StartWohnen

Große Zimmerpflanzen

Zuletzt aktualisiert: 06.12.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Ein Raum mit einem Esstisch in der Mitte, der von großen Zimmerpflanzen umgeben ist

Ist genügend Platz vorhanden, sind große Zimmerpflanzen ein ideales Gestaltungselement für dein Zuhause. Auch in Wintergärten oder Großraumbüros sind die Gewächse ein Blickfang. Wir geben Inspiration und Tipps zu Pflanzenarten, Pflege und Standort.

Große Zimmerpflanzen, die schnell wachsen

Wenn hohe Decken und freie Flächen den Raum beherrschen, sind Zimmerpflanzen ein geeignetes Gestaltungselement. Sie bringen Farbe und Leben in den Raum und verbessern währenddessen die Luftqualität

Wer große Räume begrünen möchte, hat jedoch meist ein Problem: Wie lassen sich die großen Pflanzen an ihren endgültigen Aufstellungsort transportieren?

Hier empfiehlt es sich, Pflanzen auszuwählen, die mit der richtigen Pflege schnell wachsen. Die kleinen Pflanzen sind nicht nur günstiger, auch die Standortwahl kann nachträglich noch optimiert werden.

Die folgenden Zimmerpflanzen wachsen schnell und begrünen schon in wenigen Monaten große Räume.

Dattelpalmen

Ist ein Raum hell und warm, ist er das ideale Zuhause für Palmengewächse (Areaceae), etwa für die Kanarische Dattelpalme (Phoenix canariensis). Sie treibt genauso wie die Echte Dattelpalme (Phoenix dactylifera) einen beeindruckenden Schopf großer gefiederter und überhängender Wedel aus. Über die Jahre bilden Dattelpalmen zudem einen hohen Stamm aus.

Dattelpalmen setzt du bestenfalls an vollsonnige Standorte in durchlässiges Substrat und weite Pflanztöpfe. Halte sie immer leicht feucht und sprühe sie regelmäßig mit kalkarmem Wasser ein. So verhinderst du, dass ihre Blattenden braun werden.

Feigen

Feigenbaum im Wohnzimmer zwischen Kommode und Sofa

Feigen wachsen sehr schnell und sind recht pflegeleicht. Mit dem richtigen Schnitt wachsen sie besonders dicht.

Drei Vertreter der Gattung Feige (Ficus) eignen sich bestens für große Räume: die Birkenfeige (Ficus benjamini), die Geigenfeige (Ficus lyrata) und der Gummibaum (Ficus elastica). Alle drei sind sehr pflegeleicht.

Feigen wachsen sehr schnell. Sie bevorzugen Standorte, an denen sie nicht in der vollen Sonne stehen. Zwischen März und September benötigten Feigen zudem regelmäßig Grünpflanzendünger. Alle zwei Jahre topfst du sie in einen größeren Pflanzentopf um.

Wenn du Birkenfeigen regelmäßig zurückschneidest, wachsen sie schön dicht. Achte dabei auf den klebrigen Pflanzensaft und schneide die Feigen möglichst aufeiner Unterlage.

Der ideale Standort für einen Ficus ist einer, an dem er so lange wie möglich stehen bleiben kann – die großen Zimmerpflanzen werfen bei einem Standortwechsel oft ihre Blätter ab.

Fensterblatt

Das Fensterblatt (Monstera deliciosa) wird bis zu 3 m hoch und bildet schildförmige, etwa 50 cm lange Blätter aus. Die Grünpflanzen besitzen eine dunkelgrüne oder panaschierte Färbung und können dekorativ geschlitzt oder gefenstert sein. Dadurch wirkt die Pflanze trotz ihrer großen Blätter recht elegant.

Eine Monstera stellst du am besten an einen großzügigen und hellen, aber nicht vollsonnigen Platz. Gieße die großen Zimmerpflanzen gerade so viel, dass ihr Substrat nicht durchtrocknet. Wenn du das Fensterblatt außerdem jedes Jahr in ein größeres Gefäß umtopfst, hast du schnell eine stattliche, große Zimmerpflanze.

Banane

Nahaufnahme einer Bananenpflanze

Bananenpflanzen holen das Gefühl der Tropen in dein Zuhause. Sie werden allerdings recht groß. Beachte das bei der Planung.

Bananenstauden (Musa basjoo) bringen echtes Tropenflair in jeden Raum. An einem optimalen Standort wachsen sie bis zu 4 m hoch und reichen mit ihren großen Blätter weit in den Raum.

Bananen sind nichts für Gießfaule: Regelmäßiges Gießen mit kalkarmem Wasser ist für das Wachstum wichtig. Im besten Fall ist ihr Wurzelballen immer leicht feucht. Auch großzügiges Düngen bekommt der Banane. Alle zwei Jahre braucht die sehr zügig wachsende Staude ein größeres Pflanzgefäß.

Yucca

Yuccapalmen (Yucca elephantipes) heißen bei uns auch Palmlilien. Botanisch zählen sie jedoch nicht zu den Palmen, sondern zu den Spargelgewächsen.

Die lang und spitz zulaufenden Blätter der großen Zimmerpflanze geben im weitläufigen Räumen eine beeindruckende Raumbegrünung ab. Yuccas sind außerdem besonders pflegeleicht: Ab und zu benötigen sie etwas kalkhaltiges Wasser und ein wenig Dünger. Ansonsten verträgt die Palmlilie sogar trockene Raumluft. Ein heller Standort ist ideal für die Yucca.

Bogenhanf

Schmale, hohe Ecken und Nischen sind die idealen Standorte für Bogenhanf (Sansevieria trifasciata). Die große Zimmerpflanze kommt aus der Familie der Drachenbaumgewächse. Ihre langen, fleischigen Blätter wachsen aufrecht und sind schön hell und dunkel gebändert.

Die Art Sansevieria cylindrica sieht fast so aus wie riesiges Gras. In Reihe gepflanzt lässt sie sich gut als Raumteiler einsetzen.

Da Sanservia eigentlich in der Wüste heimisch ist, bevorzugt sie einen sehr warmen und hellen Standort. Außerdem sollte die Sukkulente in einem flachen, aber weiten Pflanztopf in gut durchlässigem Substrat stehen. So kann sich ihr breites Rhizom gut verzweigen.

Gießen musst du Bogenhanf nur selten. Hin und wieder nutzt du etwas Kakteendünger oder gering dosierten Grünpflanzendünger.

Hochgewachsener Bogenhanf im Sonnenlicht.

Wo du nicht viel Platz in der Breite, dafür aber in der Höhe hast, ist Bogenhanf die ideale Wahl.

Zimmerlinde

Zimmerlinden (Sparmannia africana) sind etwas weniger weit verbreitet als die anderen Pflanzen auf unserer Liste. Der baumartige Wuchs der großen Zimmerpflanze sieht vor allem in hohen Räumlichkeiten beeindruckend aus.

Die Blätter der Zimmerlinde werden bis zu 20 cm breit. Sie sind eckig-herzförmig und haben einen gezähnten Rand.

Die Zimmerlinde bevorzugt anders als viele andere große Zimmerpflanzen einen etwas kühleren Standort. Etwa 15 °C bis 18 °C an einem Ost- oder Westfenster sind gerade richtig. Ist die Luftfeuchtigkeit zudem noch ausreichend hoch, setzt die Zimmerlinde sogar Blüten an.

Tipp: Nicht nur bei der Pflege der Zimmerlinde kommt es auf erhöhte Luftfeuchtigkeit an. Viele Pflanzen mögen trockene Luft nicht, vor allem jene aus tropischen Gegenden. Mit einem Luftbefeuchter schaffst du ein angenehmes Klima für deine Pflanzen.

Versorge die große Zimmerpflanze immer großzügig mit Wasser und dünge sie während der Wachstumsphase jede Woche. Topfe sie jeden Frühling um, damit sie in zu kleinen Gefäßen nicht umkippt. Wird dir die Zimmerlinde zu groß, kannst du sie problemlos mit einer sauberen Gartenschere zurückschneiden.

So wachsen die Zimmerpflanzen besonders schnell

Große Zimmerpflanzen in einem Raum

Denke daran, deine Kübelpflanzen regelmäßig umzutopfen, damit sie gut gedeihen.

Damit Zimmerpflanzen schnell wachsen, ist es unerlässlich, sie regelmäßig umzutopfen. Denn sie passen ihre Größe zwangsläufig daran an, wie viel Platz ihre Wurzeln haben. In kleinen Töpfen kommen also selbst eigentlich große Zimmerpflanzen nicht über eine bestimmte Höhe hinaus.

Jährliches Umtopfen fördert dagegen einen stabilen und dichten Wuchs. Das ist sogar besser, als die Pflanze von Anfang an in einen großen Topf zu setzen.

Die meisten großen Zimmerpflanzen stehen am besten an einem warmen und hellen Platz . Das entspricht den Ansprüchen der oftmals aus heißen Ländern kommenden Gewächse am besten. An zugigen und dunklen Standorten verkümmern viele großen Zimmerpflanzen hingegen.

Regelmäßiges Gießen ist wichtig. Achte darauf, dass sich in den Wurzelballen keine Staunässe bildet. Mit Trockenheit kommen Tropenpflanzen meist besser zurecht als mit Dauerfeuchte.

Auch das Nährstoffangebot muss ausgewogen und reichhaltig sein, damit die Pflanzen schnell wachsen können. Doch Achtung: Palmen und Sukkulenten benötigen anders als andere große Zimmerpflanzen nur geringe Mengen Dünger. Für sie eignet sich regelmäßige, aber sparsame Düngergabe. Zu viel Dünger schadet den Pflanzen.

Nicht zuletzt solltest du bei großen Zimmerpflanzen immer im Blick behalten, ob sie gesund oder von Schädlingen befallen sind. Bei einem Befall solltest du frühzeitig eingreifen. Behandle hierfür die betroffene Pflanze mit einem geeigneten Schädlingsbekämpfungsmittel. Denn bei der Blattmasse von großen Zimmerpflanzen ist die Bekämpfung von Larven und anderen Schädlingen im fortgeschrittenen Stadium oft langwierig und mühsam.

Das könnte dich auch interessieren

Übertöpfe für Zimmerpflanzen
Beim Übertopf für Zimmerpflanzen achtest du vor allem auf die richtige Größe. Daneben spielen auch Form, Farbe und Material ein Rolle – lese hier mehr dazu.
Mehr erfahren
Zimmerpflanzen richtig pflegen
Mit unseren Tipps hältst du deine Zimmerpflanzen auch ohne grünen Daumen am Leben. Alles rund um die Themen Bewässerung, Luftfeuchtigkeit, Düngesubstrate und Zubehör.
Mehr erfahren
Trauermücken bekämpfen
Mit welchen Methoden du Trauermücken bekämpfen und zukünftig vorbeugen kannst, um deine Pflanzen vor Schäden zu schützen, erfährst du in diesem Ratgeber. 
Mehr erfahren
Blumenerde schimmelt
Deine Blumenerde schimmelt? Wir erklären dir, wie der Schimmel entsteht und was dir dabei hilft, den Schimmelpilz zu beseitigen und künftig vorzubeugen.
Mehr erfahren
Monstera: Pflegetipps zum Fensterblatt
Die Monstera gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen und Deko-Grafiken schlechthin. Hier erfährst du alles, was du über die Pflege wissen musst.
Mehr erfahren
Blühende Zimmerpflanzen
Blühende Zimmerpflanzen sorgen für lebendig bunte Akzente in deinem Zuhause. Wir haben Tipps, welche Zimmerpflanzen sich besonders gut eignen und wie du sie pflegst.
Mehr erfahren
Glücksfeder
Die Glücksfeder ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen. Tipps und Infos zum pflegeleichten Gewächs findest du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Blühende Zimmerpflanzen
Blühende Zimmerpflanzen sorgen für lebendig bunte Akzente in deinem Zuhause. Wir haben Tipps, welche Zimmerpflanzen sich besonders gut eignen und wie du sie pflegst.
Mehr erfahren
Palmen – Eigenschaften im Überblick
Palmen bringen Karibikflair auf den Balkon und die Terrasse und teils sogar in den Garten. Erfahre im Ratgeber, wie du die Pflanzen pflegst und richtig hältst.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.