Erinnerungsbaum

Erinnerungsbaum

Die Grußkarte von Oma aus dem Urlaub, die Tickets aus dem Freizeitpark, das Foto aus längst vergangenen Tagen – alles hängt am Zettelbaum. Ein schöner Platz für all die kleinen Erinnerungen, die das Leben und liebe Menschen uns schenken.

Anleitung herunterladen

1 - Anleitung 2 - Einkaufsliste
3 - Werkzeugliste 4 - Erinnerungsbaum - Schemazeichnung für den Erinnerungsbaum
Erinnerungsbaum gestalten – so geht’s

Schritt 1 - Erinnerungsbaum gestalten – so geht’s

Baum-Motiv in gewünschter Größe auf die Sperrholzplatte übertragen.
Mit einer Stichsäge und feinem Sägeblatt sauber aussägen.
Außenform der Grundplatte ebenfalls nach Format schneiden.
Die Schlitzaufnahme für den Baum mit einem 8-mm-Bohrer an den Enden vorbohren. Dann den Innenteil vorsichtig mit der Stichsäge heraustrennen und die äußeren Bohrungen im Schlitz eckig feilen.
Alle Teile feinschleifen und Kanten glätten.
Den ausgesägten Sperrholzbaum nun senkrecht in den Schlitz der Grundplatte stecken und mit Holzleim verkleben.
Nach der Leimtrocknung den kompletten Baum mit Acrylfarbe lackieren.
Zum Schluss die Klemmen anheften – und schon kann der Baum mit Zetteln „dekoriert“ werden.

Einkaufsliste

  • Pos. 1
    1 Grundplatte, 285 x 75 mm, Fichte-Leimholz, 18 mm
  • Pos. 2
    1 Baum, 650 x 800 mm, Sperrholz, 8 mm
  • Pos. 3
    4-6 Klemmen, Metall, verchromt
  • Holzleim 
  • weißer Acryllack

Werkzeugliste

  • Bohrmaschine
  • Stichsäge

Erinnerungsbaum - Schemazeichnung für den Erinnerungsbaum

Schemazeichnung

Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht, können jedoch für die Korrektheit keine Haftung übernehmen.
Die Geltendmachung von Mängelfolgeschäden ist ausgeschlossen. Zudem ist zu beachten, dass möglicherweise nicht alle angegebenen Artikel in jedem OBI Markt verfügbar sind. In diesem Fall müssen fehlende Artikel bestellt oder durch ähnliche Artikel ersetzt werden.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben