Schaukel

OB1735_RZ_Schaukel_mood

Die Beine schwingen, die Haare wehen im Wind und schon fliegt die Schaukel so hoch, dass die Eltern daran erinnern, sich bloß gut festzuhalten und die Kinder quietschen vor Vergnügen.

Schaukeln ist fast wie Fliegen – ein wunderbarer und doch gut überschaubarer Nervenkitzel. Wie gut, wenn man eine eigene Schaukel hat, die man höchstens mit den Geschwistern teilen muss.

Anleitung herunterladen
1 - Anleitung 2 - Einkaufsliste (für eine Schaukel)
3 - Werkzeugliste

Schritt 1 - Bauteil anzeichnen

Bauteil auf Holzbrett gemäß der Baupläne anzeichnen.

Schritt 2 - Brett zuschneiden

Brett entsprechend der Maßangabe mit der Stichsäge zuschneiden.

Schritt 3 - Holzkanten abrunden

Kanten und Ecken mit einer Holzraspel brechen und abrunden um Splitter zu vermeiden.

Schritt 4 - Brett glattschleifen

Brett von beiden Seiten mit dem Schwingschleifer glatt schleifen.

Schritt 5 - Mittelpunkt markieren

Mittelpunkt des Bauteils durch ausbalancieren bestimmen und mit einer Schraube markieren. So hängt die Schaukel später in der Waage.

Schritt 6 - Loch bohren

Forstnerbohrer ø 25 mm mit Zentrierspitze an der Markierung ansetzen und Loch bohren.

Schritt 7 - Aufsatz an Bohrmaschine anbringen

Lochsägenaufsatz der Größe ø 92 mm an der Bohrmaschine anbringen.

Schritt 8 - Kreisscheibe aus Reststück ausschneiden

Kreisscheibe mit dem Lochsägenaufsatz aus einem Stück Restholz ausschneiden und herausnehmen.

Schritt 9 - Unterseite vorbereiten

Mit dem Forstnerbohrer ø 40 mm in die Mitte der Kreisscheibe(siehe Baupläne) ein Loch bohren.

Kreisscheibe mit Holzleim bestreichen.

Kreisscheibe mittig über der ø 25 mm-Bohrung auf Holzplatte positionieren und zusammenkleben. Während des Trocknens mit einer Schraubzwinge fixieren.

Schritt 10 - Schaukeln grundieren und lackieren

Die fertig gebaute Schaukel mit Vorlack grundieren, trocknen lassen, je nach gewähltem Tier in der Grundfarbe lackieren, wieder trocknen lassen.

Danach die entsprechenden Details aufmalen und erneut trocknen lassen.

Schritt 11 - Anschließend mit Klarlack versiegeln

Die Schaukel mit Klarlack lackieren und noch einmal trocknen lassen.

Schritt 12 - Seil verknoten

Das Seil am unteren Ende verknoten und Knoten gut festziehen.

Schritt 13 - Seil versiegeln

Das obere Seilende mit Tesafilm umwickeln und mit einem Feuerzeug versiegeln.

Schritt 14 - Schaukel fertigstellen

Seil von unten nach oben durch die Bohrung des Schaukelbretts führen, so dass sich der Knoten an der unteren Seite befindet. Schaukel mit einem Haken oder einem sicheren Knoten an einem Baum oder einem Schaukelgerüst befestigen.

Einkaufsliste (für eine Schaukel)

  • 1 Leimholz-Platte
    1.200 x 400 x 28 mm
    Fichte
  • 1 Spleitex-Seil ca. ø 20 mm
    Länge 7 m
  • 1 Ponal Holzleim 120 g
  • 1 Klarlack 750 ml auf Acrylbasis
  • beliebig Buntlack 375 ml Farben nach Wahl

Werkzeugliste

  • Akkubohrschrauber
  • Bleistift
  • Bohrmaschine mit Bohrständer
  • Lackierpinsel oder Schaumstoffroller
  • Lochsägen-Topf, ø 92 mm
  • Raspel
  • Schleifpapier und -klotz
  • Schwingschleifer

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben