StartKücheKüchengestaltung

Zweizeilige Küche – Tipps und Inspirationen

Zuletzt aktualisiert: 21.12.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Zweizeilige Küche im Landhausstil

Erfahre in diesem Ratgeber, wie du eine zweizeilige Küche am besten einrichtest und Stauraum, Arbeitsfläche und Kochbereich anordnest. Wir zeigen dir viele Ideen und Tipps für den länglichen Küchenraum.

Wie plane ich eine zweizeilige Küche?

Charakteristisch für eine zweizeilige Küche sind die beiden Zeilen, die parallel zueinander im Raum angeordnet und nicht miteinander verbunden sind. Diese Küchenform eignet sich vor allem für längliche Küchenräume, die jedoch nicht zu schmal sind. Denn um ausreichend Platz zum Kochen, Backen und Arbeiten zu haben, sollte ein Abstand von 1,20 m zwischen den Küchenzeilen eingehalten werden.

Zweizeilige Küchen haben den Vorteil, dass sie mehr Stauraum als einzeilige Küchen bieten und keine oftmals kostspieligen Ecklösungen im Grundriss benötigen, wie es bei G- oder L-Küchen der Fall ist. Ordnest du Arbeitsfläche, Spüle und Kühlschrank sinnvoll an, verfügt deine zweizeilige Küche über kurze Laufwege, die auch für zwei Personen in der Küche geeignet sind.

Viele Tipps und Inspirationen zur Planung der Küchenzeilen erhältst du in diesem Ratgeber.

Vor- und Nachteile

Wie jede Küchenform weist auch der Grundriss der zweizeiligen Küche bestimmte Vor- und Nachteile auf. Entscheide anhand ihrer Eigenschaften, ob sie für deinen Raum geeignet ist oder nicht.

Vorteile:

  • Mehr Stauraum als bei einzeiliger Küche
  • Sinnvolle Aufteilung möglich
  • Eignet sich für viele Räume
  • Keine teuren Ecklösungen nötig

Nachteile:

  • Richtige Raumbreite ist entscheidend, damit optimaler Abstand zwischen den Wänden vorhanden ist.
  • Die Arbeitsfläche kann nicht bestmöglich ausgenutzt werden, da die Flächen nicht zusammenhängend sind.

Ideen zur Gestaltung

Eine zweizeilige Küche muss nicht geradlinig und einseitig gestaltet sein. Durchaus gibt es auch bei dieser Küchenform zahlreiche Möglichkeiten, wie du einen Essplatz oder eine Theke in den Grundriss integrieren kannst oder die Küchenform in einen offenen Küchenraum integrierst.

Außerdem stellen wir dir die Spezialform der zweizeiligen Küche vor, die eine Kochinsel statt einer zweiten Zeile an der Wand enthält.

Zweizeilige Küche mit Essplatz

Kleiner Essplatz mit zwei Stühlen am Ende einer Küchenzeile.

Zwischen den Zeilen ist in der Regel kein Platz für eine Theke oder einen Essplatz. Dennoch musst du in der zweizeiligen Küche nicht auf eine Sitzmöglichkeit für das Frühstück verzichten. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten und Ideen.

Füge einer Zeile an ihrem Ende einen querstehenden Schenkel hinzu, der als Theke dient. Je nach Grundriss deiner Küche kann dieser eckig oder auch rund sein.

Tipp: Hast du bereits in den Küchenoberschränken und Unterschränken genügend Stauraum, dann lass den Platz unter der Theke offen. Das sorgt für mehr Beinfreiheit und mehr Platz zum Sitzen.

Verfügst du zwischen dem Ende der Küchenzeilen und der nächsten Wand noch über ausreichend Platz, dann nutze diesen, um einen kleinen Tisch mit Stühlen unterzubringen. Auch ansonsten ungenutzten Raum vor einem Fenster kannst du mit einem kleinen Tisch und Barhockern ausstatten.

Je nach Küchenraum sind hier individuelle Lösungen denkbar.

Zweizeilige Küche in offenem Raum

Zweizeilige Küche mit Kochinsel in offenem Raum

Auch in offenen Wohnräumen kannst du eine zweizeilige Küche umsetzen. Dabei steht eine Zeile an der Wand, während die zweite parallel verlaufende Zeile in den offenen Wohnbereich übergeht. Der Vorteil bei diesem Raum ist, dass du den idealen Abstand in der Planung berücksichtigen kannst.

Damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt, solltest du jedoch ein paar Punkte beachten. Die Rückseite der Zeile ist vom Wohnbereich aus sichtbar, das heißt, dass auch die Rückwand der frei stehenden Küchenzeile mit dem Material der Küchenfronten ausgestattet sein sollte. Alternativ gestaltest du die Rückwand der frei stehenden Zeile im Stil des Wohnbereichs und passt Farben oder Material daran an.

Bei der Planung der Hochschränke stehst du vor der Wahl, ob die Küchenzeile den Raum optisch abtrennen oder in den Wohnraum übergehen soll. Bevorzugst du erstere Variante, dann setze vermehrt Hochschränke ein, sodass der Arbeitsbereich der Küche nicht mehr sichtbar ist.

Für eine offenere Gestaltung deiner Küchenzeile stattest du das zum Wohnbereich hin stehende Element mit Arbeitsflächen oder der Spüle aus. In diesem Fall kannst du auch die Unterschränke von beiden Seiten zugänglich machen und sie mit zusätzlichem Stauraum ausstatten.

Zweizeilige Küche mit Kochinsel

Zweizeilige Küche mit Kochinsel weiße Glasfronten und braune Seitenteile

Eine besondere Form der zweizeiligen Küche ist die Küche mit Kochinsel. Dabei verläuft die zweite Zeile nicht an der Wand, sondern steht als Insel in der Mitte des Raums. Der Vorteil dabei ist, dass dieser Bereich von allen Seiten zugänglich ist und mehr Bewegungsfreiheit bietet. Auf der Kücheninsel können Elektrogeräte oder die Spüle angebracht sein oder du nutzt sie als reine Arbeitsfläche.

Tipp: Die Ergänzung der Kochinsel mit Stühlen oder Barhockern macht diesen Bereich zum Essplatz und ist ein passender Übergang zum Wohnbereich.

Da für den Zugang zur Kochinsel mehr Platz nötig ist, eignet sich eine Küche mit Kochinsel nicht für jede Raumgröße. Lass dich am besten vor der Planung vom OBI Küchenplaner beraten.

Zweizeilige Küche planen – Tipps

Insbesondere im Hinblick auf Raumgröße, Abstand und Aufteilung der zweizeiligen Küche gibt es einiges zu beachten, was wir dir in den folgenden Tipps zusammengefasst haben.

Damit ausreichend Platz zum Arbeiten und Kochen ist, sollte der Abstand zwischen den beiden Zeilen zwischen 1,20 m und 1,40 m betragen. So sind andere Bereiche der Küche auch bei geöffneten Schränken oder wenn die Spülmaschine offen steht zugänglich.

Tipp: Musst du aufgrund der Raumbreite einen zu großen Abstand zwischen den Zeilen in Kauf nehmen, verlängern sich deine Laufwege. Mit tieferen Unterschränken kannst du dieser Schwierigkeit entgegenwirken.

Nutze den Vorteil der zweizeiligen Küche und teile Elektrogeräte, Arbeitsfläche und Stauraum sinnvoll auf. Hier bietet es sich an, die Laufwege beim Kochen zu berücksichtigen und in die Planung miteinzubeziehen.

Eine beliebte Lösung ist die Aufteilung in einen Stau- und einen Arbeitsbereich. Dabei sind Kochfeld, Backofen, Arbeitsfläche und Spüle auf einer Seite angeordnet, während sich im Staubereich Spülmaschine, Kühlschrank und Hochschränke befinden.

Tipp: Da auch neben dem Kühlschrank oder der Spülmaschine eine Ablagefläche benötigt wird, verteilst du die Arbeitsfläche am besten auf beide Zeilen.

Zweizeilige Küche modern einrichten

Möchtest du deine zweizeilige Küche modern einrichten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Moderne Materialien sind beispielsweise Beton oder Edelstahl, die die Optik in der Küche dominieren. Kombiniere diese Materialien mit gedeckten Farben oder Elementen aus Holz, um die moderne Küche wohnlich erscheinen zu lassen.

Elektrogeräte in einer modernen Küche fügen sich in die Fronten mit ein und auch auf Griffe bei Küchenschränken wird verzichtet. Die glatte und durchgängige Oberfläche wirkt vor allem bei einer Küche mit gegenüberliegenden Zeilen besonders modern und schlicht.

Tipp: Mit indirekter Beleuchtung unter Hängeschränken oder in Nischen unterstreichst du das moderne Aussehen deiner Küche.

Das könnte dich auch interessieren

L-Küche – Ratgeber und Ideen zur Gestaltung
Eine Küche in L-Form bietet dir jede Menge Platz zum Kochen und Verstauen. Erfahre, wie du die Winkelküche planst, welche Vorteile und Gestaltungsmöglichkeiten es gibt.
Mehr erfahren
Moderne Küche gestalten
Dieser Ratgeber zeigt dir, wie du deine Traumküche modern gestalten und einrichten kannst. Wir zeigen dir Möglichkeiten und Ideen für Oberflächen, Farben und Küchenmöbel.
Mehr erfahren
Kücheninsel richtig planen
Eine Kücheninsel kann je nach Modell zum Kochen, als Arbeitsfläche oder zum Essen selbst genutzt werden. Erfahre im Ratgeber mehr über Vorteile, Planung und Einrichtung.
Mehr erfahren
Übersicht Küchenbeleuchtung und -accessoires
Mit cleverer Küchenbeleuchtung beeinflusst du die Optik des Raumes und erleichterst dir das Arbeiten. Hier findest du verschiedene Beleuchtungstechniken im Überblick.
Mehr erfahren
Stauraum in der Küche richtig nutzen
Stauraum in der Küche ist oft rar. Hier erfährst du, welche Systeme es gibt, um deine Utensilien ordentlich unterzubringen und so den Platz im Raum optimal auszunutzen.
Mehr erfahren
Ergonomie in der Küche
Ist die Küche ergonomisch korrekt aufgebaut, arbeitest du beim Kochen und Backen rückenschonend und entspannt. Lies hier, was bei der Küchenplanung zu beachten ist.
Mehr erfahren
Küchenarbeitsplatten – Material in der Übersicht
Küchenarbeitsplatten gibt es in vielen Materialien. Die Vorteile und Eigenschaften von Melamin, Naturstein, Quarzkomposit, Holz und Glas erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Trends für die Küche – das ist jetzt in
Viele Trends, die in anderen Lebensbereichen begonnen haben, haben es inzwischen in die Küche geschafft. Wir verraten dir, wie deine Küche zum Trendsetter wird.
Mehr erfahren
Küche in U-Form
Eine Küche in U-Form bietet viel Platz zum Kochen und Verstauen. Hier erfährst du, wie du die Küche planst und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringt.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.