Heizkörper abbauen in 8 Schritten

Heimwerker baut Heizkörper von der Wand ab.

Der sichere Abbau alter Heizkörper macht aus diversen Gründen Sinn: Zum einen bringen alte Heizkörper oft nicht mehr die volle Leistung: Neben baulichen Ursachen kann das an Kalk- und Schmutzablagerungen im Inneren des Heizkörpers liegen. Zum anderen sind moderne Heizkörper schlanker gebaut als ihre Vorgänger. Hierdurch entsteht hinter der Heizung Raum für zusätzliche Isolierungen und vor dem Heizkörper mehr Platz im eigentlichen Wohnraum. Auch aus Sicherheitsgründen, beispielsweise wegen der Verletzungsgefahr spielender Kinder, sind die neueren Modelle die bessere Wahl – von geringeren Heizkosten mal ganz abgesehen. OBI zeigt, wie Sie mit wenigen Handgriffen den alten Heizkörper ausbauen.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Heimwerker schaltet vor der Demontage der Heizkörper den Heizkessel ab.

Schritt 1 - Vor der Demontage der Heizkörper - Heizkessel abschalten

Schalten Sie die Heizanlage ab und trennen Sie das System vom Strom. Beachten Sie unbedingt die Hinweise des Herstellers Ihrer Heizanlage, um das Gerät sicher abzuschalten.

Wasserzufuhr wird vor der Demontage der Heizkörper abgestellt.

Schritt 2 - Wasserzufuhr des Heizkörpers schließen

Schließen Sie die Wasserzufuhr, die die Heizkörper mit Wasser versorgt.

Wasserdruck wird vor Demontage der Heizkörper abgesenkt.

Schritt 3 - Wasserstand der Heizanlage senken

Anschließend senken Sie den Wasserdruck in der Heizanlage. Dadurch sinkt der Wasserspiegel in den angeschlossenen Heizkörpern. Das Entleerungsventil sitzt meist am Rücklauf in der Nähe des Heizkessels an einer tiefen Stelle. Schließen Sie einen passenden Schlauch an das Entleerungsventil an und lassen Sie das Wasser in einen Abfluss ablaufen.

Thermostatventil wird vor Demontage der Heizkörper geschlossen.

Schritt 4 - Heizkörper vor Abbau vorbereiten

Schließen Sie das Thermostatventil, damit kein Wasser mehr in den Heizkörper strömt. Manche Heizkörper verfügen über ein absperrbares Rücklaufventil. Bei diesen Modellen können Sie den Rücklauf mit einem Sechskantschlüssel schließen, bevor Sie das Ventil zuschrauben. Verfügt Ihr Heizkörper nicht über eine Rücklaufsperre, muss das Wasser aus dem gesamten Heizkreislauf abgelassen werden, um Wasserschäden zu vermeiden.

Heizkörper wird vor Abbau entlüftet.

Schritt 5 - Entlüften des Heizkörpers

Öffnen Sie das Entlüftungsventil mit einem Entlüftungsschlüssel, um den Heizkörper zu entlüften. Noch im Heizkörper verbliebener Druck kann so entweichen. Halten Sie zur Sicherheit eine Schüssel, einen Eimer oder ein anderes Auffangbehältnis unter das Lüftungsventil, um eventuell austretendes Wasser aufzufangen. Strömt längere Zeit Wasser aus dem Entlüftungsventil, überprüfen Sie, ob der Wasserstand der Heizungsanlage tatsächlich gesenkt wurde und ob die Ventile richtig schließen. Anschließend können Sie das Entlüftungsventil wieder schließen.

Rücklauf-Ventil wird bei Demontage der Heizkörper mit Wasserpumpenzange abgeschraubt.

Schritt 6 - Rücklaufventil des Heizkörpers abschrauben

Drehen Sie den Rücklauf des Heizkörpers mit einem Gabelschlüssel oder einer Pumpenzange ab und stellen Sie eine Schüssel unter das abgedrehte Rücklaufventil, um schmutziges Restwasser aufzufangen.

Vorlauf wird bei Demontage der Heizkörper mit Wasserpumpenzange abgeschraubt.

Schritt 7 - Vorlauf des Heizkörpers abschrauben

Schrauben Sie den Vorlauf des Heizkörpers mit einer Rohrzange oder einem passenden Gabelschlüssel ab.

Heimwerker baut Heizkörper ab.

Schritt 8 - Heizkörper ausbauen

Lösen Sie schließlich die Verschraubungen, die den Heizkörper in der Heizkörperkonsole in der Wand halten mit einem Schraubendreher und heben Sie den Heizkörper vorsichtig heraus. Achtung: Im Heizkörper kann sich Restwasser befinden.

Mit der richtigen Vorbereitung ist das Ausbauen eines Heizkörpers schnell erledigt. Arbeiten Sie beim Herausheben des alten Heizkörpers am besten zu zweit. Der Fachmann in Ihrem OBI Markt berät Sie gern bei weiteren Fragen zum Thema Heizung.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben