StartGartenGartengestaltung

Feuerstelle bauen

Zuletzt aktualisiert: 24.01.20223 MinutenVon: OBI Redaktion
Jemand sitzt in der Nacht an einer Feuerstelle

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie du dir eine eigene Feuerstelle in den Garten baust und welches Material du dafür benötigst.

Die eigene Feuerstelle

Gesellig im Garten beisammen zu sitzen, ist eine feine Sache. Noch feiner wird es mit einer Feuerstelle, die du gleichzeitig als Grill nutzen kannst. Sie ist eine Alternative zu Feuerschale oder Feuerkorb. Flammen und Glut werden darin sicher eingefasst.

Als Standort wählst du einen abgelegenen und windgeschützten Platz. Dann ist die Gefahr von Funkenflug geringer, und die Nachbarn bleiben vom Rauch weitestgehend verschont.

Feuerstelle bauen in 9 Schritten

9 Schritte

1
Loch ausheben
Person hebt Loch für die Feuerstelle aus.

Hebe das Loch für die Feuerstelle aus: Die Tiefe richtet sich nach der Größe der Steine, mit der du das Loch auskleidest.

Auf einen Blick
  • Kreis im Rasen ausstechen
  • Loch ausheben
So geht das

Zunächst stichst du mit einem Spaten einen Kreis mit einem beliebigen Durchmesser auf deinem Rasen aus. Willst du die Feuerstelle mit einem Schwenkgrill nutzen, lohnt es sich, den Durchmesser auf diesen abzustimmen.

Die Grassoden entfernst du zuerst, dann schaufelst du ein Loch von ungefähr 30 cm Tiefe. Stich auch einen Rand um die Grube ab –  für die spätere Befestigung rundherum.

So geht das

2
Tiefe des Lochs prüfen
Person legt Steine an die Innenwand der Feuerstelle.

Passen die Steine gut in das Loch, musst du nicht tiefer graben. Sie sollten schräg in der Feuerstelle liegen.

Auf einen Blick
  • Steine schräg ins Loch setzen
  • Durchmesser ggf. anpassen
So geht das

Du prüfst mithilfe der Steine, ob du ausreichend Erde ausgegraben hast. Die Steine sollten schräg hineinpassen, um das Loch auszukleiden. Der Durchmesser deiner künftigen Feuerstelle ist oben größer als unten, beispielsweise oben 100 cm und unten 80 cm.

So geht das

3
Steine für den Rand setzen
Person setzt Steine in die Feuerstelle ein.

Setze die Steine auf eine Schicht aus Lava-Mulch. Mit einem Gummihammer schlägst du sie fest.

Auf einen Blick
  • Lava-Mulch ins Loch einfüllen
  • Steine mit Gummihammer einschlagen
So geht das

Du verdichtest den Boden mit dem Handstampfer. Dann schüttest du an den unteren Rand der Grube eine Schicht Lava-Mulch. Darauf setzt du die Steine, die du schräg am Rand der Feuerstelle anlegst, und schlägst sie mit dem Gummihammer ein.

So geht das

4
Den Rand der Feuerstelle verdichten
Person verdichtet Rand der Feuerstelle mit Handstampfer.

Fasse die Feuerstelle mit Natursteinen ein. So hat sie einen sauberen Abschluss zum Rasen.

Auf einen Blick
  • Den Rand mit einem Handstampfer verdichten
  • Basaltsplitt auf den Rand geben und glätten
So geht das

Den Rand, den du anfangs frei gelassen hattest, verdichtest du jetzt ebenfalls mit dem Handstampfer. Anschließend gibst du darauf eine 5-cm-Schicht Basaltsplitt und glättest sie mit einer Maurerkelle. Diese Schicht dient als Bett für die Randbefestigung, zum Beispiel Polygonalplatten.

So geht das

5
Rand einfassen mit Natursteinen
Person klopft Polygonalplatten am Rand der Feuerstelle mit einem Gummihammer fest.

Den Rand gestaltest du mit Polygonalplatten. Es ist aber auch ein anderer Belag möglich.

Auf einen Blick
  • Platten auf den Rand legen und festklopfen
  • Belag mithilfe einer Wasserwaage ausrichten
So geht das

Für den Rand kannst du Polygonalplatten nehmen oder auch einen anderen Belag aus Naturstein. Je dicker das Pflaster, desto stabiler ist es.

Die Platten legst du ins Splittbett und klopfst sie fest. Vorsicht bei dünnen Exemplaren! Die Bereiche zwischen den Platten hältst du so klein wie möglich.

Eine Wasserwaage hilft dir beim waagerechten Ausrichten des Belags. Alternativ kannst du die Polygonalplatten auch in einem Mörtelbett verlegen. Dann wird der Rand stabiler. Dafür verlegst du darunter aber eine 15 cm bis 20 cm starke Schotterschicht.

So geht das

6
Lücke zum Rasen auffüllen
Rand zur Feuerstelle auffüllen

Die Lücke zum Rasen füllst du mit der ausgehobenen Erde auf. Verdichte sie danach.

Auf einen Blick
  • Lücke zwischen Rand und Rasen schließen
  • Aushub verwenden
So geht das

Wenn jetzt noch ein Streifen zwischen den Platten und dem Rasen zu sehen ist, füllst du ihn mit einem Teil der zuvor ausgehobenen Erde auf. Auch diesen Teil verdichtest du etwas.

So geht das

7
Fugen mit Splitt auffüllen
Person verfugt die Lücken zwischen den Randsteinen mittels eines Handfegers mit Splitt.

Die Fugen der Randsteine füllst du mit Splitt oder Pflastersand auf.

Auf einen Blick
  • Lücken mit Splitt verfugen
  • Plattenbelag mit Wasser einschlämmen
So geht das

Die Lücken zwischen den Polygonalplatten verfugst du am besten mit feinem Splitt. Den kannst du mit dem Handbesen einfegen. Eine Alternative ist Pflastersand.

Die verbliebenen Lücken zwischen den Pflastersteinen füllst du ebenfalls noch mit Splitt oder Lava-Mulch auf. Zum Schluss schlämmst du den Plattenbelag noch mit Wasser aus dem Gartenschlauch ein.

So geht das

8
Lava-Mulch in die Feuerstelle geben
Person füllt Lava-Mulch in die Grube.

Mit Lava-Mulch kannst du die Zwischenräume zwischen den Steinen füllen.

Auf einen Blick
  • Lava-Mulch einfüllen
  • Boden 5 cm hoch bedecken
So geht das

Nun befüllst du noch die Feuerstelle mit Lava-Mulch. Dann ist der Boden damit idealerweise rund 5 cm hoch bedeckt.

So geht das

9
Feuerstelle mit Grill ausstatten
Schwenkgrill über einer Feuerstelle in einem Garten

Platziere nun das Gestell für den Schwenkgrill über deine Feuerstelle.

Auf einen Blick
  • Holzscheite in die Grube schichten
  • Grill-Gestell auf die Feuerstelle setzen
So geht das

Nun schichtest du Holzscheite in die Grube. Nutze dafür nur trockenes und unbehandeltes Holz – idealerweise von Laubbäumen, weil sie kein Harz enthalten und ihr Holz ausdauernd glüht.

Zum Schluss stellst du das Gestell für den Schwenkgrill auf die Feuerstelle. Nun kannst du dort grillen und mit anderen gemütlich am Feuer zusammensitzen.

Hinweise:

  • Verbrenne keine frischen Gartenabfälle. Laub und frischer Rückschnitt qualmen stark und können die Nachbarn verärgern. Außerdem ist das Verbrennen –  abhängig von deinem Wohnort und der Jahreszeit  –  in der Regel verboten.
  • Lasse Kinder am offenen Feuer auf keinen Fall allein. Passe beim Spielen auf, dass kein Unfall passiert.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Spaten
  • Schaufel
  • Gummihammer
  • Wasserwaage
  • Kelle
  • Handstampfer
  • Handbesen
  • Lava-Mulch
  • Basalt- und Fugensplitt
  • Polygonalplatten
  • Alte Klinker/Pflastersteine

Das könnte dich auch interessieren

Outdoor-Küche selber bauen
Eine Outdoor-Küche ist ein echter Hingucker für Garten, Terrasse und Balkon. Tipps zur Planung und Umsetzung der Outdoor-Küche sowie zur Materialauswahl findest du hier.
Mehr erfahren
Feuerstelle selber bauen
Eine selbstgebaute Feuerstelle ist mit wenig Zeitaufwand und Material gebaut. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht.
Mehr erfahren
Gartenweg anlegen und pflastern – Schritt für Schritt
Lege einen Gartenweg in nur 7 Schritten selbst an. Die Anleitung erklärt das Vorgehen – vom Aushub des Wegbettes bis zum Abrütteln des verfugten Weges.
Mehr erfahren
Steinterrasse bauen – Schritt für Schritt
So baust du eine Steinterrasse im Splittbett: Die Anleitung zeigt dir schrittweise, wie du den Untergrund und die Unterkonstruktion vorbereitest und die Steine verlegst.
Mehr erfahren
Richtig grillen – Tipps zu Methode und Ausstattung
Vom klassischen Kohlegrill bis hin zum trendigen Smoker: Hier erfährst du, wie du richtig grillst und sowohl Fleisch- als auch Gemüsegerichte zubereitest.
Mehr erfahren
Gartenmöbel aus Paletten selber bauen
Gartenmöbel aus Paletten lassen sich schnell selber bauen und sind ein Hingucker im Garten – erhalte hier Ideen, Tipps zur Auswahl der Paletten sowie Farben und mehr.
Mehr erfahren
Bar selber bauen
Eine selber gebaute Bar ist nicht nur nützlich, sondern auch ein echter Hingucker. Wir zeigen dir, wie du aus Paletten deine eigene Bar für Garten oder Wohnzimmer baust.
Mehr erfahren
Hochbeet aus Stein selber bauen – Schritt für Schritt
Ein Hochbeet aus Stein ist ein Hingucker für deinen Garten. Erfahre hier, wie du das Hochbeet Schritt für Schritt selber bauen kannst – inklusive Videoanleitung.
Mehr erfahren
5 Tipps für einen gelungenen Grillabend
Wir haben einige Tipps für dich, mit denen du deinen Garten oder Balkon in ein wahres Grillparadies verwandelst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.