Dach dämmen - Erklärvideo

Ein Dach zu dämmen senkt nicht nur den Energieverbrauch und damit Kosten erheblich, es ermöglicht Ihnen auch neue, bisher ungenutzte Räume einzurichten. Die Art der Dämmung hängt im Wesentlichen von der Bauweise des Dachstuhls ab. Die geläufigsten Dämmarten sind Zwischensparren-, Untersparren- und Aufsparrendämmung. Gerade die beiden Erstgenannten bieten dem Heimwerker die Möglichkeit zur Eigenleistung, bei der nochmals Geld gespart werden kann. Das Video erklärt die Arbeitsschritte und gibt Tipps zum Thema „Dach dämmen“.

In Ihrem OBI-Markt bekommen Sie jede Menge Tipps zum Thema „Dachdämmung“. Das fängt bei den verschiedenen Dämmmaterialien an: Bei OBI finden Sie Klassiker wie Glas- oder Steinwolle, EPS oder XPS, aber auch ökologisch unbedenklichere Materialien. Die OBI-Fachleute erklären, was bei Ihnen ins Dach sollte.

Im Zuge der Energieeinsparverordnung wurde ein Wärmedurchgangskoeffizient, kurz U-Wert festgelegt, der bei Steildächern unter 0,24 W/m²K liegen sollte. Das bedeutet, dass Sie bei Mineralwolle eine Dämmstoffdicke von wenigstens 160 mm erreichen sollten. Je dicker oder besser Ihre Dämmung ist, umso geringer ist der U-Wert.

Erkundigen Sie sich nach Krediten mit verbesserten Konditionen oder nach Investitionszuschüssen. Die gibt es, wenn Sie besonders gute Dämmeigenschaften anstreben.

Bei der Aufsparrendämmung wird der Dämmstoff von außen auf die Sparren gelegt. Diese Art der Dämmung sollten Sie Profis überlassen. Ist der Dachstuhl abgedeckt, werden die einzelnen Dämmelemente direkt auf der Holzschalung und der Dampfbremse über den Sparren angebracht. Dann kommt eine Konterlattung darauf, danach die Dachlatten und zum Schluss wieder die Dachziegel.

Sie denken vermutlich über eine Zwischensparrendämmung nach. Das ist eine Aufgabe, die auch der Heimwerker schafft. Beachten Sie allerdings zwei Punkte. Das Dach sollte Feuchtigkeit nach außen lassen, also diffusionsoffen sein. Ist dies nicht der Fall, weil etwa Dachpappe unter den Ziegeln liegt, könnten zwischen dieser Schicht und der Dämmung Feuchtigkeitsschäden entstehen. Hier hilft eine zusätzliche Belüftungsschicht. Punkt Zwei: Sind Ihre Dachsparren dick genug, um ausreichend Dämmmaterial aufzunehmen? Damit Sie den optimalen U-Wert erreichen, ist eine Gesamtdämmdicke von wenigstens 16 cm erforderlich. Tatsächlich ist die Dicke abhängig von der Wärmeleitstufe des Dämmstoffs. Sind Ihre Sparren nicht stark genug, verschrauben Sie raumseitig Kanthölzern. Messen Sie dann die Breite der Sparrenfelder aus. Addieren Sie vor dem Zuschneiden des Dämmmaterials jeweils einen Zentimeter. Den Klemmfilz schneiden Sie am besten mit einem Dämmstoffmesser. Ein Brett oder eine Richtlatte dient Ihnen dabei als Führung. Mit leichtem Druck klemmen Sie die zugeschnittenen Dämmstoffelemente zwischen die Sparren. Verschnittreste können Sie problemlos zusammenfügen. Es sollten nur keine Lücken zwischen kleinteiligen Dämmstoffstücken entstehen.
Haben Sie die Gefache komplett gedämmt, kommt die Dampfbremsfolie über den Dämmstoff. Die Bahnen werden von oben nach unten überlappend waagrecht über die Sparren gezogen und dann befestigt. Es gibt spezielle Klebebänder, mit denen Sie Übergangsbereiche und Tackernadeln abdichten können. Sie sollten sicherstellen, dass die Dampfsperrfolie luftdicht angebracht ist. Durch Löcher oder einen Spalt könnte warme Luft eindringen, kondensieren und dann Dachstuhl oder Dämmstoffe schädigen. Die Übergänge anderen Bauteilen, die die Dampfsperre durchdringen oder an sie anschließen, sollten Sie sorgfältig mit Dichtungsmasse aus einer Kartusche schließen.

Reicht die verbaute Zwischensparrendämmung nicht aus, ist eine Untersparrendämmung nötig. Ein guter Werkstoff dafür sind Mineralwollmatten. Zum erreichen eines akzeptablen U-Wertes reicht sie allerdings nicht aus. Haben Sie den Dämmstoff angebracht, entscheiden Sie über das Finish: zum Beispiel Holz oder Gipskartonplatten.

Weitere Informationen und hilfreiche Tipps im unserem Ratgeber Dach dämmen in 8 Schritten!

Materialliste

  • Icutec Dampfsperre 25 m²
  • Icutec Dichtkleber 300 g
  • Latte Fichte/Tanne sägerau 24 mm x 48 mm x 2000 mm
  • Icutec Dampfsperre 25 m²
  • Fermacell Schnellbauschrauben 3,9 mm x 30 mm 250 Stück
  • Dämmstoffplatten
  • Klemmfilz

Werkzeugliste

  • LUX Dämmstoffmesser 280 mm Classic
  • LUX Hammertacker 6 mm -10 mm
  • LUX Bandmaß 8 m Professional
  • LUX Akku-Bohrschrauber ABS-18 Li inkl. 2. Akku
  • Ellix Trockenbau-Handschuhe 5 Paar Gr. 10
  • Hailo Alu-Sicherheitsleiter XXL Garden & Home 4-stufig
  • LUX Feinstaubmaske FFP1 3 Stück

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben