StartGartenPflanzen

Pfaffenhütchen pflanzen und pflegen

Zuletzt aktualisiert: 10.11.20204 MinutenVon: OBI Redaktion
Großes Pfaffenhütchen mit leuchtend roten Blättern im Garten.

Das unscheinbare Pfaffenhütchen entfaltet im Herbst mit buntem Laub seine ganze Schönheit. Wir verraten, was du beim Pflanzen und Pflegen verschiedener Sorten beachten solltest.

Das Pfaffenhütchen

An einem Pfaffenhütchen hängen zahlreiche rote Früchte.

Die Früchte des Pfaffenhütchens haben ihm seinen Namen verschafft. Sie sehen aus wie die Kopfbedeckung von Kardinälen.

Das Europäische Pfaffenhütchen (Euonymus europaea) wird je nach Sorte 2 m bis 5 m hoch und wird auch Spindelstrauch genannt. Es bildet mit der Zeit eine dicht verzweigte Krone. Die Kriech- oder Kletterspindel (Euonymus fortunei) kann im Garten mit einer geeigneten Rankhilfe ähnliche Höhen erklimmen. Sie bleibt aber insgesamt kleiner.

Typisch für den Strauch sind die vierkantigen Zweige. Die Rinde der meisten Arten ist zudem mit Korkleisten besetzt. Alle Arten, die ihr Laub abwerfen, zeigen zum Herbst eine intensive orangefarbene bis rote Blattfärbung. Aber auch die immergrüne Kletterspindel färbt ihre Blätter im Herbst leicht rötlich.

Die Blätter des Pfaffenhütchens sind gegenständig und rundlich bis länglich-oval. Beim Geflügelten Pfaffenhütchen sind die korkigen Leisten der Rinde nach dem Laubfall besonders gut erkennbar.

Der Spindelstrauch trägt ab Mai kleine, grün-gelbe Blüten. Umso auffälliger sind die Früchte: Sie erinnern an ein Birett – die Kopfbedeckung von Kardinälen. Daher rührt auch der hierzulande bekannte Name der Pflanze.

Hinweis: Die Früchte des Pfaffenhütchens sind für Menschen hochgiftig! Vögel dagegen schätzen sie als Nahrung.

Der richtige Standort für den Spindelstrauch

Das Pfaffenhütchen benötigt einen sonnigen Platz im Garten. Die Pflanze wächst zwar auch im Halbschatten, allerdings färben sich dann die Blätter im Herbst nicht im selben ansprechenden Rot.

Ansonsten hat der Spindelstrauch keine hohen Ansprüche. Er kommt mit jedem Gartenboden gut zurecht. Das Europäische Pfaffenhütchen gedeiht sogar auf schweren, nassen Böden.

Die Pflanzen gehören zu den Flachwurzlern: Sie bilden im Oberboden ein dichtes Geflecht aus feinen Wurzeln. Unterpflanze die Sträucher daher nicht mit Stauden oder Zwiebelblumen. 

Pfaffenhütchen mit roten Früchten im Spätsommer.

Sind die Blätter noch nicht verfärbt, sorgen die Früchte am Pfaffenhütchen für Farbe im Garten.

Pfaffenhütchen pflanzen und schneiden

Spindelsträucher kannst du ganzjährig pflanzen. Die bevorzugte Pflanzzeit ist aber im Frühjahr oder im Herbst.

Hebe zunächst ein großzügiges Pflanzloch mit dem Spaten aus, setze die Pflanze hinein, gib Erde hinzu und drücke diese fest. Anschließend großzügig gießen.

Wenn du möglichst viele dekorative Früchte am Strauch wünschst, kannst du den Spindelstrauch mit etwas Kompost düngen. Besonders viele Früchte tragen die Sträucher, wenn du mehrere Exemplare zusammen pflanzt. Dann können sie sich gegenseitig bestäuben.

Einen speziellen Winterschutz braucht die Pflanze grundsätzlich nicht. Lediglich der Japanische Spindelstrauch (Euonymus japonicus) ist etwas kälteempfindlicher und braucht daher im Winter Schutz vor frostigen Temperaturen.

Spindelsträucher vertragen zwar den Schnitt mit der Garten- oder Baumschere, entwickeln sich aber auch optisch ideal, wenn du sie wachsen lässt. Die immergrüne Kriechspindel kannst du ganz ohne Probleme zurückschneiden: Sie verträgt auch radikalere Rückschnitte ins alte Holz.

Pfaffenhütchen im Garten

Das Europäische Pfaffenhütchen ist vor allem in Naturgärten oder in der freien Natur in Vogelschutzhecken zu finden.

Ab Oktober bilden vor allem die höheren Spindelsträucher mit ihrer Laubfärbung und der ausladenden Krone einen wunderbaren Blickfang im Garten. Ganz besonders gilt das für Solitärpflanzen.

Die Korkspindel eignet sich mit ihrer rosaroten Laubfärbung im Herbst auch hervorragend für Staudenbeete. Auch Ziergräser mit gelben Halmen wie das Pfeifengras (Molinia), der Eisenhut (Acitonium) oder remontierender Rittersporn passen gut zur Korkspindel.

Pink verfärbte Blätter am Zweig eines Pfaffenhütchens

Die Blattfärbung des Pfaffenhütchens ist im Herbst besonders schön.

Arten des Pfaffenhütchens

Für Gärtner sind vor allem drei Arten des Spindelstrauchs interessant:

  • Großfrüchtiges Pfaffenhütchen (Euonymus planipes): intensive Herbstfärbung, für Einzelstellung geeignet.
  • Geflügeltes Pfaffenhütchen (Euonymus alatus): intensive Herbstfärbung, für Einzelstellung geeignet, wächst langsamer, bis 3 m Höhe.
  • Europäisches Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus): sonnig bis halbschattiger Standort, auch schwerer Boden.

Die Sorten der immergrünen Kriechspindel findest du häufig in öffentlichen Parks. Der Strauch ist sehr robust. Die gelbbunten Sorten „Emerald‘n Gold“ oder „Emerald'n Gaiety“ sind auch für schattige Hauswände geeignet. Sie werden dann aber meist nicht mehr als 2 m hoch. Beide Sorten tragen selten Früchte.

Die Unterart „Minimus“ ist als pflegeleichter Bodendecker mit ihren kleinen Blättern vor allem eine beliebte Pflanze für die Gestaltung von Gräbern. „Vegetus“ hat dagegen eher große Blätter. Daher eignet sie sich auch für Einfassungen und niedrige Hecken.

Pfaffenhütchen vermehren

Du kannst das Europäische Pfaffenhütchen problemlos vermehren, indem du neue Samen säst. Dafür sammelst du reife Früchte, die du zunächst rund sieben Tage in Wasser liegen lässt. So löst sich das Fruchtfleisch von den Samen. Gleich darauf kannst du die Samen in Kästen oder ins Freiland setzen. Keimen werden sie dann im kommenden Frühjahr.

Die anderen Arten sind komplizierter in der Vermehrung. Daher werden sie in der Regel mit dem Europäische Pfaffenhütchen veredelt. Alle Sorten der immergrünen Kriechspindel lassen sich leicht über Stecklinge vermehren.

Krankheiten

Das Europäische Pfaffenhütchen kann vom Echten Mehltau befallen werden. Im Hinblick auf Parasiten können beispielsweise Filzgallmilben, Gespinstmotten, die Spindelbaum-Blattrandmilbe oder auch Fliedermotten vorkommen. Die immergrünen Arten werden hingegen häufiger vom sogenannten Gefurchten Dickmaulrüssler und der Spindelstrauch-Deckelschildlaus heimgesucht.

Tipp: In unseren OBI Märkten und unserem Online-Shop findest du verschiedene Pflanzenschutzmittel, um Krankheiten und Schädlinge an Pflanzen zu bekämpfen. 

Von Echtem Mehltau befallenes Pfaffenhütchen mit typischen weißen Flecken auf den Blättern.

Echter Mehltau greift recht häufig das Pfaffenhütchen an, behandle das Gewächs daraufhin mit einem geeigneten Pflanzenschutzmittel.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen