StartGartenPflanzen

Zitronenmelisse

Zuletzt aktualisiert: 10.06.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Blätter der Zitronenmelisse

Zitronenmelisse ist eine leckere Zutat für Getränke und Gerichte. Sie hat zudem gesundheitsfördernde Eigenschaften. Wir zeigen dir, wie du die Pflanze im Garten pflanzt, sie richtig pflegst und erntest.

Woher kommt die Zitronenmelisse?

Seit über 2.000 Jahren ist die Zitronenmelisse ein beliebtes Heilkraut. Sie stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum. Bekannt ist die Pflanze auch als Englische Melisse, Honigblume, Herztrost oder Bienenkraut. Das Gewächs aus der Familie der Lippenblütler diente früher als Bienenweide. 

Heutzutage findet sich die Zitronenmelisse in allen warmen Regionen Europas wieder. Dies ist unter anderem auf die Benediktinermönche zurückzuführen. Sie bauten das Gewächs in den Klostergärten an. Mit der Zeit verwilderten diese und die Pflanze breitete sich weiter aus. In der Natur wächst sie an Forststraßen und auf Waldschlägen.

So wächst Zitronenmelisse

Zitronenmelisse ist eine mehrjährige Pflanze. Das Heil- und Gewürzkraut bildet einen starken Wurzelstock aus. Das Gewächs sät sich selbst aus und bildet zusätzlich Ausläufer. Die Pflanze wird bis zu 90 cm groß. Dabei wachsen der Zitronenmelisse dünne, aufrechte und vierkantige Stängel.

Blätter, Blüten und Früchte der Zitronenmelisse

Die Stängel sind behaart. An ihnen wachsen die hellgrünen bis gelblichgrünen Blätter. Diese sind ei- bis herzförmig und haben gezähnte Ränder. Die Blätter erreichen eine Länge von rund 5 cm. An der Spitze sind sie abgerundet. Auf beiden Seiten verfügen sie über Öldrüsen.

Zerreibst du die Blätter zwischen deinen Fingern, setzen sie ihren namensgebenden, frischen Duft frei.

Zwischen Juni und August wachsen bläuliche, gelbliche oder weiße Blüten. Diese bilden sich aber erst ab dem zweiten Standjahr. Damit zieht die Zitronenmelisse Bienen und andere Insekten an. Die Pflanze bildet außerdem einen Fruchtknoten. Dieser besteht aus zwei Fruchtblättern. Bei der Reife zerfallen sie in vier einsamige Teilfrüchte.

Frau riecht an Zitronenmelisse

Frische Zitronenmelisse duftet wunderbar, wenn du die Blätter leicht zwischen den Fingern reibst.

Der richtige Standort für die Zitronenmelisse

Zitronenmelisse im Topf

Stelle deine Zitronenmelisse an einen sonnigen oder halbsonnigen Ort. Dann gedeiht sie auch im Topf gut.

Die Zitronenmelisse steht am besten sonnig bis halbsonnig und geschützt. Das Kraut lässt sich auch im Topf gut kultivieren. Allerdings musst du die Pflanze regelmäßig umtopfen. Sie ist starkwüchsig und wächst somit schnell aus ihrem Topf heraus.

Die Zitronenmelisse ist ein Schwachzehrer. Sie braucht also wenig Stickstoff. Der richtige Boden ist nicht zu trocken und hat einen ausreichenden Nährstoffgehalt. Im Topf eignet sich lehmig sandige Gartenerde.

Zitronenmelisse pflanzen

Bereits mit ein bis zwei Pflanzen hast du genügend Zitronenmelisse, um damit Speisen und Getränke zu würzen. Der richtige Zeitpunkt zur Aussaat ist im März oder April. Dafür verwendest du Kisten oder Schalen. Die Aussaat bedeckst du mit einer dünnen Schicht Erde. Über diese stülpst du ein Glas und achtest auf eine Temperatur zwischen 15 °C und 20 °C.

Die Samen keimen nach drei bis vier Wochen. Nach sechs Wochen pflanzt du die Jungpflanzen aus. Dabei setzt du sie in einem Abstand von jeweils 30 cm in die Erde.

Pflege der Zitronenmelisse

Halte die Jungpflanzen in den ersten Wochen feucht. Bei guter Pflege wuchern sie schnell und breiten sich selbst aus. Schneide das Kraut zurück, wenn sich Knospenansätze bilden oder die unteren Blätter vergilben. Damit regst du frische Austriebe an.

Ziehst du Zitronenmelisse im Topf, düngst du sie am besten von April bis August. Verwende dafür alle zwei bis drei Wochen organischen Dünger.

Zitronenmelisse ernten

Zitronenmelisse wird mit Schere geerntet

Zitronenmelisse kannst du das ganze Jahr über ernten. Kurz vor der Blüte haben die Blätter allerdings das intensivste Aroma.

Den ganzen Sommer über kannst du Blätter von der Zitronenmelisse ernten. Der ideale Zeitpunkt dafür ist allerdings kurz vor Blühbeginn. Dieser ist meist im Juni oder Juli. Dann haben die Blätter das stärkste Aroma. Schneide dafür das Kraut 10 cm über dem Boden ab. Im September kann die Pflanze dann zum zweiten Mal geerntet werden.

Wenn du die Blätter nicht sofort verbrauchst, hast du die Möglichkeit, sie zu trocknen. Der Nachteil ist allerdings, dass sie dabei ihr Aroma verlieren. Zum Würzen eignen sich die Blätter dann nicht mehr, lassen sich aber noch für Tees oder Tinkturen nutzen.

Überwinterung von Zitronenmelisse

Zitronenmelisse kommt gut mit Frost zurecht. Nur bei sehr geringen Temperaturen brauchst du einen Winterschutz für das Kraut. Hast du ein Gewächshaus, kannst du die Pflanze dort überwintern.

Aber auch im Haus ist dies möglich. Dafür braucht die Zitronenmelisse einen kühlen und hellen Ort. Bevor du die Pflanze in geschlossene Räume holst, schneidest du die Zitronenmelisse zurück. Gieße sie während der kalten Jahreszeit nur mäßig. Nach draußen stellst du sie dann wieder ab April.

Zitronenmelisse vermehren

Eine Vielzahl an Zitronenmelisse-Sträuchern.

Willst du Zitronenmelisse vermehren, teilst du den Wurzelstock älterer Pflanzen. Im Frühjahr ist dafür die beste Zeit.

Im Frühjahr ist die richtige Zeit, um die Zitronenmelisse zu vermehren. Dafür teilst du den Wurzelstock von älteren Pflanzen mit einem scharfen Spaten. Alternativ verwendest du Stecklinge. Auch über Aussaat lässt sich das Kraut vermehren. Allerdings ist diese Variante recht aufwendig. Daher lohnt sich die Vermehrung über Teilung oder Stecklinge eher.

Allerdings ist es für gewöhnlich gar nicht notwendig, das Kraut zu vermehren. Es wächst schnell und breitet sich selbst aus. Gerade im Garten wuchert die Pflanze zügig und bildet Ableger.

Krankheiten und Schädlinge der Zitronenmelisse

Nur selten befallen Krankheiten oder Schädlinge die Zitronenmelisse. Die Heil- und Gewürzpflanze ist sehr robust. Lediglich Blattläuse oder der Grüne Schildkäfer befallen die Pflanze hin und wieder. Selten treten Blattfleckenkrankheiten oder Echter Mehltau auf.

Heilwirkung der Zitronenmelisse

Leidest du unter Einschlafproblemen oder innerer Unruhe, ist Zitronenmelisse ein gutes Mittel. Das Kraut stärkt deine Nerven. Es enthält ätherische Öle sowie Gerb- und Bitterstoffe. Sie wirken krampflösend und entzündungshemmend.

Auch bei Magen-Darm-Problemen, Erkältungskrankheiten und Kreislaufschwäche hilft Zitronenmelisse. Dafür bereitest du aus den Blättern einen Tee zu. In höherer Konzentration ist auch eine Tinktur möglich.

Tee mit Zitronenmelisse

Ein Tee mit Zitronenmelisse kann bei Einschlafproblemen oder innerer Unruhe helfen. Auch sagt man der Zitronenmelisse eine krampflösende Wirkung nach.

Zitronenmelisse in der Küche

Die Zitronenmelisse ist zudem ein Gewürzkraut. Ihre Blätter schmecken frisch und nach Zitrone. Sie eignen sich für Fischgerichte, Getränke, Marmeladen, Salate und Soßen. Bei Heißgerichten gibst du die Blätter erst nach dem Kochen hinzu. Auf diese Weise behalten sie ihr Aroma.

Sorten der Zitronenmelisse

Die verschiedenen Sorten der Zitronenmelisse unterscheiden sich meist in der Farbe der Blätter. Leuchtend gelb sind die der Sorte „All Gold“. Direkte Sonneneinstrahlung mag diese Sorte allerdings nicht. Mit ihren gelbpanaschierten Blättern macht sich „Variegata“ gut in Kräuterbeeten.

Besonders viel Öl enthält die Sorte „Citronelle“. Möchtest du eine Variante mit besonders aromatischem Geschmack, bieten sich „Binsuga“ und „Limoni“ an. Für die Zucht im Topf eignet sich „Compacta“. Sie wächst kompakt, bildet aber keine Blüten.

Das könnte dich auch interessieren

Kräuter pflanzen – im Beet, Topf oder Kasten
Je nachdem, wo du deine Kräuter anpflanzen willst, gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten. Welche das sind, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Kräuter in Töpfen und Kübeln
Erfahre hier, welche Kräuter zusammenpassen und wie du diese in Töpfen und Kübeln richtig anpflanzt.
Mehr erfahren
Kräuterschnecke bauen
In einer Kräuterschnecke pflanzt du auf kleinem Raum verschiedene Kräuter – erfahre hier, wie du eine Kräuterschnecke bauen und die Kräuter richtig einpflanzen kannst.
Mehr erfahren
Brombeeren richtig pflanzen und pflegen
Die Brombeere ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Woher die Brombeere kommt und wie du sie ganz einfach in deinem Garten anbaust und erntest, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Klettergemüse
Gemüse, das sich in die Höhe entwickelt, ist unter anderem gut für kleine Gärten oder Balkone geeignet. Erfahre welches Klettergemüse du auf kleinem Raum pflanzen kannst.
Mehr erfahren
Thymian pflanzen und ernten
Thymian ist eines der bekanntesten Kräuter der Mittelmeerküche und eine alte Heilpflanze. Wir geben Tipps zur Pflege und Ernte.
Mehr erfahren
Rosmarin pflanzen und ernten
Die Blätter des Rosmarins sind fester Bestandteil in der mediterranen Küche. Wie du ihn selber in deinem Garten pflanzt und pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Petersilie pflanzen und pflegen
Petersilie ist ein beliebtes Küchenkraut. Du kannst es unter anderem im Garten oder auf dem Balkon anpflanzen. Erfahre mehr über das Pflanzen und Pflegen von Petersilie.
Mehr erfahren
Nelken pflanzen und pflegen – Tipps & Tricks
Nelken gibt es in tausenden Sorten. Sie gibt sowohl im Beet als auch im Topf ein schönes Bild ab. Wir zeigen dir, wie du die Blühpflanze richtig pflanzt und pflegst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen