StartGartenGartengestaltung

Den richtigen Sandkasten finden

Zuletzt aktualisiert: 25.10.20193 MinutenVon: OBI Redaktion
Mit Sand verdrecktes hellblaues Eimerchen mit gelbem Griff in Sandkasten

Damit Ihre Kinder auch zu Hause im Sand spielen können, finden Sie hier hilfreiche Tipps zur Wahl der richtigen Sandkiste. Erfahren Sie mehr über Sandkästen aus Kunststoff und Holz sowie Modul-Sandkästen.

Ab wann eignet sich ein Sandkasten?

Die meisten Kinder lieben das kreative Spielen im Sand von klein auf. Bereits Babys können unter Aufsicht im Spielsand der eigenen Sandkiste spielen. Ziehen Sie Kleinkinder dazu ausreichend warm an und schützen Sie sie vor der Sonne. Das Greifen und Kneten von Sand gehört ebenso zu den ersten Entdeckungen wie die obligatorische Geschmacksprobe. Ist der Sand weitgehend frei von Verunreinigungen, stellt diese kein Problem dar. Achten Sie aber darauf, dass Kinder nicht zu viel Sand in den Mund nehmen und ihn verschlucken. Babys und Kleinkinder bis etwa vier Jahre sollten permanent beaufsichtigt werden.

Damit Sie Ihr Kind ruhigen Gewissens im Sand spielen lassen können, ist die Wahl des Sandkastens ebenso wichtig wie der passende Standort: Wenn möglich stellen Sie den Sandkasten an einem sonnigen Platz auf, um die Ausbreitung von Pilzen und Moosen zu verhindern. Planen Sie einen geeigneten Sonnenschutz bereits vor dem Kauf ein. Zusätzlich zu ausreichend hoher Sonnencreme und passender Kleidung bieten sich Sandkästen mit Dach oder Sonnensegel an.

Decken Sie den Sandkasten Ihrer Kinder nach dem Spielen stets ab, damit Katzen und andere Tiere den Sand nicht verunreinigen. Zudem ist es ratsam, für die Sandkiste speziellen Spielsand zu kaufen.

Kunststoff-Sandkästen

Zwei Kinder spielen im roten Kunststoff-Sandkasten.

Im kleineren Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse ist ein Kunststoff-Sandkasten eine gute Wahl. Eine Sandmuschel bietet eine Abdeckung, benötigt wenig Platz und ist mit wenigen Handgriffen mit Sand gefüllt oder wieder geleert. Zudem können Sie die Abdeckung nutzen, um diese beispielsweise mit Wasser zu füllen. Desweiteren sind erhöhte Modelle als Sandspieltische verfügbar, die zusätzlichen Komfort für Kinder und Eltern bieten.

Tipp: Stellen Sie den Sandkasten insbesondere für kleinere Kinder nah am Haus oder direkt auf der Terrasse auf, damit Sie die Kinder besser im Blick behalten.

Empfohlen für: kleine Gärten

Vorteile von Kunststoff-Sandkästen:

  • Keine Montage
  • Platzwechsel möglich
  • Leichte Reinigung
  • Auch als Kinder-Planschbecken nutzbar

Holz-Sandkästen

Holz-Sandkasten mit Sand gefüllt und mit Sandspielzeug steht auf grünem Rasen.

Der klassische Holz-Sandkasten bietet Ihrem Kind auf den breiten Rändern reichlich Platz für Sandkuchen und Co. Zudem besitzen Sandkästen aus Holz meist viel Volumen für eine große Füllmenge Sand. Bringt das Modell keine eigene Abdeckung mit, können Sie die Ränder mit einer Sandkastenabdeckung umspannen. 

Tipp: Streichen Sie den Sandkasten aus Holz zusammen mit Ihren Kindern individuell bunt an.

Empfohlen für: mittelgroße Gärten

Vorteile von Holz-Sandkästen:

  • Umlaufende Sitzfläche
  • Hochwertiges Holz
  • Große Füllmenge für Sand

Sandkästen mit Dach

Zwei Kinder spielen in Sandkasten mit blauem Dach.

Die Erweiterung der Sandkisten aus Holz: Sandkästen mit Dach oder Sonnensegel schützen Ihr Kind vor Regenschauern und UV-Strahlen. Achten Sie dennoch auf geeignete Kleidung und ausreichend hohen Lichtschutzfaktor. Je nach Modell werden Sandkisten mit Sonnendach von Kindern auch gern als Spielhäuschen im Garten genutzt.

Empfohlen für: mittelgroße Gärten

Vorteile von Sandkästen mit Dach:

  • Schutz vor Schauern
  • Zusätzlicher Schutz vor UV-Strahlung
  • Häufig als Spielhaus nutzbar

Modul-Sandkästen und Spieltürme

Kinder spielen auf Modul-Sandkasten mit Rutsche und Klettergerüst.

Wenn Ihr Garten ausreichend Platzbietet, kommt auch ein Spielturm inklusive Sandkasten in Frage. Bei diesen Spielgeräten ist die Sandkiste in eine größere Spielanlage integriert, die sich teils durch weitere Module erweitern lässt. So können alle Kinder von Beginn an im Sand spielen, später dann aber auch schaukeln, klettern und toben. Bei vielen Spieltürmen sind die Modul-Sandkästen ebenfalls vor direkter Sonneneinwirkung geschützt.

Empfohlen für: große Gärten

Vorteile von Modul-Sandkästen und Spieltürmen:

  • Kombination mit anderen Modul-Spielgeräten
  • Wächst mit

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.