StartWohnen

Holztreppe renovieren – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 25.01.20216 MinutenVon: OBI Redaktion
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Anleitung schleifen Heimwerker

Treppenstufen gehören zu den am stärksten beanspruchten Oberflächen im Haus. Bei der Treppenrenovierung besserst du Löcher, Kratzer und knarrende Stufen selbst aus. Diese Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du deine Holztreppe renovierst.

Wie lässt sich eine Holztreppe renovieren?

Bevor du mit der Treppenrenovierung beginnst, prüfe die Stufen auf Schäden und Gebrauchsspuren. Sind die Treppenstufen nur durchschnittlich abgenutzt oder knarren sie stellenweise, kannst du die Reparaturmaßnahmen selbst vornehmen. 

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung beschreibt, wie du Gebrauchsspuren an der Treppe selbst beseitigst. Du erfährst, wie du bei der Oberflächenbearbeitung für leichte Reparaturen und zur Versiegelung vorgehst. Mit Treppenlack auf Wasserbasis, Hartöl oder Hartwachsöl versiegelst du die Holztreppe.

Geölte Treppen wirken natürlicher, müssen jedoch bei normaler Beanspruchung alle 2 bis 3 Jahre stellenweise nachgearbeitet werden. Im Gegensatz zur Lackversiegelung ist das jederzeit möglich. Hierzu überstreichst du einzelne Treppenteile nach Bedarf. 

Stark abgenutzte Treppen mit ausgetretenen Stufen versiehst du mit einer neuen Verblendung

Hinweis: Bei schweren Schäden oder wenn die Treppe stellenweise instabil ist, beauftragst du aus Sicherheitsgründen entsprechende Fachleute zur Renovierung. Das gilt, wenn du zum Beispiel einzelne Stufen oder das Geländer austauschen musst. 

Welche Schleifmaschine verwende ich für die Holztreppe?

Wenn du deine Holztreppe abschleifen möchtest, benötigst du eine Schleifmaschine, mit der du auch die Ecken und Kanten erreichst. Ein Exzenterschleifer bietet dir eine hohe Flächenleistung und ist so handlich, dass dir ein sauberer Schliff gelingt. Noch genauer arbeitest du mit einem zusätzlichen Deltaschleifer. Bei sehr großen Treppen empfehlen wir einen Schwingschleifer.

Welche Farbe wähle ich für die Holztreppe?

Um die Holzmaserung deiner Treppe zu zeigen, wählst du entweder Lack oder Holzöl in Transparent. Durch Beizen oder Lack beziehungsweise Holzöl in der jeweiligen Holzfarbe betonst du die Fasern noch mehr. Doch natürlich ist auch ein Lack in einer Farbe möglich, die zu deinem Einrichtungsstil passt. 

Tipp: Orientiere dich bei der Farbwahl am Fußboden. Wähle entweder eine Farbe, die mit dem Fußbodenbelag harmoniert, oder schaffe bewusst einen Kontrast. So kannst du einem schwarzen Vinylboden beispielsweise eine weiß lackierte Holztreppe gegenüberstellen.

Wie kann man alte Treppen verkleiden?

Eine alte Holztreppe kannst du stufenweise renovieren oder die Stufen mit einer Verblendung ganz neu gestalten. Um die Optik der alten Holztreppe zu erhalten, verwendest du die gleiche Holzart. Doch auch Sperrholz und Laminat sind als Verkleidung möglich. 

Damit später die Verkleidung passgenau auf den Tritt- und Setzstufen sitzt, kommt es in der Vorbereitung auf genaues Maßnehmen an. Die Zwischenräume zwischen Auftritt und Aufstieg verblendest du später mit Kantenprofilen

Neben Holz eignen sich auch Vinyl, Teppich und Fliesen als Treppenverkleidung. Das jeweils passende Haftmaterial hängt von der Wahl der Verkleidung ab.

So renovierst du deine Holztreppe

6 Schritte

1
Alten Belag der Treppe entfernen und Grobschliff
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schritt 1 alten Belag entfernen und Grobschliff
Auf einen Blick
  • Alten Belag und Klebereste entfernen
  • Treppe abschleifen
  • Staub absaugen
So geht das

Zunächst entfernst du gegebenenfalls alten Belag, wie zum Beispiel Linoleum, PVC oder Textilauflagen. Klebereste oder alte Spachtelmasse kratzt du sorgfältig mit einem Spachtel ab.

Mit der Grundreinigung säuberst du die Stufen, bevor du die Flächen und Kanten der Trittstufen sowie die Podeste mit einem Schwingschleifer und einer 24er Körnung schleifst. Für die Ecken empfehlen wir einen Deltaschleifer und Schleifpapier mit gleicher Körnung. Schwer zugängliche Bereiche in Ecken, Kanten und Rillen erreichst du beispielsweise mit einer Ziehklinge.

Hartnäckige Lackaufträge lassen sich mit einem scharfen Beitel beseitigen. Nach dem ersten Grobschliff folgen noch zwei weitere Durchgänge mit feinerem Schleifpapier. Wähle hierfür zunächst eine 40er, dann eine 80er Körnung.

Trage zu deinem Schutz immer Arbeitshandschuhe und bei Schleifarbeiten zusätzlich eine Atemschutzmaske. Falls dein Schleifgerät über einen Staubsaugeranschluss verfügt, schließe direkt deinen Staubsauger an. Sollte dein Schwingschleifer weder einen Staubsaugeranschluss noch einen Staubfangbeutel haben, empfehlen wir, Schleifpausen einzulegen. Sauge den Schleifstaub auf, bevor du die Arbeit fortsetzt.

So geht das

2
Stufen der Holztreppe ausbessern
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schritt 2 Stufen ausbessern
Auf einen Blick
  • Schadstellen beseitigen
  • Knarrende Treppenstufen stabilisieren
So geht das

Größere Schadstellen wie Dellen, grobe Riefen oder Kratzer im Holz beseitigst du mit Holzreparaturspachtel. Kleinere Kratzer, beispielsweise an den Setzstufen, kaschierst du mit Holzkitt oder durch Überstreichen mit einer Farbe in einem passenden Ton.

Bei knarrenden Podesten oder Treppenstufen helfen dünne Holzkeile. Schlage die Keile mit einem Hammer vorsichtig in die Zwischenräume der Dielen, bis sie wieder fest sitzen. Überstehendes Holz sägst du ab und schleifst die Stelle nach. Fülle verbleibende Zwischenräume mit Holzkitt.

Hartnäckig knarrende Stufen stabilisierst du mit zwei bis drei 80 mm bis 100 mm langen   Schrauben mit Senkkopf. Schraube diese etwa in der Mitte der Stufe von der Trittstufe in die Setzstufe. Einen möglichen kleinen Überstand nach dem Schrauben kaschierst du mit Holzreparaturspachtel.

So geht das

3
Feinschliff der Holztreppe
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schritt  3 Feinschliff
Auf einen Blick
  • Feinschliff vornehmen
  • Riefen aus dem Grobschliff mit der Hand schleifen
So geht das

Für den Feinschliff verwendest du Schleifpapier mit 100er oder 120er Körnung. Schwer zugängliche Stellen bearbeitest du wieder mit einem Deltaschleifer. Riefen, die beim Grobschliff durch Ziehklinge oder Beitel entstanden sind, schleifst du per Hand. Gehe beim Feinschliff besonders sorgfältig vor, um sämtliche Unebenheiten in der Treppenoberfläche zu entfernen, bevor du mit dem Streichen beginnst.

Tipp: Exzenterschleifer eignen sich besonders gut für Fein- und Grundierungsschliffe. Die kombinierte Schwing- und Drehbewegung eines Exzenterschleifers erzeugt ein feines Schliffbild ohne kreisförmige Riefen.

So geht das

4
Holztreppe grundieren
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schritt 4 Grundierung auftragen
Auf einen Blick
  • Staub entfernen
  • Grundierung mit Öl oder Lack
So geht das

Entferne vor der Grundierung der Holzflächen jeglichen Staub mit dem Staubsauger und einem fusselfreien Tuch.

Öl-Grundierung: Wenn du dich für eine Versiegelung mit Öl entschieden hast, kannst du das Holz nun mit einer   Beize streichen, um ihm den gewünschten Farbton zu verleihen und die Maserung zu betonen. Verwende zum Auftragen einen breiten Pinsel und lass die Beize nach Herstellerangaben trocknen. Überschüssige Beize nimmst du mit einem Tuch auf.

Anschließend trägst du die erste Schicht Fußbodenöl auf. Lass das Öl je nach Herstellerangaben etwa eine halbe Stunde einwirken und nimm abschließend überschüssiges Öl von noch glänzenden Stellen mit einem Tuch auf. So vermeidest du später Flecken im Holz.

Lack-Grundierung: Möchtest du die Holztreppe hingegen lackieren, trägst du nun eine Grundierung auf, die sich für den gewünschten Lack eignet. Oft genügt auch ein Grundanstrich mit verdünntem Treppenlack. Bei größeren Flächen gelingt der Auftrag gut mit einer Rolle, für Ecken und Kanten bieten sich Pinsel an. Lass die Treppe anschließend nach Herstellerangaben trocknen, bevor du mit dem Grundierungsschliff weitermachst.

So geht das

5
Grundierungsschliff der Holztreppe
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schritt 5 Grundierungsschliff
Auf einen Blick
  • Grundierungsschliff vornehmen
  • Schleifstaub entfernen
So geht das

Beim Ölen: Ist die erste Schicht Hartwachsöl vollständig getrocknet, aber die Oberfläche noch rau, kannst du die Treppenstufen mit feinem Schleifpapier noch einmal nachbearbeiten. Wir empfehlen hierfür einen Exzenterschleifer mit einem Schleifgitter der Körnung 180. Entferne danach den Schleifstaub, bevor du weitere Schichten Holzöl aufträgst. 

Beim Lackieren: Nachdem die Grundierung vollständig getrocknet ist, folgt der Grundierungsschliff. Hierbei gehst du wie beim Feinschliff vor, verwendest nun aber noch feineres Schleifpapier. Wir empfehlen ein Schleifmittel mit einer Körnung von 240. Bevor du die Renovierung nach dem Abschleifen fortsetzt, entfernst du wieder jeglichen Schleifstaub mit einem fusselfreien Tuch von den zu lackierenden Flächen.

So geht das

6
Versiegeln: Lackieren oder Ölen
Holztreppe renovieren in 6 Schritten Schitt 6 Versiegelung auftragen
Auf einen Blick
  • Mit Öl oder Lack versiegeln
  • Ausreichend trocknen lassen
So geht das

Abschließend versiegelst du das Holz in mehreren dünnen Schichten – je nachdem, ob du dich für Lack oder Öl entschieden hast.

Ölen: Möchtest du deine Treppe mit Öl versiegeln, genügen für gewöhnlich zwei weitere dünne Schichten mit einem unverdünnten Hartöl oder Hartwachsöl. Dabei sollte das Öl vollständig in das Holz eindringen und ausreichend Zeit zum Trocknen haben, bevor du gegebenenfalls eine weitere Schicht aufträgst. Trage das Fußbodenöl satt und gleichmäßig auf. Nach etwa 20 bis 45 Minuten nimmst du das Öl an noch immer glänzenden Stellen mit einem trockenen, fusselfreien Tuch auf. Beachte zudem die Herstellerangaben, wenn du das Öl aufträgst.

Tipp: Um die Strapazierfähigkeit deiner geölten Treppe zu erhöhen, trägst du auf den letzten Anstrich nach dem Trocknen noch eine dünne Schicht Fußbodenhartwachs auf.

Lackieren: Trage mit einem Pinsel einen stoßfesten, strapazierfähigen Treppenlack auf. In der Regel sind zwei bis vier Arbeitsgänge mit einer Trocknungszeit von 1 bis 3 Stunden pro Lackschicht nötig. Beachte hierzu auch die Herstellerangaben. Bei Treppen mit starker Beanspruchung kannst du auch weitere Schichten auftragen. Nach dem letzten Lackiervorgang benötigt der Lack etwa sieben Tage, um endgültig auszuhärten. Wir empfehlen, die Treppe während dieser Zeit nicht mit Schuhen zu betreten.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Holz-Reparaturspachtel
  • Holzkitt
  • Treppenlack
  • Grundierung
  • Fußbodenöl oder Hartöl
  • Beize
  • Holzschrauben
  • Schutzkleidung
  • Tuch
  • Holzkeile
  • Beitel
  • Pinsel
  • Rolle
  • Hammer
  • Hartwachs

Das könnte dich auch interessieren

Laminat verlegen – Schritt für Schritt
Wie du mit Laminat im Klicksystem arbeitest, den Untergrund vorbereitest und Rohre und Türen einbindest: Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du Laminat verlegst.
Mehr erfahren
Silikonfugen entfernen und erneuern
Rissige oder verfärbte Silikonfugen erneuerst du selber – dieser Ratgeber erklärt schrittweise, wie du die alten Silikonfugen entfernst und die neuen sauber aufträgst.
Mehr erfahren
Sockelleisten anbringen – Schritt für Schritt
Sockelleisten oder Fußleisten bilden den Abschluss bei der Bodenverlegung. Wie du diese Schritt für Schritt mit wenigen Hilfsmitteln selber anbringst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Holz schleifen – Schritt für Schritt
Ob du Holz von Hand mit Schleifpapier oder mit einer Schleifmaschine schleifen möchtest – wir zeigen, welches Werkzeug sich für welchen Zweck eignet und wie du vorgehst.
Mehr erfahren
Schraubenarten im Vergleich
Schlitz oder Kreuzschlitz, metrische Schraube oder Schraube mit Linsenkopf? Wann du welche Schraube benutzt und wie du die richtige findest, erfährst du hier im Ratgeber.
Mehr erfahren
Holzschutz mittels Lack, Lasur und Öl
Zum Holzschutz behandelst du Holz mit Lack, Lasur oder Öl. In diesem Beitrag erfährst du, wofür sich welches Mittel eignet und wie du den Holzschutz richtig aufträgst.
Mehr erfahren
Parkett reparieren – Schritt für Schritt
Dellen und Kratzer im Parkett zu reparieren, ist nicht schwer – mit Holzkitt, Wachs oder auch mit einem Bügeleisen oder einer Walnuss. Lies hier, wie du dabei vorgehst.
Mehr erfahren
Teppich verlegen – Schritt für Schritt
Teppich verlegen geht ganz einfach und schnell: Lies hier, wie du den Teppich passgenau vorschneidest, verklebst sowie Ecken und Kanten richtig zuschneidest.
Mehr erfahren
Bodenfliesen verlegen
Wie du Bodenfliesen verlegen kannst, erfährst du hier: Schritt für Schritt den Boden vorbereiten, Kleber auftragen und die richtige Verlegetechnik anwenden.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen