StartGartenPflanzen

Pflegeleichte Gartenpflanzen

Zuletzt aktualisiert: 19.01.20224 MinutenVon: OBI Redaktion
Pflegeleichte Kugeldistel im Garten

Einen Garten zu pflegen bedeutet nicht zwingend, auch viel Arbeit mit ihm zu haben. Wir zeigen dir pflegeleichte Gartenpflanzen, die keine großen Ansprüche haben und trotzdem attraktiv aussehen. 

Pflegeleichte Stauden

Stauden sind gute Gewächse für deinen Garten. Wir haben für dich sechs Stauden herausgesucht, die wenig Arbeit machen. Sie wuchern und überaltern nicht. Außerdem brauchen sie keinen regelmäßigen Standortwechsel. Stattdessen erfreuen dich ihre vielen Blüten über viele Jahre.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Stauden keine großen Ansprüche an den Boden haben. Sie wachsen fast überall. Wichtig ist nur, dass es nicht zu nass wird.

Storchschnabel (Geranium-Arten)

Besonders langlebig ist Storchschnabel. Die pflegeleichte Gartenpflanze bekommst du in vielen Varianten. Sie ist sehr robust. Von Schädlingen und Krankheiten wird sie nur selten befallen. Für trockene, schattige Plätze eignet sich der Balkanstorchschnabel. An sonnige Standorte setzt du Blutstorchschnabel.

Taglilie (Hemerocallis-Hybriden)

Blühende Taglilie

Die Blüten der Taglilie halten sich nur einen Tag lang. Es entwickeln sich jedoch laufend neue, sodass die Staude durchgehend blüht.

Wenig anspruchsvoll und anpassungsfähig sind Taglilien. Die Blüten gehen nach einem Tag ein. Dafür blühen die Stauden durchgehend.

Der ideale Platz für die pflegeleichte Pflanze ist in der Sonne auf einem frischen Boden. Selbst im Halbschatten wächst die Taglilie. Auch längere Trockenphasen im Sommer machen ihr nichts aus. Sie sieht sowohl in Gruppen als auch in Einzelstellung gut aus. Taglilien brauchen einmal im Jahr ausreichend Dünger. Das Frühjahr ist die ideale Zeit dafür. Mehr Aufwand hast du mit ihnen nicht.

Ruthenische Kugeldistel (Echinops ritro)

Kugeldisteln brauchen kaum Aufmerksamkeit. Sie blühen von Juli bis September. An Standorte hat sie kaum Ansprüche. Nur schattige Plätze sind ungeeignet. Der ideale Boden ist durchlässig. Aber auch lehmige bis steinige Untergründe sind kein Problem.

Im Sommer übersteht die Kugeldistel auch Trockenheit. Ein weiterer Pluspunkt: Die Pflanze zieht Bienen an.

Steppensalbei (Salvia nemorosa)

Besonders pflegeleicht ist Steppensalbei. Die ausdauernde Pflanze hat auffällige Blüten. Setze den Steppensalbei in einen sonnigen Garten. Er wächst auch auf trockenen Sandböden. Viel Wasser benötigt er nicht. Achte aber auf durchlässige Erde. Steppensalbei verträgt vor allem im Winter keine Nässe.

Bergenie (Bergenia)

Bergenien sind ideal, wenn du wenig Aufwand in deinem Garten haben möchtest. Die Pflanze wächst an sonnigen sowie schattigen Plätzen. Trockenheit macht ihr nicht viel aus. Besonders gut für das Gewächs sind frische, nahrhafte Böden. Blüten bildet die Bergenie nur in der Sonne. Im Schatten ist sie immergrün.

Elfenblume („Epimedium“-Arten und Hybriden)

Elfenblume mit Blüten

Die Elfenblume behauptet sich ohne Probleme gegen andere Pflanzen. Ihre Blüten sind außergewöhnlich geformt.

Elfenblumen sind zwar wüchsig, aber geraten nicht außer Kontrolle. Das ist ein großer Vorteil der pflegeleichten Gartenpflanze. Darüber hinaus geht sie gut mit Wurzeldruck anderer Pflanzen sowie Trockenheit um. Unterpflanze mit der Elfenblume Gehölze. Sie fängt mit ihrem dichten Blattwerk das Laub der anderen Pflanzen auf. Schwächer wächst die asiatische Art „Epimedium grandiflorum“.

Robuste Gehölze

Gehölze müssen grundsätzlich regelmäßig geschnitten werden. Dies gilt allerdings nicht für alle Arten. Einige Pflanzen kommen auch ohne große Pflege aus. Zudem brauchen sie nicht allzu viel Wasser und große Bodenansprüche haben sie auch nicht. Wir zeigen dir sechs Gehölze, die auf allen gängigen Untergründen wachsen und recht unempfindlich gegen Schädlinge und Krankheiten sind.

Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii)

Bis zu 6 m wird die Kupfer-Felsenbirne groß. Es gibt sie als Großstrauch oder Kleinbaum. Wie der Boden beschaffen ist, spielt keine große Rolle. Die Kupfer-Felsenbirne wächst auf feuchten sowie kalkhaltigen Untergründen.

Von April bis Mai blüht die Felsenbirne weiß. Im Juli versorgt sie dich mit ihren essbaren Früchten. Das Gehölz überaltert nicht. Auslichtungsschnitte nimmst du nur vor, wenn du mit dem Wuchs nicht zufrieden bist.

Schmetterlingsstrauch (Buddleja davidii)

Blüten am Schmetterlingsstrauch

Von Juni bis Oktober zieht der Schmetterlingsstrauch Falter an. Seine Blüten haben eine besonders kräftige Farbe.

Für karge Böden an stark sonnigen Standorten eignet sich der Schmetterlingsstrauch, auch bekannt als Schmetterlingsflieder. Die pflegeleichte Gartenpflanze wird 2 m bis 3 m hoch. Je nach Sorte blüht das Gehölz von Juni bis Oktober. Wie der Name schon verrät, zieht der Schmetterlingsstrauch zahlreiche Falter an. Im zeitigen Frühjahr kürzt du den Strauch ein. Lasse von den vorjährigen Trieben zwei bis vier Knospen stehen.

Kolkwitzie (Kolkwitzia amabilis)

Sonne und Schatten verträgt die Kolkwitzie sehr gut. Mehr Blüten wachsen aber an sonnigen Standorten. Als Boden eignet sich jeder normale Gartenuntergrund. Ideal ist ein durchlässiger und humusreicher Boden. Er sollte aber nicht zu nährstoffreich sein. Mit kurzzeitiger Trockenheit gibt es keine Probleme. Staunässe schadet dem Gehölz.

Liguster (Ligustrum vulgare)

Den immergrünen Liguster pflanzt du entweder an sonnigen oder schattigen Plätzen. Der Boden spielt dabei kaum eine Rolle. Der Strauch erreicht eine Höhe von bis zu 4 m. Staunässe schadet dem Liguster nicht. Setze ihn entweder in Einzelstellung oder als Hecke.

Blühender Liguster

Liguster kommt mit Sonne und Schatten gut zurecht. Auch an den Boden hat er kaum Ansprüche.

Kornelkirsche (Cornus mas)

Weder Hitze, Trockenheit noch Schatten oder Wind macht der Kornelkirsche etwas aus. Die pflegeleichte Gartenpflanze ist äußerst robust. Sie wird bis zu 8 m hoch und ist mehrstämmig. Ab Februar blüht die Kornelkirsche. Ihre Früchte kannst du essen. Vermeide Staunässe. Dies ist der einzige Punkt, den du bei der Standortwahl beachten musst.

Wolliger Schneeball (Viburnum lantana)

Sehr anpassungsfähig und pflegeleicht ist der Wollige Schneeball. Er wächst in der Sonne sowie im Halbschatten. Der Strauch gedeiht auf sandig-steinigen und lehmigen Böden. Dabei erreicht er eine Höhe von bis zu 4 m. Achte auf eine nährstoffreiche und trockene bis frische Erde. Einen regelmäßigen Schnitt braucht die Pflanze nicht. Schneide sie nur nach Bedarf.

Das könnte dich auch interessieren

Staudenbeet anlegen – Schritt für Schritt
Wie du ein Staudenbeet anlegst, zeigt dir diese Anleitung. Lerne die richtige Pflanzzeit, die Vorbereitung des Beetes sowie das Anpflanzen und Pflegen kennen.
Mehr erfahren
Winterharte Stauden pflanzen und pflegen
Winterharte Stauden sind langlebige und pflegeleichte Pflanzen für deinen Garten – wann und wie du die Stauden einpflanzt sowie Tipps zur Pflege, liest du hier.
Mehr erfahren
Storchschnabel pflanzen und pflegen
Lust auf satte Farben im Beet, auf der Terrasse oder dem Balkon? Erfahre hier, wie du den bunt blühenden Storchschnabel richtig pflanzt und artgerecht pflegst.
Mehr erfahren
Taglilien – Wissenswertes und Eigenschaften
Du suchst eine pflegeleichte und blütenreiche Gartenpflanze? Erfahre im Überblick mehr über das Aussehen, die Pflege und die Vermehrung von der Taglilie.
Mehr erfahren
Felsenbirne pflanzen und pflegen
Felsenbirnen sind Gehölze, mit denen sich hervorragend Struktur in den Garten bringen lässt. So pflanzt und pflegst du das Gehölz.
Mehr erfahren
Alles rund um Ziersträucher
Ziersträucher sind eine optische Bereicherung für den Garten – lese hier alles zu beliebten Ziersträuchern sowie ihren Vorlieben bei Standort und Bewässerung.
Mehr erfahren
Ligusterhecke pflanzen – Schritt für Schritt
Eine Ligusterhecke bietet natürlichen Sichtschutz im Garten – wann und wie du Liguster anpflanzt und welche Pflanzabstände du einhalten musst, liest du hier.
Mehr erfahren
Liguster – Eigenschaften im Überblick
Der Pflanzensteckbrief enthält nützliches Fachwissen über die Liguster-Pflanze. Erfahre hier, welche Sorten existieren, wie hoch Liguster wächst und vieles mehr.
Mehr erfahren
Kornelkirsche – Eigenschaften im Überblick
Die Kornelkirsche, auch Dirndlstrauch genannt, sieht attraktiv aus und bietet schmackhafte Früchte. Wir stellen dir die Pflanze in unserem Überblick genauer vor.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.