Buchsbaumzünsler bekämpfen

Gärtnerin zeigt Buchsbaumzünsler-Raupe, die sie aus dem Buchsbaum entnommen hat.

Der Buchsbaum ist eine beliebte Pflanze und daher häufig in deutschen Gärten zu finden. Auch bei Insekten ist er als Unterschlupf sehr populär. Der winterharte Strauch wirkt dekorativ, insbesondere wenn er von kreativen Gärtnern in Form geschnitten wurde.
Buchsbäume sind auch einfach zu pflegen – über die vergangenen Jahre hat sich jedoch ein Fraßfeind des Buchsbaums in hiesigen Gärten verbreitet: der Buchsbaumzünsler.

Vor allem die Larvenform dieses Kleinschmetterlings ist in der Lage, schnell größere Bestände an Buchsbäumen zu zerstören. Entsprechend gilt es, bei einem Befall möglichst schnell zu handeln – und regelmäßig vorbeugende Maßnahmen zu treffen.

OBI gibt Ihnen Tipps für eine nachhaltige Bekämpfung des Buchsbaumzünslers.
Wie Sie ein Beet mit Buchsbäumen planen verrät Ihnen unser Ratgeber „Buchsbaum Vorgarten“.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Verschiedene Verpuppungsstadien des Buchsbaumzünslers von Raupe über Puppe bis zum Schmetterling.

Schritt 1 - Feinde Erkennen: Was ist ein Buchsbaumzünsler?

Ungebetener Mitbewohner: Beim Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) handelt es sich um eine Schmetterlingsart aus Ostasien. Die Insekten sind seit ungefähr 2007 auch in Deutschland und Europa verbreitet – als sogenannte Neozoen brauchen sie in hiesigen Gefilden noch keine natürlichen Feinde zu fürchten.

Der Entwicklungszyklus der Buchsbaumzünsler:

  • Die bis zu 4 cm breiten, schwarz-weißen Schmetterlinge legen ihre Eier ganz gezielt in Buchsbäume. 
  • Nach dem Überwintern in Kokons schlüpfen die anfangs nur wenige Millimeter langen Raupen des Buchsbaumzünslers im Frühjahr
  • Die grün-schwarzen Tiere durchlaufen mehrere Larvenstadien und werden rund 5 cm lang. 
  • Nach dem Schlüpfen beginnen sie im Inneren der Pflanze damit, die Buchsbaumblätter zu vertilgen. Auch vor der Rinde machen die Larven des Buchsbaumzünslers nicht Halt.

Besonders ärgerlich: Ein Buchsbaum kann jährlich von 3 bis 5 Zünslerpopulationen befallen werden.

Gärtnerin untersucht Buchsbaum auf Befall durch Buchsbaumzünsler und findet Gespinste, angefressene Blätter sowie einige Buchsbaumzünsler-Raupen.

Schritt 2 - Früherkennung: Dem Befall vorbeugen

Die Raupen des Buchsbaumzünslers vermehren sich sehr schnell. Daher sollten Sie Ihre Buchsbäume ab dem Frühjahr regelmäßig genau kontrollieren.

Ganz wichtig: Untersuchen Sie unbedingt das Pflanzeninnere, denn hier fangen die Tiere in der Regel an zu fressen. Gelbtafeln sind nicht sehr effektiv, können aber Aufschluss über einen möglichen Befall geben. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass ca. alle zwei Monate eine neue Buchsbaumzünsler-Population entsteht.

Folgende Auffälligkeiten an der Pflanze deuten dabei unter anderem auf einen Befall durch den Buchsbaumzünsler hin:

  • Gespinste (Die Raupen weben Gespinste, um sich ungestört an den Buchsbäumen laben zu können.)
  • Abgefressene und eingetrocknete Blätter
  • Kotkrümel

Pflanze stärken: Wappnen Sie Ihre Pflanzen gegen Umwelteinflüsse – mit Pflanzenstärkungsmittel wie beispielsweise Rainfarn. Ihr OBI Fachverkäufer berät Sie gerne.

Gärtnerin zupft Raupen von Buchsbaumzünslern mit einer Pinzette aus dem Inneren eines Buchsbaums.

Schritt 3 - Buchsbaumzünsler bekämpfen: Ohne Spritzmittel

Wenn Sie Buchsbaumzünslerpopulationen auf den Pflanzen in Ihrem Garten entdecken, sollten Sie sofort handeln, denn die Tiere vermehren sich im schlimmsten Fall sehr schnell.

Bei noch geringem Befall und/oder kleinen Büschen:

  • Zupfen Sie die Larven und Raupen einzeln von den Pflanzen
  • Verwenden Sie eine Pinzette, alte Grillzangen oder vergleichbares Gartenwerkzeug
  • Die Gespinste entfernen Sie mithilfe einer Gartenschere großzügig
  • Gartenhandschuhe sind grundsätzlich empfehlenswert

Unabhängig davon, welche Geräte Sie zum Absammeln nutzen, gilt: Gehen Sie vorsichtig vor, da die Tiere schnell ins Pflanzeninnere flüchten können.
Entsorgen Sie die Schnittreste unbedingt über den Hausmüll in einer Tüte, geben Sie sie nicht auf den Kompost.

Breitflächiger Befall
Ist der Befall bereits fortgeschritten oder schon sehr stark, dann schneiden Sie die Pflanze großzügig zurück und warten Sie auf einen neuen Austrieb.

Gärtnerin in Schutzkleidung sprüht Spritzmittel mit Drucksprühgerät ins Innere eines Buchsbaums zur Bekämpfung von Buchsbaumzünslern.

Schritt 4 - Behandlung mit Spritzmitteln

Wichtig: Bevor Sie chemische Mittel anwenden, sollten Sie sich mit allgemeinen Hinweisen zum Thema Pflanzenschutz vertraut machen. Informieren Sie sich gern vorab über unseren Ratgeber „Pflanzenschutz – Tipps zum richtigen Einsatz“.

Bei der Bekämpfung des Buchsbaumzünslers haben Sie die Wahl zwischen zwei Arten von Spritzmitteln:

  • Passende herkömmliche Insektizide für Ihren individuellen Fall
  • Bei OBI ist mit dem biologischen Spritzpulver „Raupenfrei Xentari“ eine nicht chemische Alternative erhältlich. Hierbei werden die Raupen durch das Bakterium Bacillus thuringiensis bekämpft. 

Ihr Fachverkäufer in Ihrem OBI-Markt berät Sie gerne.

Wie wird Pflanzenschutzmittel angewendet?
Da die Raupen des Buchsbaumzünslers im Pflanzeninneren leben, ist es wichtig, die Mittel mit Druck auf und vor allem in die Pflanze zu geben. Nutzen Sie daher ein hochqualitatives Drucksprühgerät, um das mit Wasser und Spülmittel verdünnte Pflanzenschutz-Konzentrat tief ins Innere des Buchsbaums zu sprühen. Zwei bis drei Anwendungen im Abstand von 7 bis 10 Tagen gelten als empfehlenswert. Gute Zeiträume sind April und Juli.

Prävention beugt Befall vor

  • Regelmäßige Kontrolle des Buchsbaums
  • Frühzeitige Entfernung von Raupen und Gespinsten
  • Einsatz chemischer Mittel
  • Frische Erde: Hinzugabe von Dünger und Pflanzenstärkungsmittel, um die Pflanze zu stärken.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben