Holzterrasse mit Mobiliar
Holzterrasse mit Mobiliar
Glühbirne

Holzdielen & WPC – Materialien und Vorteile im Überblick

Wir stellen Ihnen in unserem Ratgeber verschiedene Holz- und WPC-Materialien vor.Wir stellen Ihnen in unserem Ratgeber verschiedene Holz- und WPC-Materialien vor. Entdecken Sie die Vorteile verschiedener Varianten und finden Sie Ihren individuellen Terrassenboden! Bei der Auswahl des richtigen Materials spielen verschiedene Gesichtspunkte eine Rolle wie Optik, Haltbarkeit, Pflegebedarf und Budget.

Alle Materialien im Detail

Überblick – Haltbarkeit und Kosten von Holz- und WPC-Terrassendielen

Übersicht Haltbarkeit von Holz- und WPC-Dielen
Beispiel Douglasie-Terrasse
  • Härtegrad: Mittel – Hart

  • Leicht zu verarbeiten

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Douglasie

Douglasie ist eine beliebte Holzdielen-Variante, da sie im Vergleich zu anderen preisgünstigen Dielen besonders haltbar ist. Das Material wird aus heimischen Hölzern hergestellt – ohne chemischen Holzschutz.

Angenehme Beschaffenheit

  • Hoher Harzgehalt sorgt für Witterungsbeständigkeit (Schutz vor Regen, Sonne, Frost und Schnee)
  • Die Oberfläche ist barfußfreundlich
  • Zwei verschiedene Oberflächen – fein geriffelt (Anti-Rutsch-Nutung) und glatt

Natürliche Optik

Durch die helle, rötlich-braune Färbung wirkt die Terrasse sehr lebendig (natürliche Asteinwüchse prägen das naturnahe Erscheinungsbild). Erzeugen Sie mit der Douglasie-Terrasse ein warmes, gemütliches Ambiente.

Pflege für Douglasie-Dielen

Die Douglasie-Diele ist preisgünstig in der Anschaffung und strapazierfähig. Allerdings sollten Sie eine regelmäßige Pflege des Materials mit einplanen. Sind die Dielen der Witterung ausgesetzt, empfehlen wir, die Oberfläche einmal im Jahr zu ölen.

Douglasie – Materialausprägungen

Kiefer

Der natürliche Bodenbelag für Garten und Terrasse: Kiefer ist eine gute Alternative für preisbewusste Holz-Liebhaber.

Mit beidseitig unterschiedlicher Profilierung und verschiedenen Farbausprägungen, z. B. in Grau, passen sich die Kiefer-Dielen harmonisch in das Gartenbild ein – es entsteht eine klassische Landhaus-Optik.

Hinweis zur Kiefer-Dielen-Struktur

Die Kiefer-Dielen müssen behandelt sein, damit sie für den Außenbereich geeignet sind. Hierbei sorgt die thermische Behandlung für eine wesentlich höhere Dauerhaftigkeit als die Kesseldruckimprägnierung.

  • Härtegrad: Mittel

  • Leicht zu verarbeiten

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Beispiel Lärche-Terrasse
  • Härtegrad: Mittel

  • Leicht zu verarbeiten

  • Unbehandelt

Lärche

Die Bodendielen aus unbehandeltem Lärchenholz haben eine attraktive, beidseitige Profilierung und sind vielseitig einsetzbar. Die Riffelung der beiden Seiten ist unterschiedlich.

Schlichtes Design

Das sehr helle Holz erzeugt eine freundliche Atmosphäre, ohne dabei zu dominant zu wirken.

Regelmäßige Pflege

Um dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken, sollten Sie das Holz regelmäßig pflegen. UV-Strahlung kann die Lärche-Dielen angreifen – es entsteht eine gräuliche Farbgebung. Als Schutzschicht können Sie vorbeugend ein Hartöl auftragen und die Anwendung alle zwei Jahre wiederholen.

Bangkirai

Die Dauerlösung unter den Holz-Dielen: Bangkirai ist ein extrem hartes, dauerhaftes Holz. Die ausgesprochen gute Stabilität wird durch längenverleimte Profile gewährleistet – die Dielen bleiben verzugsarm, auch nach mehreren Jahren.

Bangkirai trotzt Witterungsbedingungen und ist darüber hinaus sehr beständig gegen Pilze und Schimmel, auch bei hoher Feuchtigkeit und direktem Erdkontakt.

Hinweis zur Montage

Für die Anbringung von Bangkirai-Dielen muss zunächst mit Edelstahlschrauben vorgebohrt werden.

  • Härtegrad: Sehr hart

  • Schwieriger zu verarbeiten (vorbohren)

  • Sehr beständig gegen Schimmel und Pilze

Beispiel Bangkirai-Terrasse
Beispiel WPC-Terrasse
  • Härtegrad: Sehr hart

  • Einfach zu verlegen

  • Sehr pflegeleicht (kein Ölen notwendig)

WPC-Terrassendielen

WPC ist ein formstabiles, feuchtigkeitsbeständiges und weniger splitteranfälliges Verbundmaterial aus Holz und Kunststoffen.
Besonders Familien mit kleinen Kindern wählen diesen Terrassen-Belag wegen der Wärme der Dielen und der Möglichkeiten, diese barfuß zu betreten. Die WPC-Produkte bei OBI sind PVC-frei und recyclingfähig.

WPC Hohlkammer

Günstige Alternative zur Massivdiele

  • Kombi-Profil: fein geriffelt genutet.
  • 2 Prozent Gefälle in Längsrichtung der Diele zwingend erforderlich

WPC Massiv

Alle Terrassenformen realisierbar

  • Waagerechte Verlegung möglich
  • Empfehlung: 1-2 Prozent Gefälle

WPC Hohlkammer – Materialausprägungen

WPC Massiv– Materialausprägungen

Ihr Vorteil:
Die Kovalex WPC-Terrassen-Dielen können Sie online ab einer Länge von 2 bis zu 6 Metern bestellen (in 10 cm-Schritten auswählbar) – auch als Komplettpakete in verschiedenen Größen lieferbar!

Bambus-Dielen und Ziergräser
  • Härtegrad: Hart

  • Hohe Stabilität

  • Sehr beständig gegen Schimmel und Pilze

Bambus

Bambus ist durch das schnelle Wachstum ein nachhaltiger Rohstoff. Die Terrassen-Dielen werden aus vorklimatisierten und gewaschenen Bambusfasern unter hohem Druck verdichtet und verleimt. Diese Herstellungsvariante macht die Holzdielen sehr haltbar, langlebig und eindruckfest.

Dezente Optik

Bambus-Dielen können ohne Abstände an den Stirnseiten endlos verlegt werden. Sie sind seitlich genutet – für eine unsichtbare Befestigung mit Edelstahlclips.

Esche

Das heimische Laubholz wird unter Einfluss von Dampf mit Temperaturen über 170°C ohne Einsatz von chemischen Zusatzstoffen haltbarer und formstabiler gemacht – es quillt, reißt und schwindet kaum.
Die Esche-Dielen sind durch die gute Material-Beschaffenheit extrem widerstandsfähig gegen Befall von Schimmel und Schädlingen.

Pflege-Tipp für Esche-Dielen

Mit pigmentiertem Terrassen-Öl erhalten Sie die formschöne Oberfläche der Esche-Holzdielen.

  • Härtegrad: Weich

  • Leicht zu verarbeiten

  • Extrem widerstandsfähig durch Vorbehandlung

Beispiel Esche-Terrasse
Beispiel Holzterrasse mit Kempas-Dielen
  • Härtegrad: Mittel

  • Leicht zu verarbeiten

  • Direkter Erdkontakt möglich

Kempas

Dauerhaft schön: Kempas ist ein langlebiges Holz, das eine extrem robuste Beschaffenheit aufweist. Schimmel und Pilze können an der Oberfläche nicht haften. Seine hellbraun bis leicht rötliche Färbung erzeugt einen rustikalen Charakter und erschafft ein einzigartiges Design.

Zweiseitige Oberflächenstruktur

Sie erhalten die Kempas-Dielen mit einer glatten sowie geriffelten Oberfläche.

Direkter Erdkontakt möglich

Für die Montage der Kempas-Dielen müssen Sie zunächst mit Edelstahlschrauben vorbohren. Die Holz-Dielen sind auch für den direkten Erdkontakt geeignet.

Einfassungen

Formschöne Umrandungen für den Terrassenboden

Zu Holz- und WPC-Dielen empfiehlt OBI eine Auswahl an passenden Einfassungen, die Ihre Terrasse perfekt zur Geltung bringen. Zu der natürlichen Wirkung von Terrassendielen eignen sich besonders Einfassungen aus natürlichen Materialien. Entweder bietet es sich an, die für den Belag verwendete Diele als Einfassung bzw. Verblendung zu wählen oder man verwendet optimalerweise Randsteine im natürlichen Design.

Die Einfassungen sind in verschiedenen Farbabstufungen erhältlich. Je nach Wahl des Terrassenbodens erzielen Sie ein harmonisches Design, das sich ideal in die Umgebung eingefügt.

Setzen Sie Ihre Terrasse in Szene: Mit Boden-Einbauleuchten oder Außenwandleuchten erstrahlt der Terrassenboden am Abend und bringt eine Wohlfühl-Atmosphäre in Ihren Außenbereich – entdecken Sie die Vielfalt an Beleuchtungssystemen.

OBI Mitarbeiter

Benötigen Sie Hilfe beim Verlegen der neuen Terrasse?

Mit unserem OBI Renovierungsservice können Sie Ihre Terrasse professionell umsetzen lassen – unser Außendienst koordiniert die erforderlichen Aufgaben und stellt erfahrene Fach-Handwerker zur Verfügung.

Weitere praktische OBI Serviceleistungen

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben