Klickfliesen auf bestehendem Belag verlegen

Klickfliesen verlegen – Schritt für Schritt

Die folgende Anleitung zeigt, wie Sie Klickfliesen auf einer Terrasse oder einem Balkon verlegen können. Aufgrund des einfachen Stecksystems lässt sich diese Belagsvariante sehr einfach aufbauen und wieder entfernen. Damit ist sie auch für Mietwohnungen gut geeignet.

Wie lassen sich Klickfliesen auf vorhandenem Belag verlegen?

Klickfliesen bieten eine einfache, preiswerte und attraktive Möglichkeit, einen bereits bestehenden Unterbau wie den Boden einer Terrasse oder eines Balkons neu zu gestalten. Zudem gibt es die Fliesen in unterschiedlichen Materialien wie Holz, WPC oder Naturstein sowie in diversen Optiken. Kosten und Arbeitsaufwand fallen vergleichsweise gering aus. Zudem sind die verwendeten Materialien ausgesprochen witterungsbeständig und widerstandsfähig.

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erläutert nachvollziehbar, wie Sie Klickfliesen professionell und zügig selbst verlegen können. Zugleich sind darin auch alle benötigten Materialien und Werkzeuge für die optimale Verlegung des Bodenbelags übersichtlich zusammengestellt.

Hinweis: Die folgenden Schritte beschreiben lediglich, wie Sie Klickfliesen auf einem bestehenden Unterbau verlegen können. Es ist sinnvoll, die Anleitung zunächst komplett zu lesen, um dann alle nötigen Vorbereitungen treffen zu können.

Professionelle Unterstützung buchen

Professionelle Unterstützung buchen

Buchen Sie die OBI MachbarMacher für die Umsetzung Ihres gesamten Projektes oder für einzelne Arbeitsschritte.

Klickfliesen auf Terrasse verlegen

3 Schritte

1
Alten Untergrund oder Bodenbelag reinigen
Auf einen Blick
  • Alten Bodenbelag gründlich reinigen
  • Gegebenenfalls Hochdruckreiniger nutzen
So wird es gemacht

Bevor die eigentliche Arbeit beim Verlegen der neuen Klickfliesen auf der Oberfläche beginnen kann, müssen Sie den bestehenden Boden, beispielsweise den Platten- oder Pflasterbelag der Terrasse oder des Balkons, gründlich reinigen. Entfernen Sie jeglichen Schmutz sowie wucherndes Unkraut. Je nach Untergrund oder Reinigungsaufwand bietet sich der Einsatz eines Hochdruckreinigers an, um die Arbeit sowohl effektiv als auch bequem zu erledigen.

Tipp: Da Klickfliesen aus Holz, WPC oder Naturstein für den Außenbereich witterungsbeständig sind, können Sie den Reiniger auch später für den praktischen Bodenbelag nutzen. So gelangen Sie bei Klickfliesen problemlos in alle Zwischenräume.

2
Boden trocknen und Vlies auslegen
Auf einen Blick
  • Gereinigte Fläche gegebenenfalls trocknen lassen
  • Vlies für Klickfliesen verlegen
So wird es gemacht

Sofern Sie für die Reinigung des alten Bodenbelags Wasser genutzt haben oder hat es zwischenzeitlich geregnet hat, lassen Sie die nasse Fläche zunächst trocknen. Anschließend verlegen Sie das Vlies für die Klickfliesen im Bereich des alten Bodens. Wichtig ist hierbei, dass die Vlies-Bahnen sich auf der Fläche jeweils mindestens 10 cm überlappen sollten.

Tipp: Verwenden Sie zum Zuschneiden des Vlieses auf der Oberfläche ein scharfes Cuttermesser.

3
Klickfliesen Schritt für Schritt verlegen
Auf einen Blick
  • Fliesen ineinanderstecken
  • Randstücke mit Stichsäge zuschneiden
So wird es gemacht

Nun ist der Untergrund für das Verlegen der Klickfliesen auf Balkon oder Terrasse vorbereitet. Stecken Sie die Fliesen nun Stück für Stück auf der Fläche ineinander. Die Anordnung erfolgt dabei meist abwechselnd im 90-Grad-Winkel. Bei zu langen Fliesen am Rand, nehmen Sie am besten eine Stichsäge zur Hand und kürzen die Klickfliese entsprechend.

Hinweis: Damit keine unschönen und scharfen Kanten an den geschnittenen Klickfliesen aus Holz, WPC oder Naturstein zurückbleiben, glätten Sie die Fliesen am Rand mit Schleifpapier.

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Handschuhe
  • Besen
  • Cuttermesser
  • Schleifpapier
  • Zollstock

Das könnte Sie auch interessieren