StartGartenGartengestaltung

Brunnen bohren

Zuletzt aktualisiert: 23.11.20204 MinutenVon: OBI Redaktion
Ein von Pflanzen umrandeter Steinbrunnen im Garten

Ein Brunnen im Garten verschafft dir direkten Zugang zum Wasser. Wir zeigen dir in diesem Ratgeber, wie du Schritt für Schritt deinen eigenen Brunnen bohren kannst und was du dabei beachten solltest.

Brunnen bohren: Braucht man eine Genehmigung?

Ob du eine Genehmigung brauchst, wenn du einen Brunnen bohren willst, ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Grundsätzlich ist es aber so, dass alle Brunnen der lokalen Behörde gemeldet werden müssen.

Grundwasser über einen Brunnen zu entnehmen ist kostenlos, wenn das Wasser auch wieder ins Erdreich versickert. Gießt du also deine Pflanzen im Garten damit, ist das zulässig. Schüttest du es allerdings in den Abfluss, ist es Brauchwasser. In diesem Fall muss eine Abwassergebühr bezahlt werden.

Hinweis: Eine Genehmigung benötigst du nicht nur, wenn du einen neuen Brunnen bohrst, sondern auch dann, wenn du einen alten Brunnen wieder in Betrieb nimmst oder bauliche Veränderungen vornimmst.

Fließendes Wasser aus einem Brunnen

Steht bereits ein Brunnen im Garten, den du wieder in Betrieb nehmen willst, musst du die örtlichen Behörden darüber informieren.

So gehst du beim Bohren des Brunnens vor

Damit der Brunnen nach Fertigstellung zuverlässig Wasser liefert und sicher ist, solltest du verschiedene Dinge beachten. Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du einen Brunnen bohren kannst.

Brunnen im Garten bohren

4 Schritte

1
Planen
Auf einen Blick
  • Verfügbaren Wasserstand ermitteln
  • Genehmigungen einholen
So geht das

Bevor du den Brunnen im Detail planst, solltest du klären, ob es auf deinem Grundstück genug Wasser in einer erreichbaren Tiefe gibt. Informiere dich außerdem, welche Anmeldungen oder Genehmigungen du an deinem Wohnort brauchst, wenn du einen Brunnen bohren willst.

So geht das

2
Bohren
Brunnen bohren mit Handgestänge
Auf einen Blick
  • Mit Handgestänge in den Boden bohren
  • Optional: Mit veränderter Position nochmals bohren
So geht das

Ist der Boden sandig bis lehmig und der Grundwasserstand eher hoch, kannst du den Brunnen selbst bohren. Arbeite dann mit einem Handgestänge. Bohre nur so lange, bis feuchter Sand oben ankommt. Wenn du weiterbohrst, macht das Wasser die Wände des Bohrlochs instabil. Triffst du beim Bohren auf größere Steine, gelingt das Weiterbohren meist nicht. Versuche es dann an einer minimal veränderten Position noch einmal.

So geht das

3
Verrohren
Auf einen Blick
  • Kanalgrundrohre einsetzen
  • Kiespumpe an Seil wiederholt hoch- und runterziehen
  • Pumpe regelmäßig leeren
So geht das

Besonders preiswert verrohrst du den Bohrbrunnen mit handelsüblichen KG-Rohren aus PVC. Nimm hier nicht die kleinste Größe. Empfehlenswert sind Rohre der Größe DN 125 oder DN 150 mit einem Außendurchmesser von 125 mm oder 150 mm. So kannst du noch ein kleineres Innenrohr einsetzen, sollte das große stecken bleiben.

Setze den Rohrstrang ins Bohrloch und fange mit dem sogenannten „Plunschen“ an. Dabei lässt du eine Kiespumpe an einem Seil das Rohr hinunter. Ziehe sie ruckartig hoch und lasse sie dann wieder fallen. Die Bewegung sorgt dafür, dass die Pumpe verschlammtes Wasser aufnimmt.

Ziehe die Pumpe immer wieder ganz aus dem Rohr, um sie auszuleeren. Das Rohr sollte dann von allein immer weiter in die Tiefe sinken. Mit passenden Segmenten kannst du es verlängern.

Bleibt das Rohr auf halber Strecke stecken, nimmst du ein anderes Rohr mit kleinerem Durchmesser. Führe es so tief ein, dass es ungefähr 2 m bis 3 m unterhalb des Grundwasserspiegels endet.

So geht das

4
Abpumpen
Metallstück mit Seil wird in das Brunnenrohr eingelassen, um die Grundwassertiefe zu messen.

Wie hoch das Grundwasser steht, misst du mit einem Metallstück, das du an einem Band in das Bohrloch herunterlässt.

Auf einen Blick
  • Grundwasserpegel mit Metallstück messen
  • Wasser mit Bewässerungspumpe abpumpen
  • Förderpumpe im Rohr platzieren
So geht das

Miss den Grundwasserstand mit einem schweren Metallstück, das du an einer trockenen Schnur ins Rohr hinunterlässt. Ziehe die Schnur dann wieder heraus. Anhand der Länge des nassen Stücks der Schnur kannst du erkennen, wie hoch das Grundwasser steht.

Nutze anschließend eine externe Bewässerungspumpe, um den Brunnen vom Sand zu befreien. Lasse dafür den Schlauch ins Rohr hinunter. Etwa 1 m über dem Grund hältst du an und pumpst von dort das Wasser über mehrere Stunden ab.

