Zaun umfriedet Grundstück und bietet Sichtschutz

Holzzaun auf vorhandenem Belag bauen – so geht's

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Holzzaun schnell und einfach selber bauen. Mithilfe von Pfostenfüßen werden die neuen Zaunpfosten auf den bereits vorhandenen Belag geschraubt, damit Ihr neuer Zaun stabil und sicher steht. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie es geht.

So bauen Sie Ihren Holzzaun

  • Holzzaun schnell & einfach montieren
  • Zaunpfosten auf vorhandenem Fundament befestigen
  • Zaunelemente aus Holz fachkundig anbringen

Mit einem Holzzaun umfrieden Sie Ihr Grundstück und bringen natürliche Optik in Ihren Garten. Zudem kann der Zaun aus Holz als Sichtschutz dienen. Das Holz für den Sichtschutzzaun können Sie aus verschiedenen Holzarten wählen. Mit beispielsweise Fichte, Lärche oder Douglasie erhalten Sie eine breite Farbauswahl für Ihren Gartenzaun. Alternativ können Sie für den Holzzaun Zaunlatten verwenden und diese in Ihrer Wunschfarbe streichen.

Wussten Sie schon, dass Sie MachbarMacher ganz unkompliziert auch nur für einzelne Arbeitsschritte innerhalb der Projektumsetzung buchen können? Erfahren Sie hier mehr.

Übersicht dieser Bauanleitung für Holzzäune

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Zaun aus Holz im Garten schnell und einfach auf bereits vorhandenem Fundament montieren. Bei dieser Gartenzaun-Variante kommt die Zaunverankerung ohne zusätzlichen Unterbau aus. Die Pfosten für den Zaun aus Holz werden mithilfe von Pfostenfüßen auf das bereits vorhandene Fundament aufgeschraubt. Der Holzzaun erhält dadurch Stabilität und Belastbarkeit.

Achten Sie beim Aufschrauben der Pfostenfüße darauf, dass diese in einer Flucht angeordnet sind, um anschließend die Pfosten für den Zaun aus Holz und die restliche Zaunkonstruktion lotgerecht ausrichten zu können.

Für die Errichtung von Zäunen bzw. Einfriedungen gibt es baurechtliche Regelungen. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde nach den Bedingungen, die für Ihr Wohngebiet gelten. Oftmals sind eine bestimmte Art und Höhe für Gartenzäune bzw. Sichtschutzzäune vorgeschrieben.
MachbarMacher Tipp

Zaun aus Holz bauen

5 Schritte

1
Fläche für den Zaun abstecken
Auf einen Blick
  • Bereich mit Pflöcken & Richtschnur abstecken
  • Pfostenposition markieren
So wird's gemacht

Stecken Sie zuerst den Verlauf des Gartenzauns mit Holzpflöcken und einer Richtschnur genau ab. Dafür schlingen Sie die Schnur mithilfe des „gestochenen Mastwurf“ (Knotenname) um die Holzpflöcke. Die Schnur gibt die Unterkante des Zaunes an und muss absolut waagerecht verlaufen. Die entstandene Gerade dient als Orientierungshilfe.

Bestimmen Sie nun die Lage der Zaunpfosten mit Sand oder Markierungsspray. Achten Sie darauf, dass die Schraublöcher der Pfostenanker nicht zu nah an Bestandsfugen liegen. Die Pfosten sollten einen Abstand von max. 2,5 m haben.

Hinweis: Planen Sie ggf. auch das Gartentor mit ein. Die Lage des Tors zum Garten können Sie hier bereits festlegen.

2
Pfostenfüße auf altem Fundament montieren
Auf einen Blick
  • Montagelöcher bohren
  • Montage-Adapter auflegen & Bolzenanker fixieren
  • Muttern festziehen
So wird's gemacht

Bohren Sie Löcher in den Beton des bestehenden Fundaments. Nutzen Sie den Pfostenfuß als Schablone. Legen Sie die Montage-Adapter auf und stecken Sie die Bolzenanker durch die Löcher. Schlagen Sie die Bolzen mit dem Hammer fest in die Löcher. Es muss ca. 1 cm Gewinde herausstehen. Schrauben Sie anschließend die Muttern mit dem Schraubenschlüssel fest. Achten Sie darauf, dass Sie die Muttern nicht zu fest anziehen.

Stellen Sie jetzt den Pfostenfuß auf den Adapter und schrauben Sie diesen fest.

3
Zaunfelder & Zaunpfosten montieren
Auf einen Blick
  • Zaunhalter an Pfosten anschrauben
  • Zaunpfosten ausrichten & an Pfostenfüßen montieren
So wird's gemacht

Legen Sie die Zaunfelder zum Markieren an die Pfosten Ihres Sichtschutzzauns aus Holz und schrauben Sie die Zaunhalter in entsprechender Position an die Pfosten an. Stellen Sie den Pfosten in den Pfostenfuß.

Richten Sie nun die Pfosten aus und montieren Sie diese an den Pfostenfüßen. Wichtig ist, dass Sie die Löcher vorbohren, damit das Holz nicht reißt.

4
Zaunelemente für Holzzaun montieren
Auf einen Blick
  • Elemente an Pfosten montieren
  • Kanthölzer oder Keile als Zugentlastung nutzen
So wird's gemacht

Montieren Sie die Elemente des Zaunes aus Holz an den Pfosten. Legen Sie dazu kurze Kanthölzer und/oder Keile unter, sodass keine Zugkräfte auf den Pfosten wirken können, bevor der nächste Pfosten montiert wird. Kontrollieren Sie erneut mit der Wasserwaage, ob der Pfosten lotrecht steht. Setzen Sie den nächsten Pfosten identisch zum ersten und schrauben Sie diesen an das vorherige Zaunfeld an.

Für alle weiteren Pfosten und Zaunfelder des Holzzaunes gehen Sie in identischer Weise vor.

5
Pfostenkappen aufstecken (optional)
So wird's gemacht

Abschließend können Sie die Pfostenkappen auf die Pfosten Ihres Holzzaunes aufstecken und festschrauben.

Was Sie für Ihr Projekt benötigen

  • Fäustel
  • Hammer
  • Schraubenschlüssel
  • Absteckpflöcke
  • Schnüre
  • Richtscheit
  • Schaufel
  • Handschuhe
  • Zollstock

Tipp

Bei einigen Hilfsmitteln macht aufgrund der Anschaffungskosten ein Kauf nur Sinn, wenn Sie diese auch für weitere Projekte nutzen wollen. Alternativ können Sie solche Produkte auch mieten statt kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren