Garagentorantrieb einbauen in 6 Schritten

Heimwerker testet den Garagentorantrieb nach Einbau mit Fernbedienung.

Mit einem Garagenantrieb stehen Sie nie wieder im Regen. Auf Knopfdruck öffnet sich das Garagentor automatisch und Sie kommen mit dem Auto ganz bequem ins Trockene. Moderne Systeme funktionieren dabei zuverlässig und sicher, denn sie erkennen Hindernisse automatisch.

Einen Garagentorantrieb einbauen – das mag zunächst aufwendig klingen, ist aber je nach Modell sogar von einer Person allein zu bewerkstelligen. Mit einem Helfer klappt das Projekt umso besser. In der folgenden Anleitung erklären wir Ihnen schrittweise, wie Sie selbst einen Antrieb für Ihr Garagentor zusammenbauen und montieren. Bei der Frage, welchen Antrieb Sie bei welcher Garagentorgröße wählen sollten, berät Sie gern einer unserer fachkundigen Mitarbeiter in Ihrem OBI Markt.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Heimwerker steckt  Laufschiene beim Einbau des Garagentorantriebs zusammen.

Schritt 1 - Garagentorantrieb zusammenbauen: Laufschiene

Zuerst muss der Garagentorantrieb zusammengebaut werden. Beginnen Sie mit der Laufschiene und schieben Sie die Elemente gemäß der Anleitung ineinander. Verbindungsstücke sorgen hier für den richtigen Halt. Laufschlitten dann in die zusammengesteckte Schiene einführen. Bei allen Arbeitsgängen auf guten Lauf achten – es sollte nichts verkanten.

Heimwerker schiebt beim Einbau des Garagentorantriebes Kette durch den Kettenspanner.

Schritt 2 - Antriebskette in Laufschiene einziehen

Ist Ihre Antriebskette nicht bereits in die Laufschiene vormontiert, dann ziehen Sie diese in die Laufschiene ein und leiten Sie sie dabei durch den Laufschlitten. Dann wird die Kette durch den noch losen Kettenspanner gezogen und zusammen mit dem Kettenspanner auf die Laufschiene gesteckt. Führen Sie die Kettenenden zusammen und verbinden Sie sie über Anschlussstücke. Die Anschlussglieder sollten gleich einrasten – helfen Sie im Zweifel mit einem Schraubendreher nach.

Heimwerker legt beim Einbau des Garagentorantriebes Kette um Ritzel am Motor.

Schritt 3 - Motor mit Laufschiene verbinden

Legen Sie den Motor neben der zusammengebauten Laufschiene schon einmal bereit. Lösen Sie dann die Spannschraube am Kettenspanner, um der Kette Spiel zu geben und legen Sie sie um das Ritzel am Motor. Anschließend wird die Laufschiene auf den Motor gesteckt und die Schraube am Kettenspanner wird wieder angezogen, um die Kette zu spannen. Kette dabei nicht zu stark anziehen – sie sollte immer noch etwas Spiel haben. Achten Sie darauf, dass die Kette korrekt in der Umlenkrolle liegt. Letzte Aufgabe vor dem Einbau des Garagentorantriebs ist nun die Montage der Befestigungswinkel an den Seiten des Motorgehäuses.

Heimwerker bringt Garagentorantrieb am Garagensturz an.

Schritt 4 - Antrieb am Garagensturz anbringen

Bestimmen Sie die Mitte des Garagentors mithilfe des Metermaßstabs und markieren Sie die betreffende Stelle mit einem Bleistift am Garagensturz. Wenn Sie die Sturzbefestigung von der Laufschiene gelöst haben, wird diese an der markierten Stelle montiert. Dabei ist es hilfreich, die Sturzbefestigung vorher mittig an die Markierung zu halten und die Bohrlöcher anzuzeichnen.

Die Löcher werden am besten mit einem Steinbohrer (10 mm) gebohrt. Tragen Sie dabei Schutzkleidung wie Schutzbrille und Handschuhe. Die Sturzbefestigung kann danach verschraubt werden. Den Garagentorantrieb (Laufschiene mit Motor) dann möglichst sicher, z. B. auf dem Garagentorrahmen, ablegen und die Laufschiene mit der Befestigung am Sturz verbinden.

Heimwerker richtet Motor des Garagentorantriebs an Laufschiene aus.

Schritt 5 - Garagentormotor ausrichten und fixieren

Sorgen Sie bei diesem Schritt zuerst für einen sicheren Stand auf der Leiter. Dann sollten Sie die Motoreinheit des Garagentorantriebs zur Decke heben und gerade ausrichten. Achten Sie darauf, dass die Laufschiene mittig zum Garagentor verläuft und markieren Sie mit dem Bleistift Bohrlöcher an der Decke. Anschließend werden diese mit dem Steinbohrer gebohrt, um das Gehäuse mit dem Motor mit Schrauben und den in Schritt 3 angebrachten Befestigungswinkeln zu fixieren. Die Laufschiene muss absolut waagrecht verlaufen: Prüfen Sie mit der Wasserwaage die Ausrichtung und Position und justieren Sie an den Befestigungswinkeln des Gehäuses eventuell nach.

Heimwerker verbindet beim Einbau des Garagentorantriebes Laufschiene und Torbefestigungswinkel.

Schritt 6 - Tor mit Garagentorantrieb verbinden

Zum Schluss wird der Torbefestigungswinkel mittig am Schwingtor montiert und dann mit der Schubstange des Laufschlittens verbunden. Jetzt ist der Garagentorantrieb montiert und muss nur noch ans Stromnetz bzw. eine alternative Stromquelle angeschlossen werden.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben