StartGartenPflanzen

Blumenerde schimmelt

Zuletzt aktualisiert: 19.11.20204 MinutenVon: OBI Redaktion
Schimmelnde Blumenerde.

Bildet sich auf der Blumenerde deiner Pflanze ein weißer Belag, handelt es sich möglicherweise um einen Schimmelbefall. Wie du erkennst, ob deine Blumenerde schimmelt, wie du den Schimmelpilz beseitigst und einem erneuten Befall vorbeugst, erfährst du im folgenden Ratgeber.

Blumenerde schimmelt – oder doch nicht?

Wenn sich auf Blumenerde ein weißer Belag bildet, vermuten die meisten Pflanzenbesitzer einen Schimmelpilzbefall. Es kann sich bei dem Belag jedoch auch um Kalk oder andere Mineralien handeln. Das gilt besonders dann, wenn du die Zimmerpflanze auf eine Fensterbank über einem Heizkörper gestellt hast. Das Gießwasser verdunstet an der Oberseite des Topfballens. Die im Gießwasser gelösten Mineralien bleiben dabei auf der Blumenerde zurück und bilden eine weiße Schicht, die einige Pflanzenbesitzer fälschlicherweise für einen Schimmelpilz halten. 

Test: Schimmel oder Mineralien?

Um herauszufinden, worum es sich beim Belag auf deiner Blumenerde handelt, nimmst du ein Holzstäbchen und kratzt ein bisschen von der Schicht ab. Ist diese hart und krümelt leicht, handelt es sich um mineralische Ablagerungen und nicht um Schimmel.

Kalkablagerungen sind lediglich ein optisches Problem. Sie lassen sich leicht mit einem Löffel oder einer Handschaufel von der Oberfläche entfernen. Danach gibst du bei Bedarf etwas frische Blumenerde in den Topf und das Problem ist gelöst.

Ist es schlimm, wenn Blumenerde schimmelt?

Wenn der Belag auf der Blumenerde flaumig und weich ist, handelt es sich um Schimmel. Schimmelpilze besiedeln meist nicht nur die Oberfläche des Topfballens. Mit ihrem Myzel durchziehen sie auch dessen Inneres. Die Schimmelpilze besitzen einen leicht modrigen Geruch.

Viele Schimmelpilze sind harmlos, einige gelten jedoch als gesundheitsgefährdend, wenn sich die Sporen in höherer Konzentration in der Raumluft verbreiten. Bei Menschen mit chronischen oder allergischen Atemwegserkrankungen kann dies Asthmaanfälle auslösen.

Warum schimmelt Blumenerde?

Auf Blumenerde hat sich Schimmel gebildet.

Schimmelt deine Blumenerde, kann dies an minderwertiger Blumenerde oder einer zu hohen Wasserzufuhr liegen.

Grundsätzlich kann sich auf jeder Blumenerde mit höherem Humusanteil Schimmel bilden. In der Natur dienen Schimmelpilze als Destruenten. Die Organismen ernähren sich also von der Zersetzung toter organischer Substanz.

Wenn sich die Pilze auf der Blumenerde jedoch übermäßig stark ausbreiten, deutet dies auf ein biologisches Ungleichgewicht der Blumenerde hin. Das passiert beispielsweise, wenn du der Pflanze zu viel Wasser zuführst. Ist der Boden dauerhaft feucht, breitet sich Schimmel besonders schnell aus.

Besonders häufig findet sich Schimmel in minderwertiger Blumenerde mit einem hohen Kompost- und Schwarztorfanteil. Die biologische Struktur solch günstiger Blumenerde ist oft nicht stabil und wird mit zunehmendem Alter schlechter. Die Erde ist dann nicht mehr gut durchlüftet und die Anfälligkeit für Schimmel nimmt zu.

So beseitigst du Schimmel auf der Blumenerde

Bring den Topf mit der verschimmelten Blumenerde zunächst ins Freie. Lüfte deine Wohnung anschließend gründlich.

Draußen nimmst du die betroffene Pflanze aus dem Topf und schabst das lockere, verschimmelte Substrat mit einer Handschaufel von der Oberfläche der Blumenerde ab. Danach entfernst du alle lockeren Erdstücke, sodass nur doch der gut durchwurzelte Rest des Ballens übrig bleibt.

Beseitigst du den Schimmel während der Ruhezeit im Herbst oder Winter, kannst du den Wurzelballen einer gesunden Zimmerpflanze dann noch um ein Viertel bis ein Drittel verkleinern. Dazu schneidest du mit einem alten Brotmesser unten und an den Seiten des Topfballens dünne Scheiben ab.

Nun nimmst du dir den Topf zur Hand und reinigst diesen innen und außen gründlich – am besten mit einer Bürste und warmer Essiglösung.

Topfe deine Pflanze mit hochwertiger Zimmerpflanzen- oder Universalerde wieder ein und stell sie zurück an ihren alten Platz. Am besten nutzt du Blumenerde mit einem möglichst hohen mineralischen Anteil – etwa Sand oder Lavasplitt. Im Zweifelsfall kannst du etwas Tongranulat untermischen.

Achte darauf, dass sich die Abzugslöcher am Boden des Pflanzgefäßes nicht zusetzen. Decke sie daher mit Tonscherben ab. Außerdem verhindert eine je nach Topfgröße zwei bis drei Finger hohe Schicht Blähton, dass sich überschüssiges Gießwasser in der Erde staut.

Jemand befüllt einen Blumentopf mit Blähton.

Mit einer Schicht Blähton verhinderst du, dass sich Staunässe im Topf festsetzt.

Schimmel auf Blumenerde vorbeugen

Die wichtigsten Voraussetzungen gegen Schimmel schaffst du mit einer guten Drainage und hochwertiger Blumenerde. Bei Zimmerpflanzen dienen Ablauflöcher am Topfboden als Drainage und sorgen für einen ausreichenden Wasserablauf, sodass sich keine Staunässe bildet.

Wichtig ist zudem, dass du das Gießwasser richtig dosierst. Wässere Zimmerpflanzen lieber etwas zu knapp. Wasser benötigt die Pflanze erst, wenn die Oberfläche ihres Ballens trocken ist. Dies überprüfst du mit einer kurzen Fingerprobe oder einem Gießanzeiger.

Während der Ruhephase im Herbst und Winter ist der Wasserbedarf vieler Zimmerpflanzen besonders niedrig. Gieße in dieser Zeit daher weniger. Sprühe die Blätter stattdessen mit etwas Regenwasser ein, um die trockene Heizungsluft auszugleichen.

Gieße deine Pflanze am besten über einen Untersetzer. Gib du so lange kleine Mengen Gießwasser in die Schale, bis der Topfballen keine Flüssigkeit mehr aufnimmt. Das im Untersetzer übrig gebliebene Wasser nutzt du zum Gießen der nächsten Pflanze.

Blumentopf und ein mit Wasser gefüllter Untersetzer.

Um Schimmel künftig zu vermeiden, gieße deine Pflanze nur so viel wie nötig. Ein Untersetzer hilft dir beim Einschätzen der richtigen Wassermenge.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen