Winkelrahmen

Winkelrahmen
Kennen Sie das auch? In vielen älteren Häusern finden sich Vorsprünge, Nasen und Winkel an Innenwänden und in Ecken, die einem die Raumgestaltung erschweren. Und meistens passt das Bett, das Sofa oder der Schrank nur deshalb nicht an die gewünschte Stelle, weil eines dieser Gebilde im Weg ist. Für Kunst- und Erinnerungsfotos gilt dies aber nicht mehr. Denn der geradezu innovative Winkelrahmen nutzt die Winkel und wird zum echten Hingucker in jeder Zimmernische. Das sind die Arbeitsschritte im Überblick – im Anschluss finden Sie einen ausführlichen Bauplan zum Herunterladen.
Anleitung herunterladen
1 - Anleitung 2 - Einkaufsliste
3 - Werkzeugliste 4 - Schemazeichnung
Winkelrahmen Schritt 1

Schritt 1 - Zuschneiden

Die Bilderleisten entsprechend dem Bauplan mit Gehrungssäge zuschneiden.

Schritt 2 - Verkleben und lackieren

Mit Holzleim alle Teile sauber und rechtwinklig verkleben, danach schleifen.
Rahmen nach Wunsch entweder lasieren oder mit Acryllack lackieren.
Glasscheiben mit einem Glasschneider und Rückwände mit einer Laubsäge sauber zuschneiden.
Alle Kanten mit feinem Schmirgelpapier schleifen.
Glas einsetzen und mit kleinem Klebepunkt an den ganz äußeren Kanten fixieren.
Andere Formate sind durch Verlängern oder Verkürzen der Leisten, Glas und Rückwände problemlos möglich. Passen Sie die Auswahl der Bilder auf die Winklung der Rahmen an – das unterstützt den Winkeleffekt.

Winkelrahmen Schritt 3

Schritt 3 - Bilder einsetzen

Passepartout und Bilder nach Geschmack zuschneiden und in den Rahmen einlegen.

Winkelrahmen Schritt 4

Schritt 4 - Verschließen

Rückwände einlegen und mit kleinen horizontal eingeschlagenen Nägelchen befestigen.

Winkelrahmen Schritt 5

Schritt 5 - Bilderhaken ankleben

Bilderhaken mit 2-Komponenten-Kleber auf gleicher Höhe ankleben und gut aushärten lassen.

Einkaufsliste

  • Pos. 1
    1 Bilderleiste, 2.500 mm, Kiefer
  • Pos. 2
    1 Hartfaserplatten, 3 mm, roh
  • Pos. 3
    1 Bastlerglas, 2 mm      
  • Pos. 4
    1 Acrylfarbe nach Wunschfarbton 
  • Pos. 5
    2 Bilderhaken, Messing
  • Pos. 6
    15 kleine Nägel 
  • Pos. 7
    1 2-Komponenten-Kleber                  
  • Pos. 8
    1 Holzleim

Werkzeugliste

  • Glasschneider
  • Laubsäge
  • Gehrungssäge

Schemazeichnung

Schemazeichnung

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben