StartGartenGrill

Grillrost reinigen

Zuletzt aktualisiert: 13.10.20213 MinutenVon: OBI Redaktion
Jemand bürstet einen Grillrost ab.

Grillen auf einem gesäuberten Rost ist hygienischer und zudem leckerer. Dementsprechend solltest du deinen Grillrost regelmäßig reinigen, um es von Rückständen zu befreien. Wir haben praktische Tipps für dich, wie du deinen Grillrost mühelos reinigen kannst.

Warum muss man den Grillrost reinigen?

Der Grillrost kommt direkt mit den Lebensmitteln in Kontakt. Fleisch, Fisch, Gemüse und Brot liegen meist ohne Unterlage auf dem Rost. Während des Grillens bilden sich durch die Essensrückstände Ablagerungen am Grillrost.

Um wieder hygienisch und appetitlich grillen zu können, solltest du diese Ablagerungen am Rost regelmäßig entfernen. Du solltest deinen Grill nicht nur während des Sommers, sondern auch vor dem Einlagern im Winter ordentlich säubern. So vermeidest du, dass sich die Verkrustungen über den Winter festsetzen. Im nächsten Frühjahr kannst du dann problemlos in die neue Grill-Saison starten.

Den Grillrost ausbrennen

Flammen umspielen einen Grillrost.

Das Ausbrennen eines Grillrosts aus Eisen tötet Keime ab. Es bildet sich außerdem eine Patina, die das Metall schützt.

Hochwertige Backöfen haben oft eine Pyrolyse-Funktion. Dabei werden Essensreste im Rohr bei hoher Temperatur einfach weggebrannt. Das ist praktisch und erspart dir mühsames Schrubben. Nach diesem Prinzip lässt sich auch dein Grillrost von Rückständen befreien.

Erhöhe die Temperatur noch einmal stark, wenn du mit der Zubereitung des Essens fertig bist. Besonders gut funktioniert dies bei Gasgrills, die du mit einer Haube verschließen kannst. Die Essensrückstände werden weggebrannt und es bilden sich keine Ablagerungen, die du anschließend mühsam entfernen musst.

Auch beim Kohlegrill funktioniert das Ausbrennen gut, wenn er über eine Abdeckung verfügt. Lasse den Rost einfach für einige Minuten bei der hohen Temperatur im Grill. Sobald kein Qualm mehr aus dem Gerät entweicht, kannst du die Hitze herunterfahren und den Grillrost mit einer Grillbürste von Ruß und anderen Verschmutzungen befreien.

Hinweis: Ist der Rost aus emailliertem Guss oder Edelstahl, solltest du eine Messingbürste verwenden. So kannst du den Grillrost reinigen, ohne ihn zu beschädigen.

Ausbrennen von Grillrosten aus Gusseisen

Besitzt dein Grill einen Rost aus Gusseisen, solltest du beim Reinigen genau andersherum vorgehen: Solch ein Rost wird nicht nach, sondern vor dem Grillen ausgebrannt. Erhitze den Grill auf die Maximaltemperatur, bevor du mit der Zubereitung der Speisen loslegst.

Bürste dann die ausgebrannten Reste aus und öle den Grillrost danach ein. So bleibt er sauber, gepflegt und ist bereit für den unmittelbar folgenden Einsatz.

Geht die Grillsaison zu Ende, brennst du den Grillrost nach dem letzten Grillen aus. Pflege den Grillrost mit raffiniertem Öl oder Fett und bewahre ihn im Winter an einem trockenen, kühlen Ort auf.

Grillrost mit Kaffee und Asche reinigen

Grillst du mit Kohle, kannst du die dabei entstehende Asche zum Reinigen des Grillrosts nutzen. Lasse sie dafür gründlich auskühlen. Ziehe dir dann ein paar Handschuhe an und nimm die Asche mit einem feuchten Lappen, Schwamm oder Schwammtuch auf. Reibe dann die einzelnen Streben des Grillrosts ab. Die Asche wirkt wie Schmirgelpapier und trägt Verschmutzungen und Fett sauber ab. Möchtest du keine Asche verwenden, kannst du stattdessen auch zu Kaffeesatz greifen. 

Auf einem runden Grill wird unterschiedliches Gemüse zubereitet.

Grillgut von einem gepflegten Rost schmeckt nicht nur besser, sondern ist zudem auch gesünder. 

Grillrost mit Zeitungspapier reinigen

Zeitungspapier ist ein weiteres Hausmittel, um deinen Grillrost zu reinigen. Wickle hierfür den Rost in feuchtes Zeitungspapier und lasse ihn einige Stunden einweichen. Am besten funktioniert dies, wenn der Rost beim Einwickeln noch nicht vollständig ausgekühlt ist. Die Verkrustungen lösen sich und lassen sich nach der Einwirkzeit mit einem Lappen oder Schwamm abwischen.

Weitere Hausmittel zum Reinigen des Grillrosts

Willst du deinen Grillrost reinigen, kannst du es auch mit Natron, Backpulver oder Waschsoda versuchen. Lege den Grillrost dafür in eine große, flache Schüssel. Hast du kein geeignetes Behältnis, kannst du ihn auch in die Dusche oder in einen Müllbeutel legen.

Streue zwei Päckchen Backpulver über den Rost. Vom Waschsoda und Natron benötigst du etwa vier Esslöffel. Fülle dein Behältnis dann mit Wasser, bis der Grillrost vollständig bedeckt ist. Lasse ihn dann am besten über Nacht einweichen. Am nächsten Tag kannst du die Verschmutzungen dann einfach abreiben.

Ein Grillrost steht im Garten.

Hast du den Grillrost gründlich gereinigt, lasse ihn vor der nächsten Nutzung gut trocknen.

Das könnte dich auch interessieren

Grill richtig reinigen
Wie du deinen Grill richtig reinigen kannst, erfährst du in unserer OBI Videoanleitung. Alles zur Reinigung von Holzkohlegrill bis Gasgrill.
Mehr erfahren
Richtig grillen – Tipps zu Methode und Ausstattung
Vom klassischen Kohlegrill bis hin zum trendigen Smoker: Hier erfährst du, wie du richtig grillst und sowohl Fleisch- als auch Gemüsegerichte zubereitest.
Mehr erfahren
Gasflasche richtig anschließen
Grillen mit Gas will gelernt sein: Im Ratgeber und der Videoanleitung erfährst du vom Grillprofi, wie du am Gasgrill die Gasflasche richtig anschließen kannst.
Mehr erfahren
Grillen mit dem Gasgrill
Ein Gasgrill ist schnell einsetzbar und ermöglicht bei entsprechender Ausstattung unterschiedliche Grill-Methoden. Diese Tipps erleichtern Einsteigern die Auswahl.
Mehr erfahren
Smoker einbrennen und richtig smoken
Du hast einen neuen Smoker? Lies hier, wie du ihn vor der ersten Benutzung einbrennst und wie du danach mit ihm smokst, räucherst und indirekt grillst.
Mehr erfahren
Ein Grill-Level höher – werde zum Grillexperten
Von Infos zu den neuesten Grill-Gadgets über Tipps für deinen nächsten Grillplatz oder ein Interview mit dem amtierenden Grillkönig – hier wirst du zum Grillexperten!
Mehr erfahren
Wintergrillen – mit diesen 6 Tipps gelingt’s
Grillen bei winterlichen Temperaturen – mit der richtigen Ausstattung, ein bisschen Geduld und leckeren Rezeptideen geht das. Mehr dazu in unserem Ratgeber.
Mehr erfahren
Den richtigen Grill finden – mit Videoanleitung
Gasgrill, Holzkohlegrill, Elektrogrill oder Keramikei – es gibt eine Vielzahl von Grills. Erfahre hier, welcher am besten zu dir passt.
Mehr erfahren
Grill richtig anzünden
Der OBI Grillprofi erklärt dir, wie du deinen Grill richtig anzünden kannst, wann du Holzkohle oder Grillbriketts verwenden solltest und wie du einen Smoker befeuerst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.