Ideen & Tipps für ein grünes Zuhause
03/2016 März 2016

OBI Ratgeber Jetzt säen – im Sommer ernten

Manchmal kann Gärtnern so einfach sein! Für die Direktsaat nimmt man nur die Samen und streut sie an den vorgesehenen Platz. Mit fröhlich bunten einjährigen Sommerblumen klappt dies ebenso erfolgreich wie mit vielen Gemüsearten.

Radieschen und Karotten in Mischkultur im Gemüsebeet
Radieschen und Karotten in Mischkultur im Gemüsebeet

Einfach säen

Wicke, Jungfer im Grünen, Ringelblume, Kapuzinerkresse, Bechermalve, Wucherblume, Sonnenblume, Mohn und Adonisröschen – all diese Arten versprechen ein buntes Farbfeuerwerk in den Sommermonaten. So wird es leuchtend bunt im Beet: Man bringt die Samen einzeln, breitwürfig oder in Reihen zwischen den fest etablierten mehrjährigen Stauden und den Gehölzen im vorher gelockerten Boden aus. Je nach Art werden die Samen dann eingerecht oder eingeharkt sowie mit der Hand oder einem Brett etwas angedrückt, damit ein Bodenanschluss zustande kommt. Dabei das Angießen nicht vergessen, aber bitte vorsichtig, damit die Samen nicht weggeschwemmt werden!

Bekommen Sie oft Katzenbesuch im Garten, so sollten Sie die eingesäten Flächen mit Maschendraht abdecken. Die Tiere nutzen die sauber glatt geharkten Bereiche gern als Katzenklo. Vor Vögeln oder Mäusen, aber auch Austrocknung und leichtem Frost hilft ein Schutzvlies.

Gemüsesamen

Für den guten Geschmack

Mit Gemüsesamen gehen Sie sicher, dass frischer Gemüsegenuss auch aus dem eigenen Garten kommt.

Gemüsesamen entdecken
Gemüsesamen

Für eine reiche Gemüseernte

Radieschen, Möhren, Chicorée, Mangold, Rote Bete, Rettich, Spinat, Salat, Zuckererbsen und Zwiebeln: All diese Gemüsearten können ebenfalls direkt ins Beet gesät werden, allerdings etwas „geordneter“ als die Sommerblumen.
Bei der Reihensaat zieht man eine kleine Furche im gut gelockerten und eingeebneten Saatbeet. Die Samenkörner werden dann in möglichst gleichmäßigem Abstand darin ausgestreut. Wie viele es pro Meter sein sollen, ist auf der Packung angegeben. Dicke Samen wie Bohnen werden zu mehreren in Horsten ausgebracht. Anfänger unter den Gärtnern werden gerne auf Saatbänder oder -scheiben zurückgreifen. Darauf ist das Saatgut schon im richtigen Abstand aufgebracht, ein späteres Vereinzeln kann man sich auf jeden Fall sparen.

Nach oben