Danach kannst du die Förderpumpe ins Rohr hinunterlassen. Setzt du hier einen vorgeschalteten Filter ein, schützt du die Pumpe vor Beschädigungen.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • KG-Rohre
  • Kiespumpe
  • Metallstück
  • Schnur
  • Bewässerungspumpe

Wie hoch sind die Kosten für einen Brunnen?

Die Kosten für deinen eigenen Brunnen im Garten hängen davon ab, wie tief du bohren musst, welche Brunnenart du wählst und wie der Boden beschaffen ist. Bei einem sehr lehmigen Boden wird das Bohren beispielsweise deutlich aufwendiger als bei einem sandigen Boden.

Rammbrunnen

Einen Rammbrunnen kannst du selbst bohren. Dadurch ist er billiger als andere Brunnenarten. Für das Material solltest du etwa 20 € pro Meter einplanen. Außerdem benötigst du eine Schwengelpumpe sowie passendes Werkzeug. Es entstehen zudem weitere Nebenkosten für den Anschluss.

Bohrbrunnen mit Hauswasserwerk

Einen Bohrbrunnen mit Hauswasserwerk kannst du nicht selbst bohren. Hierfür musst du eine Fachfirma beauftragen. Diese verlangt in der Regel ungefähr 60 € pro gebohrtem Meter. Hinzu kommen etwa 5 € pro Meter für Materialkosten. Das Hauswasserwerk kostet zusätzlich zwischen 80 € und 400 €.

Bohrbrunnen mit Tiefbrunnenpumpe

Diese Variante ist die teuerste aller Brunnen. Pro Meter musst du hier ungefähr mit 120 € rechnen. Für das Material kommen noch einmal etwa 20 € pro Meter hinzu. Für die Tiefbrunnenpumpe musst du circa 200 € bis 400 € einplanen.

Hände unter fließendem Wasser

Ein eigener Brunnen im Garten versorgt dich immer mit frischem Wasser. Das Bohren lohnt sich also.

Brunnen bohren und Kosten sparen

Vereinbare mit der Fachfirma vorab genau, welche Kosten entstehen können. Kläre unbedingt, was verlangt wird, wenn die Bohrung wegen Steinen an einem anderen Ort erneut versucht werden muss.

Ebenso solltest du absprechen, welche Kosten auf dich zukommen, wenn die Bodenbeschaffenheit den Aufwand massiv erhöht. Frage außerdem, ob du mit einem Erdbohrer schon bis zum Grundwasser vorbohren darfst.

Brunnen winterfest machen

Mit Schnee bedeckter Brunnen.

Im Winter schützt du deinen Brunnen, indem du alle Behälter und Leitungen trockenlegst. Dann kann ihm der Frost nichts anhaben.

Leere vor Winterbeginn alle Behälter. Es darf nirgendwo mehr Flüssigkeit enthalten sein. Auch alle Wasserleitungen müssen ausgeleert werden. Drehe dann die Wasserzufuhr ab. Die Unterwasserpumpe lagerst du den Winter über in einem mit Wasser gefüllten Behälter an einem frostfreien Ort.

Hast du eine Außenpumpe, muss sie trocken gelagert werden. Pflege vor dem Einlagern nochmals alle Dichtungen, damit sie nicht austrocknen.

Ist die Pumpe eingebaut, schützt du sie mit Polystyrol und einer Abdeckung vor der Kälte.

Das könnte dich auch interessieren

Die richtige Außenbeleuchtung rund ums Haus
Diese Tipps helfen dir bei der richtigen Außenbeleuchtung rund um dein Haus. Lies hier, welche Außenleuchten du für Garten, Terrasse und Eingang einsetzt.
Mehr erfahren
Gartenweg anlegen und pflastern – Schritt für Schritt
Lege einen Gartenweg in nur 7 Schritten selbst an. Die Anleitung erklärt das Vorgehen – vom Aushub des Wegbettes bis zum Abrütteln des verfugten Weges.
Mehr erfahren
6 Tipps für ökologisches Gärtnern
Ökologisch zu gärtnern heißt insbesondere gärtnern ohne Kunstdünger oder chemische Schädlingsbekämpfung. Tipps zu diesem Thema findest du hier.
Mehr erfahren
Regenwasser sammeln und für die Bewässerung nutzen
Um den Garten zu bewässern, kannst du Regenwasser verwenden. Erfahre hier, wie du Regen am besten sammelst, um ihn für die Bewässerung deines Gartens zu verwenden.
Mehr erfahren
Feuerstelle selber bauen
Eine selbstgebaute Feuerstelle ist mit wenig Zeitaufwand und Material gebaut. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht.
Mehr erfahren
Springbrunnen
Mit ihrem plätschernden Wasser bereichern Springbrunnen nicht nur Gartenteiche, sondern auch Balkone und Terrassen. Hier findest du einen Überblick über die Modelle.
Mehr erfahren
Teich, Brunnen und Quellstein anlegen
Mit einem Miniteich oder Brunnen bringst du kleine Gewässer in deinem Garten oder auf dem Balkon unter. Wie dir das in Eigenregie gelingt, liest du hier.
Mehr erfahren
Der klassische Garten
Du möchtest deinen Garten klassisch gestalten? Welche Elemente in einen klassischen Garten gehören und Ideen, wie du den Garten einrichten kannst, findest du hier.
Mehr erfahren
Gartengestaltung – der natürliche Garten
Gestalte deinen Garten natürlich: Wir liefern Ideen zu Pflanzen, passenden Gartenmöbeln und natürlichem Sichtschutz für deinen Naturgarten.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen