StartMACH MAL mit OBI

Stelzen selber bauen

Zuletzt aktualisiert: 21.01.20224 MinutenVon: OBI Redaktion
Es sind zwei blaue Holzstelzen zu sehen, welche an einer weißen Wand angelehnt sind. An einer Stelze ist ein Getränkehalter befestigt, in welchem sich eine Dose befindet.

Die Welt aus einer neuen Perspektive sehen: Das Laufen auf Stelzen verschafft Erwachsenen und Kindern einen anderen Blickwinkel – und trainiert spielerisch den Gleichgewichtssinn. Erfahre in dieser Bauanleitung, wie du Stelzen Schritt für Schritt selber baust und zusätzlich sogar einen Getränkehalter anbringst.

Woher kommen Stelzen?

In Europa hatten Stelzen früher vor allem eine praktische Funktion und wurden von Arbeitern gebraucht. Bauern und Hirten setzten die Geräte ein, um Kanäle, Gräben oder andere sumpfige Gebiete zu durchqueren.

Heute werden Stelzen überwiegend von Kindern als Spielgerät genutzt. Es gibt sie in verschiedenen Formen, zum Festhalten oder Festschnallen. Ob Holzstelzen, Dosenstelzen oder Punktstelzen: Das Laufen mit ihnen erfordert viel Gleichgewicht und Koordination.

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du nützliche Tipps für den Bau deiner Stelzen. Zudem kannst du dir die Anleitung als PDF-Datei herunterladen.

 

Stelzen selber bauen

5 Schritte

1
Holz zusägen
Es ist eine Holzplatte mit Bleistiftzeichnungen zu sehen. Daneben liegen zwei dreieckige Holzelemente, ein Zollstock sowie ein blauer Bleistift und eine Stichsäge.
Es ist eine Holzplatte mit Bleistiftzeichnungen zu sehen. Daneben liegen zwei dreieckige Holzelemente, ein Zollstock sowie ein blauer Bleistift und eine Stichsäge.
Es ist ein Kantholz zu sehen, daneben liegt ein kleines Holzstück. Neben dem Holz ist ein Stück Schleifpapier sowie eine blaue Stichsäge zu sehen.
Es ist ein dreieckiges Holzelement zu sehen. Auf diesem liegt ein Holzstück, daneben ist ein kleineres, dreieckiges Holzelement zu sehen. Zudem ist ein blauer Bleistift sowie eine Stichsäge zu sehen.
Auf einen Blick
  • Dreiecke aufzeichnen und aussägen
  • Kanthölzer zusägen
  • Dreieck zuschneiden
So geht das

Für die Fußhalter zeichnest du zunächst zwei Quadrate mit den Maßen 20 cm x 20 cm auf die Multiplex-Platte. Durchziehe die beiden Quadrate jeweils mit einer diagonalen Linie, sodass vier Dreiecke entstehen. Diese schneidest du nun vorsichtig mit einer Stichsäge aus. Trage hierbei eine Schutzbrille, um deine Augen vor Holzspänen zu schützen.

 

Säge nun von den Holzlatten ein 6 cm langes Stück ab und schleife die Kanten glatt. Das abgesägte Holzstück nutzt du nun dafür, die Dreiecke in die richtige Form zu bringen. Lege dazu das Stück Holz an eine der kurzen Seiten des Dreiecks, sodass sich die Enden des Holzstückes bündig auf den Kanten des Dreiecks befinden.

 

Zeichne nun die Linie entlang des Holzblockes auf und säge die Dreiecksspitze mit der Stichsäge ab. Diesen Schritt wiederholst du auch bei den übrigen Dreiecken.

So geht das

2
Bohrlöcher kennzeichnen
Es sind drei Holzelemente mit Bleistiftzeichnungen zu sehen. Daneben liegt ein Zollstock sowie ein blauer Bleistift und eine Stichsäge.
Auf einen Blick
  • Bretter ausmessen
  • Linien kennzeichnen
  • Bohrlöcher vorzeichnen
So geht das

Jeweils zwei Dreiecke und ein abgesägtes 6 cm Stück Holz setzen sich später zu der Fußhalterung an der Stelze zusammen. Um die Fußhalter später mit der Stelze verschrauben zu können, zeichnest du nun die Markierungen für die Schrauben vor. Miss dazu an beiden Seiten der Bretter 17 mm vom Rand ab und ziehe jeweils eine Linie. Auf dieser Linie zeichnest du anschließend die Bohrlöcher vor.

 

Lege die zusammengehörenden Bretter nebeneinander und kennzeichne auf der Linie an der langen Seite jeweils drei Löcher und an der kürzeren Seite jeweils zwei Löcher. Achte darauf, dass diese leicht versetzt liegen, damit die Schrauben beim Bohren nicht aufeinandertreffen. Übertrage nun die Bohrlöcher der kurzen Seite auf den Holzblock.

So geht das

3
Löcher vorbohren
Es sind drei Holzelemente mit Bohrlöchern zu sehen. Daneben liegen ein Zollstock, ein Bleistift und ein Akkuschrauber.
Auf einen Blick
  • Höhe der Fußhalterungen markieren
  • Löcher bohren
So geht das

Kennzeichne in diesem Schritt die Höhe auf der Stelze, in der du später über dem Boden laufen möchtest. Eine Höhe von 30 cm eignet sich gut für den Anfang. Lege nun die lange Seite des Dreiecks an die Markierung und übertrage die Bohrlöcher auf die Stelzen. Bohre dann die Löcher für die Schrauben vor.

So geht das

4
Stelzen montieren
Es ist ein Holzelement zu sehen, welches mit Schrauben an einem Kantholz befestigt ist. Daneben ist ein blauer Akkuschrauber zu sehen.
Es ist ein Holzelement zu sehen, welches mit Schrauben an einem Kantholz befestigt ist. Daneben ist ein blauer Akkuschrauber zu sehen.
Es sind mehrere Holzelemente mit Bohrlöchern sowie fünf Schrauben zu sehen. Daneben liegt ein blauer Akkuschrauber.
Es sind mehrere Holzelemente zu sehen, welche durch Schrauben miteinander verbunden sind. Daneben liegt ein Stück rotes Schleifpapier.
Auf einen Blick
  • Fußhalter und Stelzen verschrauben
  • Kanten glattschleifen
So geht das

In diesem Schritt der Anleitung verschraubst du die Bretter der Fußhalter mit den Stelzen. Nutze dabei die kleinen Holzklötze als Abstandhalter zwischen den einzelnen Elementen. Drehe die Stelze um und wiederhole diesen Schritt. Nun schleifst du die Kanten der fertigen Stelzen mit Schleifpapier glatt – so ziehst du dir keine Holzsplitter zu.

 

Hinweis: Vor allem Kinder sollten beim Laufen mit Stelzen einen Helm sowie Ellenbogen- und Knieschoner tragen.

So geht das

5
Getränkehalter befestigen
Es ist eine Plastikflasche zu sehen, welche mittig durchtrennt wurde. Daneben liegt ein Cutter.
Es ist eine Plastikflasche zu sehen, welche mittig durchtrennt wurde. Daneben liegt ein Cutter.
Es ist die untere Hälfte einer Plastikflasche zu sehen. Am Rand der Flasche sind zwei Schrauben mit Unterlegscheiben befestigt. Daneben liegt ein blauer Akkuschrauber.
Es ist ein Kantholz zu sehen, an welchem mit zwei Schrauben die untere Hälfte einer Plastikflasche befestigt wurde.
Auf einen Blick
  • Boden der Flasche zuschneiden
  • Getränkehalter an Stelze befestigen
So geht das

Um einen Dosenhalter für deine Stelzen zu bauen, benötigst du in diesem Schritt der Anleitung eine Plastikflasche. Schneide mit dem Cutter den Hals der Flasche so ab, dass der Boden der Flasche die passende Größe für deine Dose erhält. Nutze nun einen 3-mm-Bohraufsatz, um zwei Löcher in die Flasche zu bohren.

 

Achte darauf, dass der Abstand zwischen den Bohrlöchern nicht zu groß ist. Stecke von der Flascheninnenseite die Schrauben mit den Unterlegscheiben durch die Löcher. Befestige mithilfe des Akkuschraubers den Dosenhalter auf der gewünschten Höhe an der Stelze. Jetzt hast du dein Getränk immer griffbereit!

 

Tipp: Um deine Stelzen individuell zu gestalten, kannst du das Holz bunt anmalen oder in deiner Lieblingsfarbe besprühen.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Multiplex-Platte
  • Schrauben
  • Unterlegscheiben
  • Sprühfarbe
  • Gehobelte Latten
  • Plastikflasche
  • Akkuschrauber
  • Bohraufsatz
  • Cutter
  • Schleifpapier
  • Stichsäge
  • Zollstock
  • Bleistift

Das benötigte Material im OBI Online-Shop

Die benötigten Werkzeuge im OBI Online-Shop

Welches Material eignet sich für Stelzen?

Viele Stelzen werden aus Holz gefertigt. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass das verwendete Material massiv und robust ist. Holzarten wie zum Beispiel Buche oder Douglasie eignen sich dabei besonders für den Stelzenbau. Glatt abgeschliffenes Holz verhindert, dass sich Splitter bilden, und sorgt für eine angenehme, weiche Haptik.

Das könnte dich auch interessieren

Papierflieger bauen
Mit Papierfliegern überbringst du kleine Nachrichten oder startest Flugwettbewerbe. Drei Bastelanleitungen und welche Stärken die Modelle aufweisen, zeigen wir dir hier.
Mehr erfahren
Handtücher färben
Wie du ausgeblichene Handtücher färben und ihnen eine neue Optik verleihen kannst, erfährst du in diesem OBI Ratgeber. Lies hier mehr zu den Materialien und dem Färben.
Mehr erfahren
String Art Anleitung
Ein Kunstwerk aus Fäden – OBI zeigt dir in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du dein persönliches DIY-Fadenbild bastelst und so deine Lieblingsfotos verzierst.
Mehr erfahren
Tie-Dye-Anleitung
Mit Tie-Dye oder Batik färbst du einzigartige Muster auf deine Kleidung. Wie die Technik funktioniert und wie du sie selbst anwendest, erfährst du in dieser Anleitung.
Mehr erfahren
Periskop basteln
Wir zeigen dir, wie du ein Periskop selbst bastelst und so Dinge aus einem versteckten Ort sehen kannst. Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Mehr erfahren
Staffelei selber bauen
Eine stabile Staffelei gehört zu den wichtigsten Arbeitsutensilien eines Künstlers. Wir zeigen dir, wie du dir deine eigene Staffelei ganz einfach selber bauen kannst.
Mehr erfahren
Schablone selber machen
Mit kreativen Schablonen machst du aus jedem Gegenstand ein personalisiertes Einzelstück. Hier erfährst du, wie du deine eigene DIY-Schablone einfach selber herstellst.
Mehr erfahren
Vertical Garden DIY
Du willst dein Zuhause grüner machen? Hier erfährst du in fünf Schritten, wie du deinen eigenen Vertical Garden selber baust und nach deinen Vorstellungen bepflanzt.
Mehr erfahren
Pfeil und Bogen selber bauen
Treffsicher mit Pfeil und Bogen: Erfahre hier, wie du in wenigen Schritten deinen Pfeil und Bogen selber bauen kannst und lerne mehr über die Kunst des Bogenschießens.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.