StartWohnen

Umzugskartons richtig packen

Zuletzt aktualisiert: 02.06.20218 MinutenVon: OBI Redaktion
Gestapelte Umzugskartons

Wir geben dir Tipps, wie du dein Hab und Gut richtig verpackst und es so transportierst, dass es sicher im neuen Zuhause ankommt.

Wie lässt sich bei einem Umzug alles sicher transportieren?

Bei einem Umzug solltest du nicht nur genügend Umzugshelfer für den großen Tag organisieren, sondern vor allen Dingen Umzugskartons mit deinen Habseligkeiten packen und dafür sorgen, dass diese beim Transport nicht kaputt gehen. Wie viele Umzugskartons du für deinen Umzug benötigst, kannst du beispielsweise mit praktischen Faustformeln berechnen. Dir stehen dabei Umzugskartons in unterschiedlichen Größen zu Verfügung, die du je nach Gewicht der jeweiligen Gegenstände verwenden solltest - schwere Dinge packst du am besten in kleine Kartons, leichte in große. Achte außerdem darauf, besonders zerbrechliches Hab und Gut mithilfe von Verpackungsmaterial sicher zu verpacken, damit unterwegs nichts kaputt geht. Größere Gegenstände wie Möbel baust du nach Möglichkeit am besten auseinander, während Zimmerpflanzen noch einmal gesondert eingepackt werden sollten. Erfahre in unserem Artikel mehr darüber, wie du deinen Hausstand sicher von A nach B transportierst.

Wie viele Umzugskartons brauche ich?

Bevor du deine Umzugskartons kaufst, solltest du dir zunächst die Frage stellen, ob du über die Jahre eher viele Dinge in deinen vier Wänden angesammelt hast oder es eher minimalistisch hältst. Denn diese Überlegung wirkt sich direkt darauf aus, wie viele Kartons du am Ende benötigst. Auch die Größe der Kartons und wie schwer du sie packen möchtest, sollten in deine Überlegungen mit einfließen.

Faustformel 1

Die erste Faustformel orientiert sich an der Personenzahl deines Haushaltes. Lebst du als Single in einem Haushalt, lassen sich deine Habseligkeiten in der Regel in 30 Kartons verstauen. Mit jeder weiteren Person kommen dann 20 bis 25 Kartons dazu – je mehr Personen, desto mehr tendiert die Anzahl der zusätzlichen Kartons Richtung 20. Für Babys und Kleinkinder kannst du 10-15 Kartons einrechnen.

Beispiele:

Ein Single, der aus seiner 40m² großen Einzimmerwohnung auszieht, benötigt etwa 30 Umzugskartons. Eine Familie mit Kleinkind hingegen etwa 65-70.

Faustformel 2

Statt mit der Personenzahl im Haushalt zu rechnen, kannst du auch von der Quadratmeterzahl deines alten Zuhauses ausgehen. Hier gilt in der Regel: „Ein Karton pro Quadratmeter Wohnfläche“. Bei kleineren Wohnungen ist diese Faustformel ein guter Maßstab, je größer allerdings deine Wohnfläche, desto eher reicht ein Karton pro 1-2 Quadratmeter. Zusätzlich sind bei dieser Faustformel Bücher nicht mit einbezogen – hier berechnest du einen Karton pro Regalmeter. Außerdem kannst du noch mit einberechnen, ob du einen Keller oder einen Dachboden besitzt, in diesem Fall kommen dann noch mal je 10 Umzugskartons hinzu.

Beispiele:

Ein Single, der aus seiner 40m² großen Einzimmerwohnung auszieht, benötigt etwa 35-40 Umzugskartons sowie 1-5 Kartons für Bücher. Ein Pärchen, das aus einer 65m2 großen Wohnung mit Keller auszieht, benötigt etwa 43-53 Umzugskartons sowie 1-4 Kartons für Bücher.

Welche Umzugskartons gibt es?

Umzugskartons gestapelt

Umzugskarton ist nicht gleich Umzugskarton! Im OBI Markt kannst du zwischen fünf Kartongrößen wählen: 

Größe S: Mit seiner kleinen Größe von 42 cm x 35 cm x 35 cm eignet sich diese Kartongröße optimal für schwere und kompakte Gegenstände wie Bücher, da du bei der begrenzten Größe nicht Gefahr läufst, die Kartons zu schwer zu packen.

Größe M: Diese Kartongröße ist mit 52 cm x 35 cm x 33 cm ideal, um nicht ganz so kleine und schwere Gegenstände zu transportieren - zum Beispiel Küchengerät und Töpfe, aber auch Schuhe und Pflanzen.

Größe L: Mit den Maßen 67 cm x 34 cm x 33 cm ist diese Kartongröße besonders geeignet, um voluminöse, aber leichte Dinge wie Kleidung, aber auch Geschirr zu transportieren.

Größe XL: In einem Umzugskarton der Größe XL mit den Maßen 43 cm x 76 cm x 43,5 cm kannst du leichte und große Sache von A nach B bringen - etwa Bettwäsche, Kleidung und Gardinen.

Größe Professional: Die Kartonvariante für Umzugshelfer kann für schwere und große Gegenstände genutzt werden, die nicht in die Kartongröße S und M hineinpassen, denn durch den dreilagigen Boden bietet diese Variante eine besonders hohe Stabilität.

Wähle für deinen Umzug am besten eine Mischung aus den fünf Kartongrößen S-XL und Professional. Generell sollten deine Kartons ein Maximalgewicht von 15-20 kg haben, da sich ansonsten der Transport schwierig gestaltet. Zukleben musst du die meisten Umzugskartons nicht mehr, da sie durch ihre Falttechnik am Deckel und am Boden vollständig schließen. Auf diese Weise kannst du sie meist auch besser stapeln. Außerdem haben viele Umzugskartons spezielle Felder zum Ankreuzen, um den jeweiligen Karton einem Zimmer zuordnen zu können. 

Die passenden Produkte für deinen Umzug

Umzugskartons packen

Packe deine Kartons generell nach einem logischen System, damit du beim Auspacken nachher nicht durcheinanderkommst. So kannst du die Kartons anhand von Räumen oder sogar Schränken einteilen und solltest sie dementsprechend beschriften. Beschrifte deine Kartons dabei am besten gleich von mehreren Seiten – so verlierst du nicht den Überblick, wenn sie gestapelt sind. Beim Packen gilt außerdem: Schwere Dinge wie Bücher oder Aktenordner sollten nach unten in den Karton, leichte Dinge nach oben. Ansonsten könnten filigrane Gegenstände von schwereren zerdrückt werden.

Eine Frau beschriftet einen Umzugskarton

Zerbrechliche Gegenstände schützen

Zerbrechliche Gegenstände wie Gläser, Geschirr und Vasen verpackst du am besten einzeln, und zwar in Seidenpapier, Packpapier oder Luftpolsterfolie. Erst dann verstaust du die Gegenstände hochkant im Karton, sodass sich der Druck besser verteilt. Wichtig: Fülle entstehende Hohlräume im Karton ebenfalls mit weichen Materialien wie Seidenpapier, Luftpolsterfolie oder Handtüchern auf – so kann nichts verrutschen. Zusätzlich vermerkst du auf den entsprechenden Kartons, dass sich darin zerbrechliche Gegenstände befinden, zum Beispiel durch beschriftete Sticker oder ein „Vorsicht Glas“-Klebeband.

Spiegel und Bilderrahmen kannst du übrigens auch mit einem Kantenschutz versehen, den du einfach über die Ecken stülpst.

Mensch packt Dinge in einen Karton

Pflanzen mitnehmen

Nimmst du auch Zimmerpflanzen bei deinem Umzug mit, solltest du sie nach Möglichkeit 1-2 Monate vorher düngen, um ihre Widerstandsfähigkeit zu erhöhen. Ist es am Umzugstag heiß, sollten deine Pflanzen am Tag vor dem Umzug noch einmal ausgiebig gegossen werden, damit sie beim Transport nicht austrocknen. Danach stellst du die Pflanze in eine Plastiktüte, die du oben verschließt – so bleibt den Wurzeln die Feuchtigkeit erhalten und es läuft kein Wasser aus. Bei kalten Temperaturen gießt du vor dem Umzug nicht und packst die Pflanzen stattdessen in Zeitungspapier ein.

Transportiere kleine Pflanzen am besten im Karton und verteile zusammengeknülltes Zeitungspapier zwischen den Töpfen, damit sie nicht umfallen. Bei Pflanzen mit ausladenden Blättern drückst du die Blätter leicht an den Stamm und bindest sie fest. Anschließend stülpst du eine große Plastiktüte über sie und verknotest diese am Topf oder Fuß der Pflanze. Große Pflanzen solltest du lieber liegend als stehend transportieren, damit sie nicht umfallen, oder du klemmst die Pflanze zwischen zwei Möbelstücke. Generell solltest du deine Zimmerpflanzen immer als letztes in den Umzugswagen packen, da sie den darin herrschenden Temperaturen nicht so lange ausgesetzt sind.

