Heiz-Berater

Heiz-Berater

Öl und Gas werden immer teurer. Umso mehr suchen Verbraucher nach Alternativen. Die sind inzwischen ebenso vielfältig wie effektiv – und reichen vom Heizen mit einem Pellet-Ofen bis zur Installierung einer Solaranlage. Mit Holz-Pellets können Sie beispielsweise in der Übergangszeit heizen und im Winter die Ölheizung unterstützen – und so bis zu 35% der Heizölmenge sparen. Noch größer ist das Einsparpotenzial durch Solarthermie (Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung und/oder Heizungsunterstützung). Hier können Sie die jährlichen Energiekosten um bis zu 70% senken.

1. Heizen mit Solarenergie 2. Heizen mit Holzpellets
3. Heizen mit Wärmepumpe 4. Heizen mit Brennwerttechnik
Heizen mit Solarenergie

1. Heizen mit Solarenergie

Solarthermische Anlagen wandeln das Licht der Sonne in Wärme um und erhitzen so das Brauchwasser.

Vorteile:
  • Erwärmung von Heizungs- und Brauchwasser
  • Stark verminderte CO²-Produktion
  • Kombinierbar mit den üblichen Heizungsanlagen
  • Staatlich gefördert

Voraussetzungen:  Idealerweise nach Süden ausgerichtete Dachfläche mit etwa 28-45 Grad Neigungswinkel. Für die Unterstützung der Heizung ist eine größere Fläche nötig als für die Deckung des Warmwasserbedarfs.

Schemazeichnung Schemazeichnung
Heizen mit Holzpellets

2. Heizen mit Holzpellets

Pellets sind kleine, aus Holzspänen gepresste Stifte, die in speziellen Öfen umweltschonend und mit hohem Wirkungsgrad verbrannt werden.

Vorteile:
  • Anschaffungspreis des Pellet-Ofens nicht höher als bei Holz- und Kohleöfen
  • Kostengünstige Holzpellets
  • Als Zimmerofen und als Zentralheizung erhältlich
  • Anlieferung der Pellets durch OBI möglich

Voraussetzungen: Freier Schornstein für Ofen-Anschluss

Schemazeichnung Schemazeichnung
Heizen mit Wärmepumpe

3. Heizen mit Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wandelt Umweltwärme in für Sie nutzbare Energie um und ist somit umweltfreundlich und kostensparend zugleich.

Vorteile:
  • Günstige Betriebskosten durch Nutzung von Umweltwärme
  • Hohe Umweltfreundlichkeit
  • Unabhängigkeit von Preisschwankungen von fossilen Brennstoffen
  • Möglichkeit der Förderung durch den Bund

Voraussetzungen: Freier Schornstein für Ofen-Anschluss

Schemazeichnung Schemazeichnung
Heizen mit Brennwerttechnik

4. Heizen mit Brennwerttechnik

Durch die Brennwerttechnik nutzen Heizgeräte die Wärme des Wasserdampfes, die andernfalls durch den Schornstein entweichen würde.

Vorteile:
  • Effizientere Energienutzung
  • Einsetzbar bei verschiedenen Energiequellen
  • Niedrigere Schadstoff-Emissionen

Voraussetzungen: Heizgerät, welches die Brennwerttechnik nutzt.

Schemazeichnung Schemazeichnung

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben