StartGartenGartengestaltung

Regentonne aufstellen

Zuletzt aktualisiert: 22.10.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine angeschlossene und terrakottafarbende Regentonne steht in der Ecke vor einer holzvertäfelten und dunkelgrau gestrichenen Hauswand und einem holzfarbenden Palisadenzaun.

Regenwasser ist ein kostbares Gut. Damit es nicht ungenutzt im Boden versickert, kannst du eine Regentonne aufstellen. Mit einer solchen Tonne lässt sich Regen auffangen, bei Bedarf abzapfen und weiternutzen – beispielsweise zum Pflanzen gießen.

Wo und wie solltest du die Regentonne aufstellen?

Um Regenwasser aufzufangen und weiterzuverwenden, stellst du am besten eine Regentonne im Garten auf. Die gesammelten Liter Wasser kannst du abzapfen und zum Gießen von Pflanzen im Garten und in Innenräumen nutzen. Regenwasser für die Gartenbewässerung zu verwenden, spart Leitungswasser und ist somit sehr nachhaltig. Es lohnt sich also sowohl als ökologischer als auch aus finanzieller Sicht eine Regentonne im Garten aufzustellen. Handelsübliche Regentonnen können zwischen 200 und 500 Liter Wasser fassen. Darüber hinaus sind auch Modelle erhältlich, die deutlich mehr Liter auffangen können. Solch große Regentonnen sind vor allem für Gärten mit einem sehr hohen Wasserverbrauch empfehlenswert.

Hinweis: Regenwasser ist nicht zum Verzehr geeignet und sollte von dir lediglich zum Bewässern deiner Pflanzen und deines Gartens verwendet werden.

Regentonnen können ab Mitte April im Garten aufgestellt werden, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Entscheidend beim Aufstellen einer Regentonne ist die richtige Standortwahl. Der Standort sollte nicht zu sonnig und windgeschützt liegen. Die Regentonne sollte zudem auf festem Untergrund, bestenfalls auf einem kleinen Podest und in der Nähe einer Regenrinne und ihrem Fallrohr stehen. Aus optischen Gründen bieten sich kleine Ecken und Nischen am Haus oder an der Seite eines Gartenhauses an.

Eine Regentonne sollte über einen sogenannten Regensammler beziehungsweise Regendieb verfügen. Dieser wird zwischen Regentonne und Fallrohr montiert und filtert Laub und Schmutz aus dem Regenwasser heraus, bevor es in den Regenspeicher fließt. Das verbessert die Wasserqualität und verhindert Verschmutzungen in der Regentonne, sodass das stehende Wasser auch im Sommer nicht kippt.

Wie du eine Regentonne aufstellst, erklären wir dir in unserer Videoanleitung. Alternativ findest du die einzelnen Schritte auch in der untenstehenden Anleitung. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du zudem als PDF herunterladen.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Regentonne aufstellen

6 Schritte

1
Vorbereitung
Alle benötigten Materialien zum Aufstellen einer Regentonne liegen ausgebreitet und griffbereit auf Rindenmulch.
Auf einen Blick
  • Benötigte Werkzeuge bereitlegen
  • Sockel und Regentonne aufstellen
  • Tonne genau über der Aussparung für Eimer ausrichten
So geht das

Verschaffe dir erst einmal einen Überblick über die Bauteile und die benötigten Werkzeuge. In unserem Beispiel haben wir uns für ein Modell entschieden, das wir an das Fallrohr eines Gartenhauses anschließen.

 

Zuerst stellst du die Tonne auf festem Untergrund auf den dazugehörigen Sockel und richtest sie so aus, dass die Markierung für den Wasserhahn genau über der passenden Aussparung für Eimer und Gießkannen liegt.

So geht das

2
Montagehöhe ausmessen
Ein Handwerker prüft Höhe und Position für die Verbindung von Fallrohr und Regentonne mit einer Wasserwaage.
Auf einen Blick
  • Passende Höhe markieren
  • Mit Wasserwaage überprüfen
So geht das

Damit das Regenwasser auf direktem Weg in die Tonne fließt, montierst du am besten einen Regensammler an das Fallrohr. Einen Regensammler nennt man übrigens auch Regendieb, weil er das Regenwasser quasi stiehlt und in der Tonne einlagert.

 

Es gibt auch Regentonnen ohne Dieb, bei denen wird das Wasser in den meisten Fällen über eine Klappe eingeleitet, die man von Hand schließen muss. Der Regendieb hingegen sorgt dafür, dass die Tonne nicht überläuft, und filtert Laub und Schmutz.

 

Einige Regentonnen kannst du direkt mit dem Regensammler verbinden. Markiere am Fallrohr und an der Tonne die passende Höhe für den Sammler. Nimm dafür eine Wasserwaage zur Hilfe. Um zu kontrollieren, ob auch wirklich alles passt, halte den Regensammler noch einmal an die Markierung.

So geht das

3
Loch für Regensammler bohren
Handwerker mit Schutzbrille und Arbeitshandschuhen bohrt mit einem Kronenbohrer ein Loch in das Fallrohr.
Auf einen Blick
  • Loch mit Kronenbohrer auf Höhe der Markierung bohren
  • Scharfe Kanten abfeilen
  • Bei Bedarf Öffnung mit Zinkspray gegen Rost schützen
So geht das

Montiere nun einen Kronenbohrer auf deine Bohrmaschine oder deinen Akkuschrauber und bohre auf Höhe der Markierung ein kreisrundes Loch in dein Fallrohr. Mit grobem Schleifpapier oder einer Feile schmirgelst du danach noch scharfe Kanten ab. Wer mag, kann die Öffnung mit Zinkspray gegen Rost schützen. Dieser Schritt ist allerdings nicht zwingend notwendig.

So geht das

4
Regensammler montieren
ein Handwerker montiert den Regensammler am Fallrohr.
Auf einen Blick
  • Behälteranschlussdichtung zusammenstecken und Dichtungsring einsetzen
  • Regensammler ins Fallrohr einsetzen
  • Bei Bedarf die Steckmuffen des Regensammlers kürzen
  • Regensammler mit Verbindungsschlauch vereinen
So geht das

Nun widmest du dich den übrigen Materialien aus dem Regensammler-Set. Zuerst steckst du die Behälteranschlussdichtung zusammen und setzt dann den schwarzen Dichtungsring ein. Dann kannst du die Konstruktion direkt am Fallrohr befestigen.

 

Setze den Regendieb ins Fallrohr ein, drücke ihn leicht an und drehe das Gewinde schön fest. Danach stutzt du den Regensammler noch etwas, falls dieser für ein Rohr mit  größerem Durchmesser vorgesehen ist. Kürze dafür mit einem Cuttermesser die Steckmuffen auf jeder Seite etwa einen Finger breit. In der Regel sind die genauen Stellen aber auf der Steckmuffe markiert.

 

Damit sich der Regensammler geschmeidig einsetzen lässt, schmierst du ihn mit Gleitmittel ein – zum Beispiel mit einem Schmiermittel für Kunststoff oder Seife.

 

Dann drückst du die Steckmuffe mit zwei Fingern zusammen und führst sie in die Anschlussdichtung. Ebenso gehst du beim Verbindungsstück zum Schlauch vor – zunächst mit Schmiermittel benetzen und dann einsetzen.

So geht das

5
Regendieb und Regentonne verbinden
Handwerker verbindet die Regentonne und den Regensammler mit einem Schlauch miteinander
Auf einen Blick
  • In der passenden Höhe an der Regentonne ein Loch bohren
  • Scharfe Kanten abschleifen
  • Dichtungsring einsetzen
  • Verbindungsschlauch auf die entsprechende Länge kürzen
  • Regendieb und Tonne per Schlauch miteinander verbinden
So geht das

Nun muss der Regendieb noch mit der Regentonne verbunden werden. Also bohrst du wieder mit dem Kronenbohrer ein passendes Loch – diesmal in die Tonne.

 

Anschließend schleifst du auch hier die Kanten wieder ein wenig ab und setzt den großen Dichtungsring ein. Auch an dieser Stelle erleichtert ein Schmiermittel das Einsetzen. Schneide dann noch den Schlauch auf die passende Länge und verbinde Regendieb und Tonne per Schlauch miteinander.

 

Der Regendieb filtert Laub und sonstigen Schmutz aus dem Wasser – in der Tonne sammelt sich also reines Regenwasser. Denke dran, das Sieb regelmäßig zu reinigen, damit es nicht verstopft. Dazu lässt es sich ganz leicht herausnehmen und nach der Reinigung wieder einsetzen.

So geht das

6
Wasserhahn montieren
Handwerker montiert Wasserhahn an einer Regentonne.
Auf einen Blick
  • Löcher an der Tonne für den Wasserhahn bohren
  • Wasserhahn einsetzen und festziehen
  • Deckel auf die Tonne aufsetzen und ggf. verschrauben
So geht das

Mit einem etwas schmaleren Bohraufsatz bohrst du ein Loch in den dafür vorgesehenen Bereich. Wie gehabt, feilst du auch hier scharfe Kanten wieder ab, setzt dann die Dichtung auf den Wasserhahn und drehst beides in die Tonne.

 

Von innen ziehst du danach die passende Überwurfmutter fest und setzt den Deckel auf die Tonne. Am besten verschraubst du diesen und die Tonne mit einer Sicherung, damit der Deckel bei Wind an Ort und Stelle bleibt.

 

Bohre ein paar Löcher an die dafür vorgesehenen Stellen und drücke die kleinen Einsätze hinein. Die Nieten lassen sich ganz leicht mit dem Daumen festdrücken. Schon ist deine Regentonne einsatzbereit, um Wasser für deine Pflanzen zu sammeln.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Regentonne mit Sockel
  • Regensammler
  • Schmiermittel für Kunststoffrohre
  • Lochbohrer
  • Zinkspray
  • Cuttermesser
  • Pinsel
  • Zange
  • Feile oder Schleifpapier
  • Edding
  • Schutzbrille
  • Wasserwaage

Das könnte dich auch interessieren

Regenwasser sammeln und für die Bewässerung nutzen
Um den Garten zu bewässern, kannst du Regenwasser verwenden. Erfahre hier, wie du Regen am besten sammelst, um ihn für die Bewässerung deines Gartens zu verwenden.
Mehr erfahren
Regenwassertank im Garten
Wir zeigen dir, welche Systeme es für die Regenwassernutzung gibt und wie du sie einbaust. Erfahre hier, wie du Regenwasser effizient nutzt und im Haushalt einsetzt.
Mehr erfahren
Gießen mit Regenwasser
Viele Pflanzen bevorzugen Regen- statt Leitungswasser beim Gießen. Wir verraten dir, wie du es ganz einfach auffangen und für deine Pflanzen im Garten nutzen kannst.
Mehr erfahren
Garten bewässern
Um einen Garten richtig zu bewässern, gibt es einiges zu beachten. In diesem Ratgeber erfährst du alles über Wasserbedarf, Gießwälle und Bewässerungsmethoden.
Mehr erfahren
Nachhaltig gärtnern
Nachhaltig gärtnern heißt insbesondere gärtnern ohne Kunstdünger oder chemische Schädlingsbekämpfung. Wir geben dir Tipps, wie du in deinem Garten nachhaltig arbeitest.
Mehr erfahren
Gartenhaus selber bauen
Wie du ein Gartenhaus mit Holzrahmenbauweise selber bauen kannst, zeigen wir dir in diesem Ratgeber. Erfahre mehr!
Mehr erfahren
Entwässerungsrinne verlegen
Eine Entwässerungsrinne lässt überschüssiges Regenwasser ablaufen. Wie du die Rinne verlegst und was du dabei beachten musst, erfährst du in dieser Videoanleitung.
Mehr erfahren
Dachrinne reinigen
Erfahre, wie du deine Dachrinne von Schmutz befreist und neuen Verschmutzungen vorbeugst. Wir zeigen dir, welche Hilfsmittel du benötigst und was du beachten solltest.
Mehr erfahren
Dachrinne montieren
Schritt für Schritt zeigt dir diese Anleitung, wie du eine Dachrinne montieren kannst. Wir geben Tipps zur Materialwahl und liefern dir eine Werkzeugliste dazu.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen