StartGartenGrill

Gasflasche richtig anschließen

Zuletzt aktualisiert: 17.03.20205 MinutenVon: OBI Redaktion
Hände von Mann, der Gasflasche an einen Gasgrill anschließt

Grillen mit Gas will gelernt sein: Hier findest du Tipps, wie du die Gasflasche für deinen Gasgrill lagerst, prüfst und anschließt, damit dem perfekten Grillerlebnis nichts mehr im Wege steht.

Gasflasche richtig anschließen – Videoanleitung

Welche verschiedenen Gasflaschen gibt es?

Die Gasflaschen für deinen Gasgrill kannst du als 5-, 8- oder 11-kg-Variante sowie in verschiedenen Farben im Handel erwerben. 5- und 11-kg-Gasflaschen sind dabei in Rot und Grau erhältlich. Rote Gasflaschen sind Pfandflaschen und können nach Gebrauch wieder zum Händler gebracht werden, während graue Gasflaschen vom Händler nicht zurückgenommen werden. 8-kg-Gasflaschen unterscheiden sich von den anderen beiden Varianten dahingehend, dass sie niedriger und bauchiger in der Form sind. Es handelt sich bei diesen Gasflaschen ebenfalls um Pfandflaschen. Gaskartuschen sind mit 445g besonders handlich und leicht. Da sie jedoch Einweg-Produkte sind, müssen sie nach dem Gebrauch im Sondermüll entsorgt werden.

Mobil grillen mit der Gaskartusche

Es gibt kompakte Grills auf den Markt, die von vornhinein auf die Kombination mit einer Gaskartusche ausgelegt sind. Eine kleine Gaskartusche hat für dich dabei den Vorteil, dass du mit ihr unglaublich mobil sein kannst – durch ihre Kompaktheit kannst du sie nämlich bequem an den See, in den Urlaub oder auf den Campingplatz mitnehmen. Wenn du deinen Grill jedoch stationär auf dem Balkon oder im Garten verwenden willst, kannst du dir ein spezielles Umrüstset besorgen. Mit diesem lassen sich auch handelsübliche 5- oder 11-kg-Flaschen an deinen Grill anschließen. Auf diese Weise geht dir beim längeren Grillen im Garten nicht das Gas aus.

Gasflaschen richtig lagern

Mann lagert Gasflasche neben seinem Gasgrill

Prinzipiell kannst du Gasflaschen ohne Bedenken in der Sonne lagern. Die Gefahr einer Explosion besteht nämlich erst ab etwa 70°C – Temperaturen, die in Deutschland nicht erreicht werden. Lagern solltest du deine Gasflasche allerdings nicht im Haus, in der Garage oder im Keller, sondern wirklich immer draußen.

Füllstand der Gasflasche ermitteln

Um generell ein Gefühl dafür zu bekommen, wie schwer eine Gasflasche je nach Füllstand ist, solltest du sie anfänglich regelmäßig wiegen. Wiege die Gasflasche also zunächst nach dem Kauf. Obwohl das Gewicht auf der Flasche steht, kannst du es auf diese Weise noch mal kontrollieren. Dann kannst du sie nach dem vierten bis fünften Grillen nochmal wiegen. Nach dem dritten oder vierten Mal solltest du so langsam abschätzen können, wie voll oder leer die Flasche ist. Damit nicht ohne Gas dastehst, wird empfohlen, immer eine zweite Flasche als Reserve im Haus zu haben.

So schließt du deine Gasflasche an

Mann stellt angeschlossene Gasflasche unter Gasgrill

Nimm zunächst die rote Sicherheitskappe von der Gasflasche und drehe danach den Drehknauf herunter, der sich auf dem Flaschenventilgewinde befindet. Setze im nächsten Schritt den 50-bar-Druckminderer auf das Ventilgewinde und drehe ihn gegen den Uhrzeigersinn fast bis zum Anschlag fest. Bevor du das Gewinde bis nach hinten geschraubt hast, setzt du den Druckminderer seitlich an. Dann ziehst du das Gewinde fest und drehst den Druckminderer so, dass er nach oben zeigt. Alternativ kannst du das Gewinde zusätzlich mit einer Rohrzange festziehen. Dazu hältst du den Druckminderer fest, während du mit der Zange das Gewinde festziehst. Dieses sollte dabei allerdings nicht überdreht, sondern nur handfest festgezogen werden. Übrigens: Ein Druckminder sollte etwa alle zehn Jahre ausgetauscht werden!

Bei Gaskartuschen gibt es zwei Systeme, um diese an deinem Grill zu befestigen: Ventilkartuschen musst du einfach nur an den Grill schrauben. Das Ventil öffnet sich dabei automatisch, wenn die Verschraubung festsitzt und schließt sich wieder, wenn du die Kartusche abschraubst. Eine Stechkartusche hingegen musst du meist in einen Behälter einsetzen, den du zudrehst. Die Kartusche wird dann mit einem Dorn angestochen, wenn du sie festdrehst. Gleichzeitig sorgt eine Dichtung dafür, dass das Gas außen nicht entweichen kann. Diese Art von Gaskartuschen muss am Grill bleiben, bis sie leer ist.

Das könnte dich auch interessieren

Richtig grillen – Tipps zu Methode und Ausstattung
Temperatur, Garzeit und Hitzeverteilung – mit diesen Tipps gelingen nicht nur Steaks und Würstchen, sondern auch Gemüse, Fisch, Wild und Geflügel.
Mehr erfahren
Grillen mit Gas – ein Überblick für Einsteiger
Ein Gasgrill ist schnell einsetzbar und ermöglicht bei entsprechender Ausstattung unterschiedliche Grill-Methoden. Diese Tipps erleichtern Einsteigern die Auswahl.
Mehr erfahren
Ein Grill-Level höher – werde zum Grill-Experten mit diesen Tipps!
Finde hier die wichtigsten Tipps rund um das Thema Grillen: Grillen mit Gas, Pyrolyse-Reinigung oder die Zubereitung des perfekten Steaks.
Mehr erfahren
Smoker einbrennen und richtig smoken
Du hast einen neuen Smoker? Lese, wie du ihn vor der ersten Benutzung einbrennst und wie du danach mit ihm smokst, räucherst und indirekt grillst.
Mehr erfahren
Das perfekte 5-Minuten-Steak
Das perfekte Steak in 5 Minuten? Mit dem richtigen Grill und dieser Anleitung ist das kein Problem.
Mehr erfahren
Welcher Grill ist der richtige für mich?
Gasgrill, Holzkohlegrill, Elektrogrill oder Keramikei – es gibt eine Vielzahl von Grills. Erfahre hier, welcher am besten zu dir passt.
Mehr erfahren
Grill richtig reinigen
Du hast von "Pyrolyse" noch nie gehört? Dann wird es Zeit: So reinigst du deinen Grill am besten.
Mehr erfahren
Grill richtig anzünden
Bevor gegrillt werden kann, muss dein Holzkohlegrill oder Smoker zunächst richtig angezündet werden. Wie das funktioniert, erfährst du hier. 
Mehr erfahren
Wintergrillen – Praktische Tipps & Rezeptideen
Grillen bei winterlichen Temperaturen – mit der richtigen Ausstattung, ein bisschen Geduld und leckeren Rezeptideen geht das. Mehr dazu in unserem Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.