Zimmerpflanzen werden in einen Umzugskarton gepackt

Möbel umziehen

Nimmst du deine alten Möbel mit in die neue Bleibe, solltest du sie früh genug auseinanderbauen – hier allerdings nur so weit wie unbedingt nötig. Wenn du keine Bauanleitung mehr hast, kannst du die Bauteile mit Kreppband und Marker entsprechend beschriften, damit der Zusammenbau nachher reibungslos verläuft. Schrauben und andere Kleinteile packst du in Plastiktüten und klebst sie an das Möbelstück. 

Kannst du das Möbelstück nicht zerlegen oder handelt es sich um ein antikes Möbelstück, musst du es mithilfe eines Zurrgurtes im Transporter oder Auto befestigen. Passt es nicht ganz in dein Auto, kannst du es auch aus dem Kofferraum überhängen lassen. Beachte hier jedoch die geltenden Regeln der Straßenverkehrsordnung: Die Ladung darf maximal 1,5 m über den Kofferraum hinausragen, außer es handelt sich um eine Strecke von unter 100 km – in diesem Fall sind 3 m erlaubt. Die Ladung muss von dir mithilfe von Sicherheitsgurten gut gesichert werden und darf weder das Nummernschild noch die Beleuchtung des Autos verdecken. Das Ende der Ladung muss außerdem mit einer 30x30 cm roten Fahne versehen werden.

Ein Mann trägt ein Sofa

Umzugskartons und Gegenstände transportieren

Nutze beim Transport, insbesondere von schweren Sachen, wenn möglich immer Hilfsmittel wie eine Sackkarre oder Rollbretter – diese können dir einen Weg mit schwerer Last ersparen. Mit einer Treppensackkarre kannst du dabei nicht nur auf geraden Flächen Kartons einfacher transportieren, sondern sogar auf Treppen.  

Ein anderes Hilfsmittel, um mit großen und unhandlichen Gegenständen die Treppe zu überwinden, sind Möbelgurte. Durch die Lastverteilung des Gurtes liegt das meiste Gewicht auf Schultern und Oberschenkeln und ermöglicht so ein leichteres und rückenschonenderes Tragen.

Hast du gar kein Hilfsmittel für den Transport deiner Kartons und Möbel zur Hand, solltest du besonders auf rückenschonendes Tragen achten. Hebe schwere Gegenstände nie direkt aus dem Rücken, sondern aus den Beinen: Stelle dich dafür möglichst nah an den Gegenstand und hebe diesen aus der Kniebeuge hoch. Trage anschließend den Gegenstand möglichst nah am Körper.

Mann mit Sackkarre und Kartons

Das könnte dich auch interessieren

Deine Checkliste für den Umzug
Ein Umzug erfordert einiges an Organisation und sollte gut geplant werden. Erfahre, woran du alles denken solltest.
Mehr erfahren
Wohnung renovieren – Tipps zur Neugestaltung
Bei der Wohnungsrenovierung gibt es einiges zu beachten. Lese hier, wie du ein Budget festlegst, Boden und Wandfarbe aussuchst und deinen Plan in die Tat umsetzt.
Mehr erfahren
Wand verputzen – Schritt für Schritt
Bevor du neue oder renovierte Innenwände streichst oder tapezierst, verputzt du sie. Wie du dabei vorgehst und worauf du achten solltest, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Gardinen anbringen
Wenn du Gardinen anbringen willst, stehst du vor verschiedenen Möglichkeiten: Lese hier, wann sich Stange, Seilsystem oder Vorhangschiene am besten eignen.
Mehr erfahren
Sockelleisten anbringen – Schritt für Schritt
Sockelleisten oder Fußleisten bilden den Abschluss bei der Bodenverlegung. Wie du diese Schritt für Schritt mit wenigen Hilfsmitteln selber anbringst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Wandregal anbringen – Schritt für Schritt
Diese Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du ein Wandregal mithilfe von Bohrer und Dübel selbst anbringen kannst und wie du die richtige Position bestimmst.
Mehr erfahren
Laminatarten im Überblick – 6 Tipps
Erfahre, welche unterschiedlichen Laminatarten es gibt, worin die Vorteile der einzelnen Laminatböden liegen und worauf du beim Kauf von Laminat achten solltest.
Mehr erfahren
Laminat verlegen – Schritt für Schritt
Wie du mit Laminat im Klicksystem arbeitest, den Untergrund vorbereitest und Rohre und Türen einbindest: Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du Laminat verlegst.
Mehr erfahren
Verschiedene Regalarten im Haushalt – Ratgeber
Mit dem passenden Regal oder Regalsystem bringst du Ordnung in Haus und Wohnung. Lies hier, welches Regal sich wofür eignet und wie du den Stauraum optimal nutzt.
Mehr erfahren

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen