Knoblauch pflanzen in 5 Schritten

Knoblauch pflanzen in 5 Schritten

Knoblauch ist nicht nur in der Küche, sondern auch im Kräutergarten unverzichtbar. Denn er hat nicht nur das unvergleichliche Aroma, das von seinen gesunden Inhaltsstoffen herrührt. Er ist auch in der Mischkultur sehr nützlich, weil er den Nachbarpflanzen im Beet Pflanzenschädlinge vom „Leib“ hält und sie im Wuchs positiv beeinflussen kann. Es macht daher doppelt Sinn, ihn im Beet anzubauen. Dabei zeigt sich, dass er nicht nur unkompliziert zu pflanzen, sondern auch sehr genügsam in der Pflege ist. Einige Sorten sind winterhart, sodass man sie in milden Klimaregionen bereits im Herbst in die Erde stecken kann. Der Vorteil gegenüber der Frühjahrspflanzung ist: Die Pflanzen haben einen Entwicklungsvorsprung und man kann die reifen Knollen etwa 4 Wochen früher ernten. In der Regel wird Knoblauch aber im April direkt ins Beet gepflanzt und im Sommer geerntet. Knoblauchpflanzen entwickeln keine normalen Blüten, sondern von einem Hüllblatt umgebene Brutzwiebeln an der Spitze des langen grünen Stängels. Diese kann man abnehmen und im Herbst einpflanzen.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Werkzeugliste
Pflanzloch vorbereiten

Schritt 1 - Pflanzloch vorbereiten

Knoblauch wird der Übersichtlichkeit wegen gern in Reihen gepflanzt. Spannen Sie dazu im Beet eine Schnur zwischen zwei Hölzern. Trennen Sie die einzelnen Zehen von einer frischen Knoblauchknolle und legen Sie die Zehen zunächst auf dem Beet aus. Lassen Sie jeweils einen Abstand von ca. 10 cm zwischen zwei Zehen und ca. 30 cm zwischen jeder Reihe. Stechen Sie dann mithilfe eines Pflanzholzes ca. 2 bis 3 cm tiefe Löcher dort in die Erde, wo Sie die Zehe zur Markierung ausgelegt haben.

Die Zehen sollten frisch sein ohne eingetrocknete Stellen und auch vollkommen intakt, sodass sie problemlos Wurzeln schlagen können.

Beliebte Sorten

  • Knoblauch, die hierzulande gebräuchliche Art
  • Nattern-Knoblauch, große gut schälbare Zehen
  • Schnittknoblauch, essbare Blätter und Blüten, mild
  • Riesenknoblauch, besonders mild
  • Chinesischer Knoblauch, keine einzelnen Zehen
Die Zehen einpflanzen

Schritt 2 - Die Zehen einpflanzen

Stecken Sie nun die Zehen in das Pflanzloch. Achten Sie dabei darauf, dass die Spitze nach oben weist. Sie erkennen sie an dem flach ausgezogenen Hüllhäutchen. Das flache, leicht holzige Ende mit dem Wurzelansatz kommt nach unten. Die Zehen sollten, etwa doppelt so tief wie sie hoch sind, aufrecht in der Erde stecken.

Nach einiger Zeit „wandern“ die Zehen während des Austriebs von selbst wieder an die Oberfläche.

Laufende Pflegemaßnahmen

Schritt 3 - Laufende Pflegemaßnahmen

Knoblauchpflanzen sind in der Pflege anspruchslos. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht zu feucht ist. Staunässe vertragen Zwiebelgewächse wie der Knoblauch nicht. Auch sollten Sie die Umgebung durch regelmäßiges Hacken mit einem Grubber möglichst frei von Unkrautaufwuchs halten. So bleibt auch die Erde locker und gut durchlüftet. Ein Langzeitdünger versorgt die Pflanzen über mehrere Wochen mit den nötigen Nährstoffen.

Zwiebelgewächse bilden nur ein sehr flaches Wurzelwerk aus. Achten Sie beim Arbeiten im Beet darauf, dies nicht zu verletzen.

Unter Mulchfolie kultivieren

Schritt 4 - Unter Mulchfolie kultivieren

Mit einer Mulchfolie können Sie während der Kultur das Unkrautaufkommen gut eindämmen, müssen also nicht ständig hacken. Die schwarze Folie speichert die Bodenwärme, was sich ebenfalls günstig auf das Wachstum auswirkt, und sie reguliert die Feuchtigkeit im Boden durch verminderte Verdunstung.

Schneiden Sie die Stängelspitzen ab, wenn Sie keine Brutzwiebeln ernten möchten. Dann kann die Pflanze ihre ganze Energie in die Bildung einer kräftigen Knolle stecken.

Knoblauch ernten

Schritt 5 - Knoblauch ernten

Sobald die Blätter nach ca. 3 bis 4 Monaten (ab Kulturbeginn Frühjahr) anfangen zu welken, können Sie die Knollen ernten. Graben Sie dazu die gesamte Pflanze mit einer Handschaufel oder Grabegabel aus der Erde. Hängen Sie die Pflanze dann mit dem Stängel noch etwa 10 Tage an einem luftigen Ort zum Trocknen auf.

Knoblauch eignet sich auch im frischen Zustand schon für den Verzehr. Getrocknet bleibt er aber länger lagerfähig. Platzsparend und sehr dekorativ ist es, die Pflanzenstängel zum Trocknen zu Zöpfen zusammenzubinden.

Werkzeugliste

  • Spannschnur
  • Pflanzholz
  • Abstandhalter
  • Mulchfolie
  • Pflanz-Knoblauch in Sorten

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben