
Upcycling-Ideen – aus Alt mach Neu
Upcycling bietet die Möglichkeit, aus alten Dingen neue individuelle Lieblingsstücke zu fertigen. Ideen für Möbel und Dekoration findest du hier im OBI Ratgeber.
Mehr erfahren
Beton mischen – große, mittlere und kleine Mengen
Bei Beton kommt es auf das richtige Mischverhältnis an. Erfahre, wie du kleine, mittlere und großen Mengen Beton richtig anmischen kannst und was du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Shabby-Chic-Möbel selber machen
Mit Möbeln im Shabby-Look zieht zu Hause der kreative Vintage-Stil ein. Wie du Shabby Chic selber machen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber.
Mehr erfahren
DIY für Kinder
Kochen mit den Kindern? Wikingerschach selber bauen? Hier findest du coole, kleine Projekte für deine Familie – für drinnen und draußen.
Mehr erfahren
Beton abschleifen
Mit passenden Werkzeug und der richtigen Technik kannst du Beton selbst abschleifen. In diesem Ratgeber erfährst du alles über das Polieren, Fräsen und Glätten von Beton.
Mehr erfahren
Bad in Betonoptik – Ideen und Tipps
Badezimmer in Betonoptik liegen durch ihren Industriecharme voll im Trend. Lass dich inspirieren – für dein neues Badezimmer im Betonstil.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen