WC und Spültaste austauschen in 8 Schritten

Handwerker vor Wand-WC mit Spültaste in grau gefliestem Badezimmer.

Bei nachlassender Funktionalität oder Verschleiß durch den täglichen Gebrauch wird es irgendwann Zeit, die Toilette auszutauschen. Für den professionellen Heimwerker ist das kein Problem. Wechseln Sie doch auch gleich die Spültaste Ihres Spülkastens mit aus, um das Erscheinungsbild Ihres neuen WCs abzurunden.

Wenn Sie ein neues WC kaufen, achten Sie am besten darauf, dass die Löcher für die Befestigungsschrauben und die Abstände zum Abflussrohr gleich sind. Das erspart Ihnen unnötiges Bohren. Erfahren Sie hier, wie Sie bei Ihrem WC den Abbau und die Montage der neuen Toilette vornehmen und eine neue Spültaste installieren.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Absperrhahn durch Abdrehen schließen.

Schritt 1 - Absperrhahn schließen

Bevor Sie mit der Demontage des Alt-WCs und der Spültaste beginnen, schließen Sie den Absperrhahn und lassen Sie die Leitungen und den Spülkasten leer laufen. Schrauben Sie das alte WC ab und kippen Sie das Restwasser aus der Toilette vorsichtig ab.

Das Abwasserrohr wird an der Wand ausgerichtet.

Schritt 2 - Abwasserrohr zuschneiden und ausrichten

Schneiden Sie nun ggf. das neue Abwasserrohr zu. Säubern bzw. entgraten Sie Schnittstellen mit einer Feile oder Säge. Passen Sie das Rohr anschließend an den Abfluss und das WC an und richten Sie es zusammen mit dem WC aus.

Das WC wird mit dem in der Wand steckenden Abwasserrohr verbunden.

Schritt 3 - Neues WC anbringen und ausrichten

Nach dem Ausrichten der Rohre schieben Sie das WC vorsichtig auf die vorhandenen Verankerungsschrauben. Achten Sie darauf, dass der Zulauf des Spülkastens und der Ablauf genau passen. Korrigieren Sie evtl. die Länge der beiden Rohre mit der Feile. 

Das WC wird mit Hilfe von Manschetten an der Wand montiert.

Schritt 4 - WC montieren

Verbinden Sie WC und Ablauf fest mit Hilfe der Manschetten. Richten Sie es in der endgültigen Position aus und fixieren Sie es zuerst nur leicht mit den Schrauben. Nun schließen Sie den Zulauf an. Achten Sie auf eine dichte Verbindung. Ziehen Sie die Schrauben erst nach Montage des Zulaufs bzw. des Ablaufs fest an und überprüfen Sie die Ausrichtung der Toilette mit einer Wasserwaage.

Die Steuerungsstifte des Spültasters werden eingebaut.

Schritt 5 - Spültaste vorbereiten

Für den Wasserzulauf müssen Sie nun den Absperrhahn öffnen. Nehmen Sie dazu die Befestigungsschablone an der Spültaste ab, öffnen Sie den Absperrhahn und montieren Sie die Befestigungsschablone wieder. Führen Sie nun die beiden Kunststoffpfropfen zum Auslösen der Spülfunktion ein. Achten Sie darauf, dass Sie den Abstand zwischen Wand und Vorwandelement einhalten.

Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass die neue Spültaste auch zu Ihrem Spülkastenmodell passt. Beachten Sie auch die mitgelieferte Montageanleitung.

Die Spültaste wird an der Wand festgeschraubt.

Schritt 6 - Spültaste festschrauben

Sind die Pfropfen in Position, können Sie den hinteren Teil der Spültaste festziehen. Stellen Sie sicher, dass die Tasteraufnahme fest sitzt und sich die Pfropfen einfach bewegen lassen.

Die Kunststoffabdeckung wird an die funktionsfähige Spülung angebracht.

Schritt 7 - Kunststoffabdeckung anbringen

Überprüfen Sie die Spülung. Betätigen Sie beide Tasten, um eine fehlerfreie Funktion zu garantieren. Ist alles funktionsfähig, können Sie nun die Kunststoffabdeckung anbringen. 

Die Fugen zwischen Wand und WC werden mit Silikon abgedichtet.

Schritt 8 - Mit Silikon abdichten

Zuletzt müssen Sie noch die Fuge zwischen Wand und Toilette mit Silikon abdichten. Bei allen Materialien beachten Sie bitte die Verarbeitungs- und Herstellerhinweise. Glätten Sie das Silikon mit einem Fugenglätter. Prüfen Sie in diesem Schritt auch die Dichtigkeit der Rohre. Falls bei dem ersten Spülgang an Zu- oder Ablauf Wasser entweicht, bessern Sie die Dichtungen nach.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben