StartMACH MAL mit OBI

Tischtennisschläger selber bauen

Zuletzt aktualisiert: 21.01.20223 MinutenVon: OBI Redaktion
Der fertige Tischtennisschläger liegt mit einem Ball auf Kunstrasen.

Damit du für das nächste Tischtennisspiel gewappnet bist, brauchst du einen passenden Schläger. Wir zeigen dir daher, wie du einen Tischtennisschläger selber bauen kannst. In dieser Anleitung erfährst du Schritt für Schritt, wie du vorgehst, welches Holz du verwenden kannst und was du sonst noch für Materialien benötigst.

Welche Maße hat ein Tischtennisschläger?

Die offiziellen Regelbücher der Tischtennisverbände schreiben keine Maße für den Schläger vor. Das bedeutet, dass er beliebig groß sein kann und die Spieler selbst entscheiden, welche Größe das Spielgerät hat. Auch die Form der Oberfläche ist nicht vorgegeben. Viele Schläger, die du im Fachhandel findest, haben jedoch eine Gesamtlänge von etwa 25 cm und sind 15 cm bis 16 cm breit. Für den Bau deines eigenen Tischtennisschlägers hat OBI dir eine praktische Vorlage vorbereitet, die du dir zusammen mit der detaillierten Bauanleitung als PDF herunterladen kannst.

 

Tischtennisschläger selber bauen

4 Schritte

1
Griffe zurechtsägen
Halbrundstab und Laubsäge liegen auf einem Tisch.
Auf einen Blick
  • Halbrundstab zusägen
  • Griffe abschrägen
So geht das

Zuerst nimmst du dir den Halbrundstab und sägst davon mit der Laubsäge zwei Teilstücke in einer Länge von etwa 10 cm ab. Sie bilden später die beiden Furniere, an denen du den Schläger festhalten kannst.

 

Damit die Länge der Griffe am Ende auch wirklich passt, kannst du dich an der Schablone in der PDF-Anleitung orientieren.

 

Hinweis: Trage beim Sägen Arbeitshandschuhe, um mögliche Verletzungen zu verhindern.

 

Abschließend schrägst du die oberen Enden der Griffe noch ab. Dazu verwendest du Schleifpapier oder eine Feile. Mit dem Schleifpapier entfernst du außerdem leichte Absplitterungen auf der Oberfläche, die während des Sägens entstanden sind. Die schrägen Enden der Furniere sorgen für einen fließenden Übergang von Griff zum Schläger und erhöhen die Griffigkeit.

So geht das

2
Grundform ausschneiden
Schablone, ausgesägte MDF-Platte und Laubsäge liegen auf einem weißen Untergrund.
Auf einen Blick
  • Schablone vorbereiten
  • Form mit der Laubsäge aussägen
So geht das

Als Nächstes legst du die ausgeschnittene Schablone auf die Oberfläche der MDF-Platte. Mit einem Stift zeichnest du die Form nach. Jetzt kommt wieder die Laubsäge zum Einsatz: Säge den Schläger an den Markierungen entlang aus.

 

Du kannst auch zu anderem Holz greifen. Je nach Beschaffenheit der Platte musst du dann aber eventuell auf die Laubsäge verzichten und zum Beispiel eine Stichsäge verwenden.

So geht das

3
Löcher vorbohren
Akkuschrauber und die Einzelteile des Schlägers liegen auf einem Tisch.
Auf einen Blick
  • Griffe und Schlägerfläche zusammensetzen
  • Bohrlöcher mit dem Akkuschrauber setzen
So geht das

Bereite nun zwei Bohrlöcher vor, um die Einzelteile des Tischtennisschlägers später sicher zusammensetzen zu können. Dabei hilft dir die Schablone: Hier sind die Positionen für die Schrauben bereits eingezeichnet. Übertrage die Markierungen mit dem Stift jeweils auf die Griffe und die Schlägerplatte. Mit dem Akkubohrer bohrst du nun die Löcher vor. Idealerweise verwendest du dazu einen 3 mm Bohraufsatz.

So geht das

4
Furniere befestigen
Der verschraubte Tischtennisschläger und der Akkuschrauber liegen auf einem weißen Untergrund.
Auf einen Blick
  • Schrauben festziehen
  • Tischtennis-Match starten
So geht das

Zum Abschluss schraubst du die beiden Furniere an der Schlagplatte fest. Dazu nutzt du den Schraubaufsatz des Akkuschraubers und zwei Schrauben. Wir empfehlen dir, nach dem Verschrauben noch einmal zu überprüfen, ob die einzelnen Teile sicher zusammenhalten. Nur so kannst du später beim Wettkampf deine beste Leistung abrufen.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • MDF-Platte
  • Universalschrauben
  • Halbrundstab
  • Akkuschrauber
  • Holzbohrer
  • Laubsäge
  • Schleifpapier

Greif dir deinen Tischtennisschläger und fordere deine Freunde zu einem Match heraus!

Das benötigte Material im OBI Online-Shop

Die benötigten Werkzeuge im OBI Online-Shop

Welcher Tischtennisschläger-Belag ist der passende?

Ein Tischtennisschläger besteht in der Regel aus zwei wichtigen Komponenten: dem Holz und dem Belag auf der Oberfläche des Schlägers. Je nach Holzart verändert sich das Spielgefühl oder das Tempo des Balls.

Die zweite wichtige Komponente ist der Belag auf der Oberfläche des Schlägers. Er sorgt für eine bessere Griffigkeit des Balls. Der Belag besteht in der Regel aus einer Schwammunterlage und darüber liegenden Noppen. Die Noppen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie ermöglichen unterschiedliche Flugkurven oder Ballanschnitte, mit denen du deinen Gegner während des Spiels besonders herausforderst.

Welchen Belag du letztlich für deinen Tischtennisschläger wählst, hängt auch von deinem Spielstil ab. Wichtig ist aber, dass der Belag strapazierfähig ist und sich nicht nach kurzer Zeit vom Holz löst.

Tischtennis-Variation: Schwimmen

Bring etwas Abwechslung in das Match und versuche es mit der Tischtennis-Variation „Schwimmen“. Diese Spielvariante funktioniert vor allem gut, wenn mehrere Leute mitspielen. Ähnlich wie beim Rundlauf laufen alle Mitspieler um die Tischtennisplatte. Wer an der Reihe ist, schlägt den Ball auf die gegenüberliegende Plattenseite zum Gegner. Trifft ein Mitspieler nicht, scheidet er aus und muss seinen Schläger auf die Platte legen. Dadurch entstehen Hindernisse, die das Match kniffliger machen.  

Das könnte dich auch interessieren

Gartenspiele für Kinder: Hier wird gehüpft!
Draußen scheint die Sonne und die Kinder möchten zum Spielen raus: In unserem Ratgeber findest Du vier Ideen für schöne Gartenspiele für kleine und große Gartenfreunde.
Mehr erfahren
Papierflieger bauen
Mit Papierfliegern überbringst du kleine Nachrichten oder startest Flugwettbewerbe. Drei Bastelanleitungen und welche Stärken die Modelle aufweisen, zeigen wir dir hier.
Mehr erfahren
Handtücher färben
Wie du ausgeblichene Handtücher färben und ihnen eine neue Optik verleihen kannst, erfährst du in diesem OBI Ratgeber. Lies hier mehr zu den Materialien und dem Färben.
Mehr erfahren
Zauberstab basteln
Mit einem eigenen Zauberstab tauchst du in magische Welten ein. Wir haben dir eine Bastelanleitung inklusive Materialliste für den eigenen Zauberstab vorbereitet.
Mehr erfahren
Periskop basteln
Wir zeigen dir, wie du ein Periskop selbst bastelst und so Dinge aus einem versteckten Ort sehen kannst. Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Mehr erfahren
Pfeil und Bogen selber bauen
Treffsicher mit Pfeil und Bogen: Erfahre hier, wie du in wenigen Schritten deinen Pfeil und Bogen selber bauen kannst und lerne mehr über die Kunst des Bogenschießens.
Mehr erfahren
Tie-Dye-Anleitung
Mit Tie-Dye oder Batik färbst du einzigartige Muster auf deine Kleidung. Wie die Technik funktioniert und wie du sie selbst anwendest, erfährst du in dieser Anleitung.
Mehr erfahren
Teelichtheizung selber bauen: Anleitung und Tipps
Die Teelichtheizung ist ein wärmendes und dekoratives Accessoire für den Balkon- oder Terrassentisch. Wir zeigen dir, wir du in wenigen Schritten deinen eigenen baust.
Mehr erfahren
Vertical Garden DIY
Du willst dein Zuhause grüner machen? Hier erfährst du in fünf Schritten, wie du deinen eigenen Vertical Garden selber baust und nach deinen Vorstellungen bepflanzt.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.