Waschbecken montieren - Erklärvideo

Waschbecken sind fester Bestandteil von Toiletten oder Badezimmern. Es gibt sie in vielen Varianten, üblich sind Keramik-Waschbecken, es gibt inzwischen aber auch Modelle aus Stein oder Edelstahl. Die Wahl des Beckens ist also Geschmacksache. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Waschbecken und Armatur aufeinander abgestimmt sind, nicht dass es zu „Überschwemmungen“ kommt. Worauf Sie bei der Montage Ihres neuen Waschbeckens achten sollten, zeigt Ihnen dieses Video.

Benötigtes Werkzeug sind: Meterstab und Wasserwaage, Körner und Hammer, eine Bohrmaschine mit passenden Bohrern, einen Satz Gabelschlüssel und Silikon.

Als erstes sollten Sie die Höhe des Waschbeckens festlegen. In der Regel ist die Oberkante cirka 85 Zentimeter über dem Boden. Bedenken Sie aber, ob Kinder oder ältere Menschen das Waschbecken nutzen und passen Sie die Höhe dementsprechend an. Die Bohrlöcher sollten mit dem Abfluss ein gleichschenkliges Dreieck bilden. Am besten zeichnen Sie sich eine Bohrschablone, da die Löcher an der Beckenrückseite nicht genormt sind. Mit einer Wasserwaage kontrollieren Sie die Platzierung der Markierungen.

Setzen Sie zum Punktieren der Fliesen einen Körner ein – aber vorsichtig, so dass die Fliese nicht springt. Mit geringer Drehzahl und ohne Schlag bohren Sie durch die Fliese. Dann setzen Sie einen Steinbohrer ins Bohrfutter und aktivieren das Schlagwerk Ihrer Bohrmaschine. In die Löcher stecken Sie passende Dübel und verschrauben die beigelegten Stockschrauben mit einem Gabelschlüssel. Nur noch die metrischen Gewinde sollten aus der Wand stehen.
Verschrauben Sie als nächstes die Armatur am Waschbecken. Auf die Rückseite des Beckens tragen Sie Sanitärsilikon auf oder platzieren ein Gummiprofil. Das verhindert Spannungen am Material.

Mit einem Helfer heben Sie das Waschbecken an. Während Sie Kunststoffscheiben anbringen und die Muttern auf die Gewindestangen drehen, sollte er es weiterhin stützen. Achten Sie durch gleichmäßiges Schrauben an beiden Muttern darauf, dass keine Spannungen entstehen. Mit der Wasserwaage prüfen Sie oder Ihr Helfer, ob das Becken weiterhin waagrecht hängt.

Mit den Überwurfmuttern verschrauben Sie die Flexschläuche an den Eckventilen. Die Ablaufgarnitur verschrauben sie mit dem Gegenstück durch die Abflussöffnung. Nach Herstellerangaben verbauen Sie ein mögliches Excentergestänge.

Nun verbauen Sie den Siphon. Dann ziehen Sie mit einer Kartuschenpresse eine Silikonfuge. Mit einem Fugenglätter tragen Sie überschüssiges Material sauber ab.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben