Kräuter in Töpfen und Kübeln

Kräuter in Töpfen und Kübeln

Alle Kräuter lassen sich auch in Töpfen und Kästen pflegen. Besonders die kälte- oder frostempfindlichen Vertreter wie Rosmarin, Lorbeer, Currykraut und der Klassiker Basilikum gedeihen im Topf besser als im Beet, da man sie so im Herbst einfach zur Überwinterung ins Haus holen kann.
Auch kurzlebige Kräuter wie Koriander oder Kerbel lassen sich in Töpfen besser anziehen. Nach dem Abernten kann wieder neu ausgesät werden. Im Beet bleiben nach dem Ernten Lücken, einen abgeernteten Topf kann man schnell beiseite stellen.

Praktisch: Mit Kräutern in Töpfen und Kübeln können Sie auf engstem Raum eine große Vielfalt an Arten und Sorten pflegen.

1. Ton oder Kunststoff? 2. Ungewöhnliche Gefäße
3. Deko-Ideen
Ton oder Kunststoff?

1. Ton oder Kunststoff?

Das Angebot unterschiedlicher Gefäße ist riesig und eigentlich sind fast alle Materialien geeignet. Tontöpfe sehen schön aus, haben aber den Nachteil, dass durch die porösen Wände Wasser verdunstet, wodurch der Topfballen schneller austrocknet. Man muss also häufiger gießen. Kein anderes Material ist so flexibel wie Kunststoff, wenn es um Pflanzgefäße geht. Es sind viele Formen und Farben möglich. Kunststoff ist leicht und einfach zu handhaben. Außerdem muss man nicht so oft gießen wie bei Tontöpfen. Zu fast jedem Modell gibt es passende Untersetzer, die im Gegensatz zu Gefäßen aus Ton wirklich wasserdicht sind.

  • Tontöpfe sehen schön aus, sind aber bruchempfindlich und müssen häufiger gegossen werden
  • Kunststofftöpfe sind leicht und halten lange
  • Metall ist besser als Übertopf geeignet

Praktisch: Pflanzgefäße aus hochwertigem Kunststoff haben viele Vorteile. Sie sind stabil, leicht, wasserundurchlässig und frostsicher. Wer nicht auf die schöne Optik von Terrakotta verzichten möchte, nutzt sie einfach wie hier abgebildet als Übertopf.

Ungewöhnliche Gefäße

2. Ungewöhnliche Gefäße

Auch andere Materialien eignen sich als Pflanzgefäße. Hier wurden verschiedene Kräuter in einen Korb aus geflochtenen Weidenruten gesetzt. Da die Pflanzgefäße auf dem Boden stehen und recht groß sind, erfüllen sie denselben Zweck wie ein kleines Hochbeet. Man muss sich zum Ernten also nicht so tief bücken.

Praktisch: Durch Einlagen aus Kunststofffolie können Sie auch Körbe und andere nicht wasserdichte Gegenstände auf der Terrasse oder dem Balkon als Pflanzgefäße verwenden.

Wichtig: Beachten Sie die unterschiedlichen Ansprüche der Kräuter beim Bepflanzen der Gefäße. Thymian braucht weniger Wasser und kommt mit dem trockenen Randbereich des Weidenkorbs gut zurecht, im feuchten Inneren gedeiht ein kräftiger Liebstöckel

Deko-Ideen

3. Deko-Ideen

Besonders hübsch sehen Kräuter in alten Dosen, Büchsen oder anderen Gefäßen aus. Sie können die Pflanzen entweder direkt in die Gefäße setzen oder diese wie einen Übertopf verwenden.

Praktisch: Wenn Sie die Gefäße als Übertopf verwenden, können Sie sich eine dekorative Kräutersammlung auf der Fensterbank zulegen.

Top 10 Kräuter für die Topfkultur
  1. Basilikum
  2. Berg-Bohnenkraut
  3. Currykraut
  4. Kerbel
  5. Koriander
  6. Lavendel
  7. Lorbeer
  8. Oregano
  9. Rosmarin
  10. Thymian

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben