StartGartenPflanzen

Kirschlorbeer – Eigenschaften im Überblick

Zuletzt aktualisiert: 10.07.20192 Minuten
Eine Hecke aus Kirschlorbeer mit grünen Blättern.

Sorten, Wuchs, Pflanzung und Pflege – der Pflanzensteckbrief erklärt das Wichtigste zur Kirschlorbeer-Pflanze und erleichtert die Auswahl und Kultivierung im eigenen Garten.

Kirschlorbeer – immergrüner Zierstrauch mit dichtem Blattwerk

Der Kirschlorbeer  – korrekt eigentlich Lorbeerkirsche genannt – ist eine beliebte Gartenpflanze. Ihren Namen verdankt sie den tiefschwarzen Beerenfrüchten, die Kirschen ähneln, sowie der Form des Laubs, das Lorbeerblättern gleicht. Die Pflanze ist anspruchslos und pflegeleicht und kaum anfällig für Schädlinge. Aufgrund ihres dichten Wuchses eignet sie sich auch als Sichtschutz. Was den Kirschlorbeer ansonsten auszeichnet und ob er sich für Ihre Zwecke eignet, erfahren Sie in unserem Pflanzensteckbrief.

Das Blatt einer Kirschlorbeer-Pflanze in Nahaufnahme.

Wuchseigenschaften des Kirschlorbeer

Kirschlorbeer und der verwandte Portugiesische Kirschlorbeer unterscheiden sich je nach Sorte deutlich in den Wuchseigenschaften. Dies betrifft sowohl die Wuchshöhe als auch die Wuchsbreite und -form.

Während die Sorte Otto Luyken nur bis zu 1,5 m hoch wächst, erreicht der Portugiesische Kirschlorbeer Angustifolia stattliche 4,5 bis 6 m Wuchshöhe.

Novita wird nur 1 bis 2 m breit. Angustifolia hingegen kommt auf bis zu 5 m Wuchsbreite.

Auch die Unterschiede beim Jahreszuwachs sind deutlich. Otto Luyken wächst 10 bis 20 cm pro Jahr, Novita schafft im selben Zeitraum bis zu 50 cm. 

Standort- und Bodenbedingungen

Der Kirschlorbeer gedeiht an sonnigen und schattigen Standorten, mit einigen Unterschieden zwischen den Sorten: So benötigt Caucasica im Gegensatz zu den anderen Sorten nährstoffreiche, feuchte Böden. Novita bevorzugt halbschattige Plätze.

Je nach Bodenbeschaffenheit bildet Kirschlorbeer tief reichende Wurzeln aus. Er wächst gut auf einem schwach sauren bis alkalischen Boden, der mäßig trocken bis feucht sein sollte. Der Bedarf an Nährstoffen ist mäßig.

Pflanzzeit und Pflege

Die optimale Pflanzzeit für den Kirschlorbeer ist der Herbst. Doch auch das Frühjahr eignet sich für eine Pflanzung. Die Pflanzung von Containerware ist ganzjährig problemlos möglich.

Alle Sorten des Kirschlorbeers sind anspruchslose, pflegeleichte Gewächse. Ein jährlicher Schnitt mit einer Handheckenschere genügt. Die beste Zeit dafür ist die letzte Juni-Woche.

Der Kirschlorbeer entwickelt sich optimal auf einem Boden, dem Sie im Frühjahr Kompost, Hornmehl oder Hornspäne beimischen.

Echter Mehltau, Schrotschusskrankheit, Dickmaulrüssler und Blattläuse können die Gesundheit der ansonsten robusten Pflanze gefährden.

Je nach Sorte benötigt der Kirschlorbeer Schutz vor niedrigen Temperaturen und Frost. Schützen Sie insbesondere junge Pflanzen vor Frostschäden mit einer Abdeckung aus Gartenvlies.

Denken Sie bei allen Kirschlorbeer-Sorten an Wassergaben in langen Hitzeperioden sowie im Winter und schützen Sie insbesondere junge Pflanzen vor Frostschäden mit einer Abdeckung aus Gartenvlies.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.