StartGartenPflanzen

Rhododendron umpflanzen

Zuletzt aktualisiert: 16.07.20193 Minuten
Rhododendron mit weißen Blüten mit roten Flecken und Stempeln in Nahaufnahme

Hat der Rhododendron im Beet oder Vorgarten keinen Platz mehr sich auszubreiten oder rückt er so nah an Wege oder Gebäude, dass er den Durchgang versperrt, dann ist es ratsam, ihn umzupflanzen. Wie Sie dabei vorgehen und worauf Sie besonders achten müssen, erläutert dieser Ratgeber. 

Wie lässt sich ein Rhododendron umpflanzen?

Um einen Rhododendron umzupflanzen, binden Sie die Pflanze zunächst mit einer Kordel zusammen und umstechen die Pflanze ringsum in Wuchsbreite mit Hilfe eines Spatens. Liegt der Wurzelballen frei, heben Sie die Pflanze an und setzen Sie diese in die ausgehobene Pflanzgrube und geben Sie Rhododendronerde hinzu. Streuen Sie organischen Dünger aus, schlämmen Sie die Erde mit einem Schlauch ein und häufen Sie abschließend einen Gießrand um die Grube an.

Was es beim Umpflanzen des Rhododendrons zu beachten gilt und wie Sie dabei genau vorgehen, lesen Sie im Folgenden. 

Vor dem Umpflanzen – Bodenbeschaffenheit prüfen und Pflanzgrube ausheben

Hand verteilt Pflanzerde für Rhododendron

Die ideale Zeit, um Rhododendren zu pflanzen und umzupflanzen ist im Frühjahr oder Herbst. Während in den Sommermonaten häufig zu hohe Temperaturen herrschen und die Pflanze Gefahr läuft zu vertrocknen, können im Winter Frostschäden entstehen.

Der Boden, in den Sie den Rhododendron setzen, sollte locker, feucht, humusreich und sauer sein. Rhododendren benötigen für ein gesundes Wachstum einen pH-Wert zwischen vier und fünf. Zwar mögen Rhododendren feuchte Böden, Staunässe hingegen sollte vermieden werden.

Wenn Sie sichergestellt haben, dass an dem geplanten Ort die entsprechenden Bedingungen vorherrschen, heben Sie dort die Pflanzgrube aus. Diese sollte etwa anderthalb- bis zweimal so groß sein wie der Wurzelballen des Rhododendrons. Die Seitenwände und den Boden der Grube lockern Sie auf, um eine Verzahnung mit der Pflanzerde zu gewährleisten. Zur Verbesserung der Bodenqualität können Sie zudem Rhododendronerde einarbeiten.

Rhododendron umpflanzen – die Schritte im Detail

Schaufeln einer Pflanzgrube im Garten mit Spaten für Umpflanzen von Rhododendron

Das Wurzelreich von Rhododendren ist nicht sehr tief, aber sehr fein. Je nach Größe benötigen Sie für das Umpflanzen einen Spaten, eine Rodehacke oder – bei sehr großen Expemplaren – einen Bagger.

Binden Sie den Strauch zunächst mit einer Kordel zusammen, sodass Sie mehr Platz zum Arbeiten haben. Umstechen Sie nun die Pflanze ringsum in Wuchsbreite mit einem SpatenBeginnen Sie hiermit am besten dort, wo Sie keine Wurzeln mehr vermuten, und arbeiten sich von dort aus an die Wurzeln heran, damit Sie keinen zu kleinen Ballen stechen. 

Tipp: Wenn Sie bereits ein bis zwei Vegetationsperioden vor dem Umpflanzen beginnen, die Pflanze mit einem Spaten zu umstechen, bildet sich ein besseres Ballengeflecht.

Hebeln Sie die Pflanze vorsichtig mit dem Spaten, um zu testen, wie locker der Ballen ist. Wenn er sich kaum bewegt, stechen Sie den Spaten ringsum schräg und tief unter den Ballen, bis dieser frei liegt. Dann können Sie die Pflanze entweder vorsichtig am Wurzelhals oder mit Hilfe des Spatens unter dem Ballen anheben. 

Falls Sie die neue Pflanzgrube zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorbereitet haben, lagern Sie die Pflanze im Schatten mit abgedeckten Ballen. Sobald die Pflanzgrube ausgehoben und mit Rhododendronerde angereichert ist, stellen Sie den Rhododendron hinein. Der Wurzelhals sollte etwas erhöht über der Grube stehen, um Staunässe in diesem Bereich zu vermeiden. Richten Sie die Pflanze mit der schönsten Seite in die Hauptblickrichtung aus.

Streuen Sie um den eingepflanzten Rhododendron organischen Dünger aus, schlämmen Sie die Rhododendronerde mit einem Schlauch ein und füllen Sie bei Bedarf weitere Erde nach. Abschließend häufen Sie einen Gießrand um die Pflanzgrube an.

Rhododendron nach dem Umpflanzen richtig pflegen

Roter Rhododendron in Beet mit Mulchschicht

Zwergalpenrose Rhododendron repens "Scarlet Wonder" – alle Rhododendren im OBI Online-Shop. (Bildquelle: OBI Living Garden)

Damit der Rhododendron nach dem Umpflanzen wächst und gedeiht, gilt es ihn richtig zu pflegen: Das Einschlämmen der Erde nach dem Einpflanzen wiederholen Sie in den nächsten Wochen. Wenn Sie den Boden um den Rhododendron mulchen möchten, können Sie hierfür jegliches organisches Mulchmaterial verwenden. Mineralisches Mulchmaterial ist nur bedingt geeignet, da es den pH-Wert des Bodens ggf. anhebt.

Je nach Witterung kann es zudem hilfreich sein, die Pflanze etwas zurückzuschneiden. Das verminderte Laubwerk gleicht das durch die Umpflanzung verlorene Wurzelwerk aus. Wenn Sie außerdem den Rhododendron bis zur nächsten Vegetationsperiode in Trockenzeiten regelmäßig wässern, steht dem gesunden Gedeihen der Pflanze nichts mehr im Wege.

Das könnte Sie auch interessieren

Alles rund um Ziersträucher
Ziersträucher sind eine optische Bereicherung für den Garten – lesen Sie hier alles zu beliebten Ziersträuchern sowie ihren Vorlieben bei Standort und Bewässerung.
Mehr erfahren
Baum pflanzen – Schritt für Schritt
Bäume pflanzen erfreut die Umwelt und bringt natürliche Optik in den Garten. Lesen Sie hier, wie die Anpflanzung optimal gelingt und Sie die Bäume richtig pflegen.
Mehr erfahren
Farne, Ziergräser und Schilf für den Garten
Erfahren Sie, worin sich dekorative Ziergräser, Schilf und Farne unterscheiden und wofür sich die jeweiligen Pflanzen im Garten eignen.
Mehr erfahren
Winterharte Kübelpflanzen für die Terrasse
Nicht alle Pflanzen können draußen überwintern. Diese winterharten Kübelpflanzen eignen sich für Terrasse und Balkon.
Mehr erfahren
So gelingt ein insekten- und bienenfreundlicher Garten
Insekten, besonders Bienen, sind zunehmend bedroht. Mit einem bienenfreundlichen Garten tun Sie der Umwelt etwas Gutes – hier finden Sie Tipps und Ideen zur Gestaltung.
Mehr erfahren
Blühende Hecken – Eigenschaften & Tipps
Eine optische Bereicherung im Garten für das ganze Jahr – erfahren Sie hier, was blühende Hecken auszeichnet und wie man sie richtig pflanzt und pflegt.
Mehr erfahren
Hecke richtig schneiden
Lesen Sie hier im Ratgeber, zu welcher Jahreszeit Sie Ihre Hecke schneiden sollten und wie Sie die Hecke richtig schneiden, ohne sie zu beschädigen.
Mehr erfahren
So finden Sie die richtige Hecke
Aus verschiedenen Heckenarten die passende auswählen: Einen Überblick über Heckenarten im Vergleich sowie Tipps zu Pflanzung, Standorten und Pflege finden Sie hier.
Mehr erfahren
Blumenbeet gestalten – Welche Farben passen zusammen?
Welche Blumen lassen sich im Beet am besten kombinieren? Lesen Sie hier, welche Formen und Farben miteinander harmonieren und wie Sie bestimmte Stimmungen erzeugen.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.